Plattenspieler läuft nur unwillig an

Liebe Leute,
ich habe heute nach vielen Jahren mal wieder meinen Plattenspieler in Betrieb genommen (ein gut 30 Jahre alter Yamaha P220, Riemenantrieb,
Halbautomat, vermutlich Synchronmotor).
Eingeschaltet - nichts, auch nach mehrmaligem Anstupsen.
Dann klingelte das Telefon, ich habe das Ding eingeschaltet
Plattenteller dreht sich, die LP wird perfekt ohne
positive oder negative Wirkung zu haben.
Woran kann so etwas liegen?
VG Wolfgang
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Wolfgang Schreiber schrieb:


--

Satelliten FAQ, DVB-T, Katzen, Mopped, Garten, Heimwerken:
http://www.satgerd.de/
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Definitiv ersteres. Aber gut, ein neuer Riemen wird mal besorgt, ist sicher kein Fehler.
VG Wolfgang
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 25.02.2018 um 17:18 schrieb Wolfgang Schreiber:

Dann schau mal nach den Elkos im Spannungsregler, insbesondere den an
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload


Danke. Sobald ich dazu komme, das Ding mal zu zerlegen (wollte ich eigentlich vermeiden). Aber vielleicht lasse ich's auch einfach so. Prinzipiell tut das Ding noch, darauf kam's mir an.
VG Wolfgang
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
beim Usenet-Okkupanten Google sich dortselbst fuer einen Namen aus dem Arsch ziehen: <http://www.hinterfotz.de/kackendreistegooglepest.html
snipped-for-privacy@gmx.de (Wolfgang Schreiber) schrieb:


Und mal an der Motorwelle drehen, ob das Oel verharzt ist, und die Welle schwergaengig.
--
> Mir fehlen einfach die weiteren Fakten, um mir vorschnell ein solches
> Werturteil anzumassen - es kann sein, dass es sich so verhaelt...es kann
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 25.02.2018 um 15:32 schrieb Wolfgang Schreiber:

Nix Synchronmotor, geregelter DC-Motor.
Aber schau erstmal nach dem Riemen.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Thorens, Garrard, usw. Hier:
<https://www.vinylengine.com/library/yamaha/p-220.shtml
steht auch, dass er einen Gleichstrommotor hat.


Vielleicht ein Problem der Regelung. Miss doch mal am Motor, ob nach dem Einschalten gleich Spannung anliegt.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 25.02.2018 um 15:32 schrieb Wolfgang Schreiber:

Servicemanual zum P-320 (baugleicher Vollautomat) gibts bei Elektrotanya.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Wolfgang Schreiber wrote:



dass der Motor mit kaum einer U/min zu drehen beginnt, bis er
--

?Der baldige Abgang der Deutschen aber ist

http://32521.seu.cleverreach.com/c/30163247/2b9ae7d6adbd-p4jpbk
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 25.02.2018 um 15:32 schrieb Wolfgang Schreiber:

Ich bin ziemlich ahnungslos und nur durch Zufall hier hereingestolpert. Die Wartezeit erinnert mich an den defekten Elko im Netzteil meines Laserdruckers. Der tat erst, wenn ich den Drucker lange genug
gewohnt.
Gregor
--
X-ggl-piss-off: yes

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload


Er schrieb aber:
Ich hatte das so interpretiert, dass diese Wartezeit auch bei
Das spricht IMHO gegen ein Netzteilproblem. Allerdings ist die
Verwirrend finde ich, dass diese Wartezeit so extrem schwankt, von ein paar Sekunden bis zu mehreren Minuten.
angeschaut, wie die Motorsteuerung aufgebaut ist.
Martin
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 28.02.2018 um 06:37 schrieb Martin Klaiber:


Ich bezog mich nicht auf das Netzteil, sondern auf einen Elko, der den Geist aufgegeben hatte. Ob der jetzt im Netzteil sitzt oder anderswo ... wie gesagt, ich habe keine Ahnung. Wenn es nur Plattenspieler gibt, bei denen Elkos im Netzteil verbaut sind ... ?
Gregor
--
X-ggl-piss-off: yes

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin Klaiber wrote:


Haben Plattenspieler einen Einschalter? Iirc schalten sie sich jedes Mal beim Ablegen des Tonarms ganz ab.
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

geregeltem Gleichstrommotor) gibt es einen Drehschalter, mit dem man
davon kann man den Teller starten (mit 33, 45 und 78 Upm) und mit einer weiteren Taste wieder stoppen. Der Tonarm ist getrennt auf einem extra Montagebrett, hat mit dem Laufwerk nichts zu tun (ist auch gar nicht von Thorens, sondern von SME) und ist auch nicht gekoppelt.
Bei meinem Dual 1229 (Reibradantrieb mit Synchronmotor) ist es so,
Elektronik, alles funktioniert mechanisch, auch die Automatik.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

In irgendeiner Form schon. Mein P220 schaltet sich ein, wenn man den
an (oder eben auch nicht), nach dem Absenken des Tonarms kann man Musik
bis zum Anlauf dauert. Rekorde waren bisher 5 Minuten (negativ) und ein paar Sekunden (positiv). Die jeweilige Stillstandzeit vorher scheint auch keinen Einfluss zu haben.
Ich vermute nun (nach Dietmar) einen defekten Elko im Spannungsregler, habe aber keine Lust das Ding zu zerlegen und hinterher wieder alles
VG Wolfgang
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

sorry, /Dieter/. :-)
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 28.02.2018 um 20:28 schrieb Wolfgang Schreiber:

Und die Raumtemperatur?
Ein in einem Netzteil getauschter Elko brauchte ein paar Tage (ein paar
lieferte, was gebraucht wurde.
Nach einer oder zwei Wochen lief das Netzteil dann wieder so wie nach dem Kauf des Druckers. Manche Teile wollen wohl erst ein paarmal ?trainiert? werden, bevor sie wie erwartet laufen.
Gregor
--
X-ggl-piss-off: yes

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Wolfgang Schreiber wrote:

Das war klar. Ich meinte aus dem Kontext offensichtlich einen separaten Einschalter. Die Aussage meines Vorposters war ja, zwischen zwei

ist aber genau das doch der Fall.
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

>> Mein P220 schaltet sich ein, wenn man den

Ja, sorry, mein Fehler. Mir sind unter den Plattenspielern mit
separatem Ein-/Ausschalter begegnet. Auch bei den japanischen
Martin
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.