UP-Verteildose suchen

Tach,
Ich stehe vor folgendem Problem. In einer mir unbekannten Wohnung ohne passende Pläne soll zusätzlicher Draht ins Rohr. Leider sind die
UP-Verteildosen in der Decke vergipst, von aussen also nicht erkennbar. Zu meiner Verfügung steht ein Leitungsfinder (Typ: Bosch DMO). Frage: Gibt es eine Möglichkeit, mit dem Leitungsfinder und/oder weiteren Methoden die Verteildosen in der Decke ausfindig zu machen ? Bin für jeden Tipp dankbar.
Bye
Peter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
+0100, :

Normalerweise sollten diese "Leitungsfinder" doch einen Modus haben, der auf spannungsführende Leitungen reagiert, sonst findest Du nur die Armierungen. Man sollte dann aber alle möglichen Verbraucher einschalten, damit auch ein Strom in der Leitung fließt. Eventuell lässt sich die Dose als Hohlraum dann durch Klopfen unter dem Gips finden (wer macht denn sowas??)
Ein Trick, den ich ich mal angewendet habe, um ein recht tief in der Wand verlorengegangenes Leerrohr-Ende zu finden: ich hab mir einen Multivibrator mit hörbarer Frequenz gebastelt, daran ein langes, steifes Telefonkabel mit einer kleinen Spule (aus einem alten Relais) am Ende angeschlossen und ins Leerrohr geführt und mit einer zweiten Spule und nachgeschaltetem Verstärker+Lautsprecher geortet, wo der Signalton am lautesten ist - das hat sogar funktioniert, obwohl das Leerrohr hinter einem dicken Abflussrohr steckte,
erinnert sich
--
Peter Popp
www.peter-popp.de/bahn
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Peter Popp schrieb:

Weia! Wozu soll das gut sein? Gemessen werden *elektrische* Streufelder -die sind vom fließenden Strom unabhängig.
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Aber die Leitungen zu Lampen sind spannungsfrei (bzw. sollten sein --> Heimwerker), wenn sie ausgeschaltet sind.
Gruß, Thomas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Es gibt Leitungsorter die aus Sender und Empfnger bestehen. Damit suche ich hin und wieder nach dem Verputzen verloren gegangene Steckdosen im Neubau. Die sind allerdings recht leicht zu orten weil ab dort das Signal aufhrt. Du knntest versuchen den Draht durchzuschieben. Falls er sich in der ersten Dose verhakt kannst du ihn mit einem zweiteiligen Leitungsorter finden. Wir haben mit dieser Methode schon mehrfach Schrauben geortet die durch Leerrohre geschraubt wurden und ein durchziehen der Leitung verhindern wollten. Oder Ngel in Stromkabeln usw.
mfG Thomas Richter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Peter Kunze wrote:

Eigentlich sollten Abzweigdosen an Kreuzungen (bzw. Abzweigungen) sitzen. Mit dem Leitungsfinder sollte man das doch rel. leicht herausbekommen können.
MfG
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.