Transistor LM317T geplatzt, warum?

Hallihallo NG,
vor 2 Wochen ist mir da doch reichlich seltsames passiert, es ging um
folgendes:
12V DC vom Motherboard werden mittels LM 317T und Poty gedrosselt um
den PC Lüfter (12V, 0,25A) auf erträglichem Geräuschpegel zu fahren. Mich
hat
dann einfach mal die Spannung interessiert, die ich mittels poty eingestellt
hatte.
Also habe ich parallel zum Ausgang der Schaltung im Lastbetrieb (sprich
Rechner
und Lüfter waren an) gemessen. 1 Sekunde lang kamen ziemlich wirre
Zahlenwerte
auf dem Voltmeter zum Vorschein und nach 2 Sekunden hat es im Lüfter
geknallt,
und den Transistor hat es in zwei Teile gesprengt. Motherboard war aber noch
in Ordnung. :) So, wie könnte ich das jetzt geschafft haben? Einen
Kurzschluß habe
ich meiner Meinung nach nicht fabriziert und das Voltmeter war auf DC und 20
V
eingestellt. Zudem, wenn es ein kurzer gewesen wäre, warum hat es mit dann
Transistor
und Lüfter eigentlich zerlegt, wenn ich am Ausgang der Schaltung gemessen
habe?
oder hab ich sowieso was gänzlich falsch gemacht? Und ja ich weiß, wer misst
misst Mist. ;)
Beste grüße
Reply to
Frank Litchenhaus
Loading thread data ...
Also, das mußt du in der Philosophie - Gruppe fragen.
LM317T als Transistor, das muß ein Gespenst sein aus der 5. Dimension. Poty ist auch was esoterisches und daß Spannungen zum Vorschein kommen, das ist höchst verdächtich, da mußt du einen geprüften Schamanen um Rat fragen oder womöglich gleich einen Teufelsaustreiber.
Sowas ist mir noch nie untergekommen.
Daß du erst jetzt, nach 2 Wochen damit in die Öffentlichkeit trittst, das ist kein Wunder. Mich hätte die Erscheinung auch geschockt.
Ächt.
Reply to
Franz Glaser (KN)
Hallo,
erstmal der LM317T ist ein einstellbarer Spannungsregler, kein Transistor. Die Anschlußreihenfolge ist(wenn man das Teil mit dem Befestigungsloch nach oben und der Plastikseite vor sich liegen hat von links nach rechts) 1 adjust, 2 Vout, 3 Vin. Am besten mal in das Datenblatt schauen:
formatting link
Viel Erfolg noch
Jan Conrads
P.S so einen Regler habe ich noch nie kaputt bekommen, auch nicht mit 2,4A statt 1,5 und ohne Kühlung(versehentlich)
Reply to
Jan Conrads
Jan Conrads schrieb:
Durch besonders cleveres;-) Layout kriegt man das Ding zum Schwingen, prima Mittelwellensender, dann ist spektakulärer Exitus durchaus drin.
Gruß Dieter
Reply to
Dieter Wiedmann
Dieter Wiedmann schrieb:
... mit Meßgerät samt Strippen als schlecht abgestimmte Antenne :-)
Gruß Reinhard
Reply to
Reinhard Richter
Jan schrieb:
Ach du schande, das ist ja jetzt mal peinlich :) Bin bei den drei Beinchen einfach mal von einem Transistor ausgegangen. Okay erst denken dann schreiben. Interessanterweise ist der Regler sogar auch noch auf einem Kühl körper montiert. Jetzt macht das ganze mit dem Poti auch Sinn..nur wie ich das Teil zerlegt habe bleibt wohl für immer ein Mysterium oder?
Reply to
Frank Litchenhaus
jaou, datjanze wirdn Rosenmontagsscherzlein auf dsie.
helau!
Reply to
Franz Glaser (KN)
Naja, du schreibst nur was von LM317 und Poti, normalerweise wird da noch ein Kondensator zwischen Ausgang und Masse geschaltet, oft auch noch einer zwischen Eingang und Masse. Ohne Kondensator hat der Regler vermutlich angefangen zu schwingen, was zu seiner Zerstörung geführt hat.
Jan
Reply to
Jan Lucas
Hallo Frank,
Oops.
Wahrscheinlich hast Du ihn wie einen Emitterfolger betrieben und das macht der LM317 ganz brav mit. Nur wenn man die Abblockkondensatoren nicht dran hat, kann es ungemuetlich werden. Am besten mal gemuetlich bei einer Gerstenkaltschale den Lesestoff zum LM317 reinziehen:
formatting link
Regards, Joerg
formatting link
Reply to
Joerg
... und ich glaubs immer noch nicht... Das Teil hat doch ne interne Temperatursicherung, oder?
Helau.
Reply to
Marte Schwarz
genau, erstens reimt sich das, zweitens hilft die nix bei Flahcspolung und drittens ist morgen sowieso Aschermittwoch.
Servas
Reply to
Franz Glaser (KN)
Hallo Marte,
So etwas nutzt oft nicht viel, wenn die Chose anfaengt zu schwingen.
Alaaf, Joerg (from Mardi Gras Country)
formatting link
Reply to
Joerg

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.