Solarlader nicht bei Laufendem Motor?

Hallo
wohl wenn es statt Spannung den Strom (die richtung) messen wollte. Mit
steuern (die evtl. einfach nur teurer sind als dies hier)?
Kleinwagen?
Kay
Reply to
Kay Martinen
Loading thread data ...
Am 29.01.21 um 23:41 schrieb Kay Martinen:
... bla blub blafasel.
Allerdings geht dann bei voller Brezelsonne und voller Batterie auch die Spannung auf 15 bis 18V hoch, was definitiv zu viel ist. Ein Widerstand
Ladestrom, und mit ihm der Effekt des Widerstands.
Der Ladestrom wird durch die Solarzellen oder die Ladespannung begrenzt.
nahezu keinen Ladestrom mehr an.
Oder sie haben Angst vor den Transienten und keinerlei Schutz davor. Die
Das erscheint mir wahrscheinlich.
kurz, wenn zu viel kommt.
Richtig gute Regler verwenden einen Schaltregler mit MPP. Aber das ist in der Klasse eher nicht zu erwarten.
Ein Bekannter von mir, wollte das mal machen. Nachdem er es durchkalkuliert hat, hat er die Sache verworfen.
Es gibt bessere Methoden, die Batterie bei Laune zu halten.
halt auch wenig Batterie. Deshalb reicht da auch einmal oder maximal zweimal im Jahr.
Winter. Die Batterie ist jetzt knapp 11 Jahre alt und kein echtes Highlight mehr. Aber bisher hat das immer gereicht.
Marcel
Reply to
Marcel Mueller
Das klingt alles sehr sonderbar. Die Spannung kann man auch mit Diode (so vorhanden) messen, man muss halt dann den Offset mit einkalkulieren. Der Strom muss nicht gemessen werden.
Ja. Ich habe lange Zeit ein 10W-Panel benutzt, direkt an der Batterie,
Nicht bei laufendem Motor? So knapp auf Kante kann (Zusatz-)Elektronik
denn, der Generator/Regler hat einen Schaden, aber selbst dann ist es sehr
"Leider" kann ich derzeit kein Solarpanel nutzen, da meine KFZ in der Garage
Netzteil sein.
Reply to
Andreas Neumann
Am 29.01.2021 um 12:41 schrieb Kay Martinen:
Ich hatte mir noch vor der Auswanderung so einen Solarlader bei Pearl gekauft und ihn dann an meinem neuen Wohnort eingesetzt - dort haben wir
dann zeigt der Solarlader durch eine blinkende LED an, dass geladen wird). Mein Garagist hat mir dann beim Pflegedienst gesagt, dass das
mir nie einfallen, den Lader beim Einschalten des Motors aus dem
Es ist mir noch nie eine Batterie hopps gegangen - ich verwende nur
zweiten (hier vor Ort gekauften) Solarlader habe ich aussen am Bootshaus
dann immer ab, wenn es mit dem Boot auf Rundfahrt geht. Eine Gebrauchsanleitung habe ich hier noch nie gelesen. Peter
Reply to
Peter Koerber
Am 29.01.2021 um 23:41 schrieb Kay Martinen:
formatting link

0V 0A gemessen. Na prima.
Ein nicht sichtbares Problem der Kontaktierung an den Solarzellen. Direkt an den Zellen habe ich einen Kurzschlussstrom bei praller Sonne und wirklich optimaler Ausrichtung gerade mal um die 100mA gemessen.
Hinter einer Fensterscheibe war es nochmal deutlich weniger! Wenn man das Ding zusammengebaut benutzt, frisst die rote LED im Zig.Stecker auch nochmal einige mA des kostbaren Stromes weg.
prallen Sonnentagen(!) kaum 50mA eff. Ladestrom erreicht werden.
Ich habe das Ding als Unfug abgetan und nie benutzt.
Reply to
Wolf gang P u f f e
Am 29.01.21 um 23:41 schrieb Kay Martinen:
erst nach einiger Zeit ab.
oft geschaltet.
@KM beim ersten Versuch den falschen Knopf erwischt..
Reply to
Jan Conrads
Am 30.01.21 um 14:33 schrieb Jan Conrads:
Erinnert mich daran als in in einem neuen Dienstfahrzeug meine
:-((
Reply to
horst-d.winzler
Am 30.01.2021 um 14:38 schrieb horst-d.winzler:
wo ich eine Akku-Taschenlampe eingesteckt hatte.-
1 Nacht und ich musste im Motor-Notlauf in die Werkstatt weil der
zusammengeschraubt ...
:(
Reply to
Leo Baumann
Am 30.01.2021 um 14:38 schrieb horst-d.winzler:
wo ich eine Akku-Taschenlampe eingesteckt hatte.-
1 Nacht und ich musste im Motor-Notlauf in die Werkstatt weil der
zusammengeschraubt ...
Reply to
Leo Baumann

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.