Sicherungsautomaten parallelschalten

Hallo,
darf man Sicherungsautomaten parallelschalten?
Warum das: Ich möchte die Aussensteckdose über eine 2-A-Sicherung
(zufälliger Typ C) absichern, um Missbrauch zu verhindern. Einbrecher dürften inzwischen zwar ausreichend starke Akku-Geräte besitzen oder ganz ohne Elektrogeräte auskommen, aber man muss es ja nicht provozieren.
Gelegentlich möchte ich da aber mal volle Leistung abzapfen. Dann würde ich z.B. eine 13-A-Sicherung parallel dazu anschalten.
Sollte die Last ungleichmäßig verteilt sein und die 2-A-Sicherung auslösen, dann wäre das ja kein Problem, da dann die 13-A-Sicherung weiter leitet.
Gibt's beim Auslösen der Sicherung irgendwelche Impulse, die die stärkere Sicherung mitziehen? Sollte es zumindest zulässig sein, dann kann man auch zwischen 2 A und 13 A umschalten. Dann wäre sogar eine 16-A-Sicherung möglich, wobei mir weniger in der Regel ausreichen sollte und damit nicht versehentlich 16+2 (mal Auslöse-Kennlinie) die Leitung überfordern würden.
Spricht sonst was dagegen?
Schönen Gruß Martin
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 01.03.2011 19:59, schrieb Martin Τrautmann:

Nein.
Schleife die 2A Sicherung doch nach der 13A Sicherung in den Stromkreis der Außensteckdose. Die kannst du dann ja bei Bedarf mit einem Schalter überbrücken. Ich wüßte nicht, was dieser Schaltung dann entgegenstehen sollte.
--
mfg hdw

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Tue, 01 Mar 2011 20:08:52 +0100, Horst-D.Winzler wrote:

Hm, stimmt, das sollte zulässig(er) sein. Was spricht aber gegen die vorgeschlagene Lösung? Spart immerhin einen Platz im Sicherungskasten ein.
Schönen Gruß Martin
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 01.03.2011 20:09, schrieb Martin Τrautmann:

Solche Spielereien können Leben gefährden. Bedenke, das auch andere an solchen "Kunstwerken" arbeiten müssen. Auch du selbst kannst diese Kunstschaltung im Eifer mal vergessen. Wenn du die üblichen Patronensicherungen (5x20) einsetzen willst, dann darf die Vorsicherung mW max. 16A betragen. Du kannst ja die 2A-Sicherung mit Schalter in der Nähe der Steckdose innen in einem Kästchen anbringen.
--
mfg hdw

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hi,

Stimmt.
Überbrücken ist aber "noch mehr verboten". Die Parallelschaltung (bei einer für sagen wir mal 16 A zugelassenen Dose) birgt aber (sachlich) kein Gefahrenpotenzial. Sie ist nur den Vorschriften nach nicht vorgesehen, ein Gesundheits-Risko hat er dabei nicht. Mit Glück kommt dabei nicht mal die kleinere, weil die größere, wenn eingedrückt, einen kleineren Innenwiderstand haben dürfte, und so den Hauptteil des Stroms nimmt. Und bei Überlast lösen beide aus - kein Problem. (Technisch ist auch das Überbrücken bei der Reihenschaltung kein Problem. Aber eine Sicherung zu brücken ist so ein NoNo.)
Erlaubt ist beides nicht. Klar.
mfg. Gernot
--
< snipped-for-privacy@gmx.de> (Gernot Zander) *Keine Mailkopien bitte!*
Lieber Arm dran als Arm ab.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 01.03.2011 21:00, schrieb Gernot Zander:

Schon richtig, aber wäre eine 2A nicht automatisch rückstellbare Strombegrenzung, die unübersehbar ausschaltbar ist, untersagt?
--
mfg hdw

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Die 2 A machen keinen Sinn, Steckdose nur bei Bedarf einchalten und gut.
Lutz
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Lutz Illigen schrieb:

ACK.
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 02 Mar 2011 04:46:41 GMT, Lutz Illigen wrote:

An dem Kreis hängt auch die Aussenleuchte. Selbst mit eigenem Kreis wären 2 A gut für Radio, Handleuchte und anderen Kleinkram.
Schönen Gruß Martin
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Steckdose einzel schaltbar machen geht nicht?
Lutz
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 03 Mar 2011 02:11:02 GMT, Lutz Illigen wrote:

An der Steckdose selbst sicher. Von weiter weg aber nicht, dafür fehlt das Kabel, da an dem Kreis auch die Aussenleuchte hängt.
Schönen Gruß Martin
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 03.03.2011 05:47, schrieb Martin Τrautmann:

Du könntest eine hier unübliche Steckdose einbauen. Nutzung dann nur mit Adapter. Wäre somit etwas gewöhnungsbedürftig aber gegen unbefugtes Benutzen sehr wirksam.
--
mfg hdw

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Thu, 03 Mar 2011 05:52:24 +0100, horst-d.winzler wrote:

Ich könnte auch eine abschließbare Steckdose verwenden.
Beides verhindert erfolgreich, dass ich selbst unproblematisch an die Steckdose rankomme.
Und es ist praktisch, das Ladegerät für z.B. Akkuschrauber oder Gartengeräte, die Christbaumbeleuchtung o.ä. einfach so einstecken zu können.
Fremd-Steckdosen wollte ich mir aber trotzdem mal besorgen: Da es der IEC 60906-1 wohl nie wirklich in den Einsatz schaffen wird werde ich mir mal ein paar Schweizer J-Stecker und -Dosen besorgen. Die britischen Stecker verwende ich bereits für 12 V Photovoltaik.
Warum hat man eigentlich nicht einfach die schweizer J-Stecker akzeptiert und musste zwanghaft was anderes erfinden wollen?
Schönen Gruß Martin
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 03.03.2011 06:10 schrieb Martin Τrautmann:

Da passen doch die Eurostecker rein, oder?
Kristian
--
The light at the end of the tunnel...
... is always the headlamp of an oncoming train!
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Thu, 03 Mar 2011 19:24:31 +0100, Kristian Neitsch wrote:

Nur mit Gewalt. 12 V DC sollte denen dann aber nicht wehtun.
Schönen Gruß Martin
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Du bist ein asozialer Mensch. An die armewn Einbrecher denkst Du garnicht. Sollen die etwa mit Hammer und Meisel ?
Die wollen auch ihre Hilti einsetzen.
Und ne ordenliche Beleuchtung muß auch sein. Oder sollen die sich die Beine brechen.
In Amerika stehst Du dann vor Gericht.
Einbrecher, die durchs Glasdach gefallen sind, sind den Hausbesitzer sehr teuer gekommen. Amerik.KH-Preise dürften bekannt sein...
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 03.03.2011 05:47, Martin Τrautmann wrote:

Evtl. kannst du die eine Zuleitung von UV zur Aussensteckdose,im Aussenbereich in eine gut versteckten, abschliessbaren UP-Kasten führen, dort mit 2 Sicherungen in 2 Stromkreise aufteilen? Ein Stromkreis für Aussenleuchte,Steckdose light und ein Stromkreis für Steckdose heavy? An FI in der UV und Selektivität der Sicherungen denken...
Regards Karsten
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo,
Am Tue, 1 Mar 2011 18:59:13 +0000 (UTC)

das dürfte einem Überbrücken gleichkommen und das ist verboten, egal ob nen Stück Kupferdraht oder Alufolie/Eisenwolle.

Wenns wirklich so sein soll, nimm einen Umschalter/Wechselschalter und schalten zwischen den Automaten um.
Aber 2A C und man ist schon bei einem Faktor von 1,13-1,45 Überlast bis zu einer Stunde und das reicht für quasi viele Elektrogeräte, egal ob Fräse, Bohrmaschine oder Trennschleifer, das ist höchstens komplett Abschalten oder ggf. gut versteckt oder vernünftig verschlossen sinnvoller.

Es ist aber grober Unfug, grade weil die Leitung nicht freigeschaltet ist, wenn nur eine Sicherung aus ist und mit sowas rechnet niemand.

Theoretisch möglich, genau wie der Automat hier zu Hause, der sich nicht mehr einschalten lassen wollte... manuell ausgeschaltet, da half einmal vorsichtig klopfen und es ging wieder.

Umschalter ist m.E zulässig, wenn man nicht die Automaten selbst dazu nutzt, sondern einen passenden Schalter.

Ja, deine potentiellen Einrecher würden sich auch mit 2A (und bis zu ner Stunde u.U knapp 3A) zu schaffen machen und sich über den Stromanschluß freuen.
Komplett aus oder verstecken, so ne Lösung die Dir vorschwebt bringt gar nix.

Gruß Jan
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin Τrautmann schrieb am 01.03.2011 19:59:

...
Wenn du Bedenken hast, dass Einbrecher ihrer Elektrowerkzeuge an der Steckdose nutzen, würde ich auch von 2A abraten - für das Schnellladegerät o.ä. reicht das vermutlich auch =:-O Eher: Schalter in Reihe zum B16A, oder wenn du Bedenken bezüglich "vergessen auszuschalten" hast ein Zeitrelais.
Thomas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ich würde die Sicherung nur dann einschalten, wenn ich selber die Steckdose benötige.
--
Dipl.-Inform(FH) Peter Heitzer, snipped-for-privacy@rz.uni-regensburg.de
HTML mails will be forwarded to /dev/null.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.