Teurer und seltsamer Elektronotdienst (link)

Moin,
siehe
http://www.nordbayern.de/region/fuerth/teurer-notdienst-am-sonntag-1.1452476
"CADOLZBURG - Dass der Einsatz eines technischen Notdienstes,
speziell am Wochenende, teuer werden kann, ist allgemein bekannt. Anfahrt, Facharbeiterstundenlohn, Feiertagszuschlag — doch was hilft’s, wenn der Strom ausgefallen ist oder der Keller wegen einer defekten Waschmaschine unter Wasser steht. Ein Leser aus Cadolzburg musste auf die Dienste eines Elektronotdienstes zurückgreifen. Nun hat er einen Rechtsanwalt eingeschaltet."
Man beachte besonders die Reparaturmethode...
-ras
--

Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo,
Am Wed, 24 Aug 2011 19:15:16 +0200

ich denke deutlich berteuerte Notdienste sind das eine, ich meine einen 100% Lohnaufschlag fr So+Feiertage wrde ich ja noch evt. verstehen,
[ Pfusch durch Notdienst]

aber diese Flickerei absolut nicht. Eine Sicherung lst ja i.d.R. nicht grundlos aus und so ein Draht kann ja doch u.U fr einen Brand sorgen, schlechter Kontakt, hohe Temperatur durch berlast usw. Ob da im Zweifelsfall die Haussicherung schneller ist? Ich meine in groen Husern sind das ja oft nicht die blichen 63A von EFH, sondern oft deutlich mehr.

Ich wrde sowas in keinem Fall machen, auch nicht privat. Zudem ein Notdienst, der nicht mal mit dem notwendigsten ausgerstet ist spricht irgendwie nicht fr einen Fachmann, ob die bei NH Sicherungen auch nen Stck Draht nehmen wrden? Mit der Telefonzange um den Halter wickeln und blos nicht abrutschen? *Schauder*
Gru Jan
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, das sind oft "Gesellen" mit Nebenjob. Die haben natürlich keinen Firmenwagen in der Freizeit. Solche Typen "installieren" ja auch oft für die Telebim.
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
]

Da es weder "schn" noch fachgerecht ist, ist klar.
Nur im Finsteren stehen lassen ist es auch nicht.
Die Zhler-Vorsicherung hat aber mit Wohnungs-Installations-Gefhrdung nichts zu tun.
Sie dient erstmal als Zhlerschutz, weil die Summe der nachgeschalteten Stromkreissicherungen pro Phase oft deutlich ber dem max.Zhlerstrom liegen. Was zulssig ist.
Andererseits auch als Reparaturhilfe, weil mit den Vorsicherungen der nachgeschaltete Si-Verteiler spannungsfrei gemacht werden kann zwecks dran arbeiten.
In der Woihnung selbst kann nicht passieren, weil ja alle Stromkreise im Verteiler noch eine Sicherung haben .
MfG bastian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

von so einem Elektriker erwarte ich, daß er bei einer derartigen Aktion die gängigen Sicherungen im Auto hat, und wenn nicht, daß er sowas in seiner Werkstatt hat, da hinfährt und so ein Ding holt. Ansonsten braucht er sich nicht Notdienst zu nennen...
-ras
--

Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
wrote:

Das allerdings wundert mich auch. Von den in Frage komm. Diazeds 20-63 A sollten schon welche in der Kiste sein.Weder teuer noch gro....
Mfg bastian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Jan Conrads schrieb:

Hat er ja nicht. Hoffe ich wenigstens ;-).
Die Reparaturmethode kann ich mir allerdings denken, hab ich in Afrika [1] auch schon gesehen: Draht um die Sicherung gelegt. Wahrscheinlich ist das geeichter Präzisionsdraht mit Prüfstempel, a 6 A Auslösung. Der "Elektriker" hatte den Draht vierfach genommen für eine 25A Vorsicherung.
[1] Ca 10 km südlich Gotthard-Passhöhe. Ferienhaus Kollege.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Rolf Bombach schrieb:

Der Elektriker wird in England gelernt haben:
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/17/MEM_1957_fuseholders.jpg
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Dieter Wiedmann schrieb:

Hallo,
nicht nur England. Vor etwa 15 Jahren sah ich in der Bretagne im örtlichen Supermarkt Sicherungsdraht auf Pappkarten gewickelt im Regal. Der Draht war vermutlich für ähnliche Sicherungseinsätze wie in dem Bild gedacht. Es gab gleich verschiedene Drahtstärken für die üblichen Nennströme. Na ja, früher gehörte ja auch die Bretagne mal zu Britannien, daher auch die sehr ähnlichen Namen.
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 26.08.2011 12:55, schrieb Uwe Hercksen:

Ich sags ja, wir in DE sind einfach zu perfektioniert. Aber in Br(etagne,itannien) hatten die eben keinen Werner Siemens.
--
mfg hdw

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hmm, ich habe neulich eine Schlossfhrung mitgemacht. (www.schloss-haemelschenburg.de) Dort gab es noch Teile einer ehemaligen Elektroinstallation aus dem Jahre 1900 zu sehen. Nach Aussage des Schlossfhrers wurde die kom- plette Anlage damals aus Grossbritannien eingefhrt, da es so etwas damals hier noch nicht gab. Gruss Harald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 25.08.2011 22:46, Dieter Wiedmann wrote:

Oder bei MacGyver:

http://www.youtube.com/watch?v=I5qcnNgpyik&feature=related

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Naja, das sind keine dünnen Tüdeldrähtchen mehr, und wer weiß, wie es mit den anderen Parametern (Spannung, Frequenz) aussah...
-ras
--

Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 27.08.2011 10:58 schrieb Ralph A. Schmid, dk5ras:

Da könnte es evtl. ein Problem gegeben haben, denn in Japan haben sie 2 Frequenzen, IMO im Norden 60Hz und im Süden 50Hz (oder andersrum). Aber ich würde einklich erwarten, daß die Generatoren notfalls beides können. Und das es nur Steckerprobleme waren, mag ich nicht so recht glauben. Hergott nochmal, in dem Notfall hätte man auch die Dose aus der Wand reißen können um die Drähte direkt zu verbinden. Aber womöglich waren auch keine Muffen und Presszange da. Ich schätze da wars sehr, sehr chaotisch. Ein Elektriker werden die doch gehabt haben, aber vielleicht war dessen Lager weggeschwommen. Keiner weiß es und sagt es.
Kristian
--
Support the ban of Dihydrogen Monoxide
www.dhmo.org
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 27.08.2011 17:10, schrieb Kristian Neitsch:

Da war nichts mit " Dose aus der Wand reißen". Der Tsunami hat die Notstromgebäude mit Inhalt einfach so plattgemacht. Die Leistung der Notstromaggregate liegt übrigens im MW - Bereich, da ist nichts mit Steckerverbindung.
--
Gruß
Karl Friedrich
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 27.08.2011 17:46 schrieb Karl Friedrich Siebert:

Aha. Die haben wirklich Batterien im MW-Bereich da? Wahnsinn, ich dachte in den großen hellblauen Gebäuden wäre der Reaktor und nicht die Batterien.
Kristian
--
Support the ban of Dihydrogen Monoxide
www.dhmo.org
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
wrote:

Richtig, die Kraftwerks-Notstromer waren hin.
Es ging um eilends herangeschaffte fahrbahre Notstromer, die nur - ausschlielich- die Notkhlpumpen versorgen sollten.
Und das hat tatschlich nicht oder lange nicht geklappt, weil die Steckvorrichtungen nicht gepat haben.
Warum das nicht sofort durch Techniker irgendwie draufgeklemmt werden konnte, hat sich die Welt gefragt.
MfG bastian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Kristian Neitsch schrieb:

Euch ist schon klar, daß es um etwas höhere Leistungen und Mittelspannung ging?
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Da ging es ziemlich sicher nicht um eine dämliche 400V-Drehstromdose, sondern um Spannugne im kV-Bereich und Leistungen im MW-Bereich.
-ras
--

Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 27.08.2011 19:05 schrieb Ralph A. Schmid, dk5ras:

Als transportables Aggregat? Über halb weggespülte Straßen? Wohl kaum.
Kristian
--
Support the ban of Dihydrogen Monoxide
www.dhmo.org
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.