SchaltlĂ€nge verkĂŒrzen mit Relais?

Hallo NG,
folgende 230V Schaltung habe ich hier: einen Bewegungsmelder der nach dem Auslösen einen Vrbracuher fĂŒr 80sec
schaltet. die schaltzeit ist nicht frei wĂ€hlbar. fix eingestellt auf 80sec. fĂŒr meine zwecke ist dies aber zu lang. nun ĂŒber lege ich wie ich ĂŒber ein relais, schĂŒtz oder sonstiges bauteil die schaltzeit um mindestens die hĂ€lfte reduzieren kann. noch besser wĂ€re es, wenn die 80sec schaltzeit ĂŒber ein bauteil lediglich zu einem schaltimpuls (wie bei eienr taster schaltung) umgewandelt wird. nun such eich eine möglichkeit mir solch eine schaltung selbst zu bauen (egal ob mit elektronik oder elektrotechnischen teilen) oder nach fertiegn bauteilen die so eine "komplexe" sache lösen können.
Vielen Dank fĂŒr Ideen.
Christian
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Christian H. schrieb:

Ich wĂŒrde das Teil aufschrauben und versuchen, einen Kondensator in Reihe zu schalten. Dann noch einen Widerstand parallel zu Relaisspule und Kondensator.
Kondensator wĂŒrde ich ausprobieren und mit 2200 ”F anfangen. NatĂŒrlich vorher nach der Spannung gucken. Widerstand so etwa mind. das fĂŒnffache des Spulenwiderstandes. Je grĂ¶ĂŸer, desto lĂ€nger brauchts, bis die Schaltung wieder 'scharf' ist, nachdem die 80 s um sind.
Kategorie "schnell und dreckig"
Ciao - Peter
--
FĂŒr Privat-Email bitte Betreff mit "Usenet-Reh" beginnen lassen.
--
"Ein Mokka-TrĂŒffel-Parfait mit einem Zitronencreme-BĂ€llchen."
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

das ding ist ein u.P. einsatz von Busch JĂ€ger, ich glaube nicht das man das teil aufschrauben kann. sicherlich bekommt man das teil auf, aber dann wieder zu? na ich weiß nicht.
grĂŒĂŸe
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

>

Hallo Christian, ich halte es fĂŒr völlig unmöglich, daß B+J einen Bewegungsmelder ohne Zeiteinstellung anbietet. Welchen Sinn sollte das machen?
Ev. ein neues IndustriegerĂ€t fĂŒr Sonderzwecke? Glaub ich nicht.
Such mal grĂŒndlich, ev. ein kleines halbversenktes MadenschrĂ€ubchen oder Ă€hnl.
Hast Du die Installations/Bedienungsanleitung nicht mehr?
Auch bei Conrad sind Beschreibungen drin. Und B+J Seiten ĂŒber Google.
bastian
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hallo Bastian,

dem ist aber so. bei den ,bewegungsmeldern die in eine Schalterdose eignebaut werden können, von BJ ist es brauchst du ein unterteil (dort schließt man laut belegungsplan die drĂ€hte an, und ein oberteil (allgemein sensor genannt), an diesem kannst du wiederum lichtempfindlichkeit udn zeit (falls der regler vorhanden ist) einstellen. definitiv ist 1. kein regler fĂŒr die zeit vorhanden 2. in der bescheribung auch angegeben das der sensor mit der nummer xyz (den ich verbaut habe) einen schlatgang von 80sec hat. falls du es immer noch nicht glauben solltest werde ich bei gelegenheit die bedienungsanleitungen raussuchen.

nein kein industriegerÀt
Christian
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
geschrieben:

Solltest du aber mit einem Zeitrelais den 80s Einschaltvorgang nach 40s beenden, so stehst du zwingend min. 40s im dunklen, weil das Zeitrelais eine Nachtriggerung nicht mitbekommt. Wenn du das nicht willst, dann wĂŒrde ich im GerĂ€t nach den zeitbestimmenden Bauteilen suchen und diese Ă€ndern. Möglicherweise hat B+J auch fĂŒr den fix eingestllten keine ganz neue Schaltung entwickelt sondern nur das Poti durch einen Festwiderstand ersetzt.
--
Martin

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Peter Muthesius schrieb:

Zu kompliziert. Man nehme als Last einen BrĂŒckengleichrichter, an dessen Ausgang einen grĂ¶ĂŸeren Widerstand (bin zu faul zum Rechnen) und parallel dazu eine Reihenschaltung aus einem Kondensator und der Wicklung eines Relais. Die Kondensator/Relais-Kombination dient als Hochpaß, das Relais zieht daher bei Anregung nur kurz an und fĂ€llt wieder ab, und der Kondensator entlĂ€dt sich nach der Abschaltung des Zeitrelais ĂŒber den Widerstand und die Wicklung.
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron AtmosphĂ€re Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Peter,
ich habe den BWM bzw den Sensor (wo auch das einstellrĂ€dchen fĂŒr die empfidnlichkeit dran ist) aufgeschraubt. udn sieeh da: 3 lötpunkte auf der platine zeigen das dort normalerweise ein poti fĂŒr die schaltdauer vorgesehen ist. leider weiß ich nicht wieviel Ohm das poti hat das in diese schaltung von BJ eingebaut wird. leider kann ich mit deienr kurzanleitung mit kondensator und widerstĂ€nden nicht viel anfange, daher bitte ich dich um genauere informationen diesbezĂŒglich.
danke
Christian

noch
lediglich
Relaisspule
NatĂŒrlich
fĂŒnffache
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Wed, 27 Apr 2005 21:44:18 +0200 schrieb Christian H.

Möglicherweise das gleiche wie fĂŒr die Empfindlichkeit. Wenn das Poti aber fehlt, dann wird ein Festwiderstand drin sein, parallel zu 2 oder 3 der Lötpunkte. Suche den einmal, der gibt dir einen Anhaltspunkt fĂŒr den Wert (80s, proportional zum Widerstandswert). Ich ahbe hier auch ein nachtlicht (5,- Hofer/Aldi) was viel zu empfindlich von der Einschalthelligkeit war, parallel zum Fotowiderstand war schon ein Widerstand drin, mit etwas Experimentieren habe ich eine passenden Wert zum Parallelschalten gefunden, damit es passt - war nicht so schwer. Ansonsten fange mit 100k an, da kann nichts passieren, es könnte auch einen Serienwiderstand zum Poti geben, damit du es nciht auf Null drehen kannst, je nach Schaltung.
--
Martin

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

leider steht kein wert auf dem vorhandenen drauf.

der
kein festwiderstand. ein lötpunkt ist minus (hab die leiterbahn verfolgt und ist mit den minus anschlĂŒssen von verschiedenen kondensatoren verbunden usw. der andere anschluss geht an ein Motorola Chip mit folgenden aufschriften: MC68HC705P6ACDW 0K07B CTCTVX0246 der dritte geht an einen der sensor pins (diese kontaktieren dann das BJ Unterteil das in der unterputzdose eingebaut ist.

zum
Schaltung.
an welche der 3 pins schließe ich die insgesamt 2 des widerstandes an?
adnke
gruß Christian
PS: ich kann auch gerne mal makroaufnahmen von der platine per email schicken.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Thu, 28 Apr 2005 21:14:45 +0200 schrieb Christian H.

Na gut, das ist ein ”C, der hat einen Standardwert einprogrammiert. da mußt du mit einer Spannung/ Spannungsteiler aus 2 WiderstĂ€nden arbeiten.

--
Martin

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Martin,
ich schĂ€tze mal das ich die beiden wirderstĂ€nde zum minus/ground zusammenfĂŒhren muss und die anderen anschlĂŒsse an den jeweilig vorgesehenen lötpunkt fĂŒr das poti, oder? mit welchen widerstandswerten wĂŒrdest du arbeiten und mĂŒssen diese eine bestimtme belastung standhalten oder langen hier herkömmliche widerstĂ€nde?
danke
gruß Christian

3
da
arbeiten.
das
Serienwiderstand
an?
email
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Christian H. schrieb:

Warum willst du die Schaltung selbst bauen? Nimm ein Zeitrelais, einschaltwischend, und gut ist.
--
Michael Redmann
"It's life, Jim, but not as we know it." (Spock)
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

"einschaltwischend" da shab ich schonmal vom hersteller fĂŒr industrie(zeit)relais "Finder" gelesen. ich wusste jedoch nicht ob ich mit meiner vermutung richtig liege das die teile einen impuls bekommen einen potentialfreien kontakt schalten udn sofort wieder "zurĂŒck schalten". einschaltwischer ist ja ein passender begriff wenn man sich erstmal sicher ist das er so zu verstehen ist :-) danke könnte aber nicht das probelm auftreten, wenn der einschaltwischer die 80sec steuerspannung vom BWM bekommt er mehrmals "durchschaltet" schaltet?
Christian
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Christian H. schrieb:

Nein, das ist kein Problem. Beim Einschalten wird ein einzelner Impuls erzeugt, egal wie lange die Betriebsspannung anliegt.
Im Finder-Katalog liest sich das so:
(DI) Einschaltwischer Der Start erfolgt durch Anlegen der Betriebsspannung (U) Das Relais schaltet sofort in die Arbeitsstellung. Nach Ablauf der eingestellten Wischzeit schaltet das Relais in die Ruhestellung.
GrĂŒĂŸe
--
Michael Redmann
"It's life, Jim, but not as we know it." (Spock)
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

ich verstehe dann aber immer noch nicht, wie dann das relais weiß wann es wieder in arbeitstellung schalten darf
Christian
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
geschrieben:

Wenn die Betriebsspannung (Steuerspannung) kurz weggefallen ist - d.h. der Bewegungsmelder _muß_ zwischendurch ausschalten, sonst gibt es kein Licht mehr.
--
Martin

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

ich
bekommen
sich
die
Impuls
eingestellten
naja leider wischt der wischer nciht mehr zurĂŒck das heißt der BWM kann nachdem er 80 sec an war und sich selbst wieder abgeschaltet hat, das relais nicht wieder auslösen. das wischer-relais bleibt aus. es lĂ€sst sich nicht mehr schalten, und so war das ja nicht gedacht ;-)
Christian
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Christian H. schrieb:

Das sehe ich noch nicht ganz. Dein 80s-Puls steuert den Einschaltwischer an und der gibt nur einen einzelnen Puls aus. Nach 80s fĂ€llt die Betriebsspannung des Wischers ab und er ist wieder scharf fĂŒr den nĂ€chsten Puls.
GrĂŒĂŸe
--
Michael Redmann
"It's life, Jim, but not as we know it." (Spock)
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.