Zugangskontrolle

Hallo Leute, ich möchte an meinem Gartentürchen eine ganz einfache Zugangskontrolle einbauen.
Die Gartentüre versehen mit einem Türöffner sollte auch ohne Schlüssel
einfach zu öffnen sein.
Bis jetzt habe ich folgende Ideen:
1.)Versteckter Schalter. 2.)Code Eingabe über Klingel oder Lichttaster. 3.)*günstiger* Fingerprint.
Seht ihr noch andere Möglichkeiten?
Heiko
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ja. Aber: Wie vielen Leuten soll Zugang gewährt werden? Kinder dabei? Haustiere? Strom ist vorhanden? Wie hoch darf der Aufwand an Kosten sein bei Kauf, Installation, Wartung? Wie viele Jahre soll der Zugang funktionieren? Schlüssel = Metallstück für Schließzylinder (o.ä.) oder Schlüssel jegliche Art von Chipkarte, Funksender, "neuer" PA?
--
Gruß aus Henstedt-Ulzburg, Deutschlands größtem Dorf (Schleswig-
Holstein, Kreis Segeberg). Urlaubsbilder: http://www.thomas-heier.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thomas Heier meinte:

6 Personen

Die müssen vorerst mich fragen.

Ja Sprechanlage vorhanden.

50 - 100 Euro, kommt auf die Lösung an.

Was meist du damit

Ewig
Nein die Tür sollte ohne Schlüssel, Transponder, Magneten oder ähnlichem zu öffnen sein, sonst könnte ich ja den Schlüssel benutzen.
Heiko
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Damit fallen ja alle "technischen" Lösungen weg. Übrigens, einen Transponder muß man nicht aus der Hosentasche ziehen...
--
Gruß aus Henstedt-Ulzburg, Deutschlands größtem Dorf (Schleswig-
Holstein, Kreis Segeberg). Urlaubsbilder: http://www.thomas-heier.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thomas Heier meinte:

Nein
Übrigens, einen

Aber *dabei haben*.
Heiko
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Wie schon an anderer Stelle bemerkt: Die Dinger sind so klein, die lassen sich mit einer Spritze unter die Haut "parken", dann kannst du den nicht vergessen.
--
Gruß aus Henstedt-Ulzburg, Deutschlands größtem Dorf (Schleswig-
Holstein, Kreis Segeberg). Urlaubsbilder: http://www.thomas-heier.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Heiko Neubauer schrieb am 09.11.2010 18:56:

...
-Transponder -herkömmliches Codeschloss -per Mobil- oder DECT Telefon zu betätigendes Relais
Thomas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thomas Einzel meinte:

Die Tür sollte zu öffnen sein, ohne das ich einen Gegenstand dafür dabei habe.

Das passt jetzt rein Optisch nicht so dahin

siehe Transponder
Heiko
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Heiko Neubauer schrieb am 10.11.2010 19:02:

...
...
Falls du nicht echtes zaubern erlernen kannst (vermutlich hast du mit 11 Jahren keinen entspr. Brief bekommen...) bleibt damit nur eine Eingabe vor Ort. Versteckte Taste sind IMO so wertlos wie der Schlüssel unter dem Fußabtreter. Also Fingerscanner, Codeschloß ä.ä., wobei du bei beiden immer mindestens einen Gegenstand (Finger) dabei haben musst. Bei Transpondern gibt es neben Schlüsselanhängern und Karten auch andere Varianten, eine Uhr hat man z.B. ohnehin meistens mit dabei. http://www.easyident.de/transponder_4100.htm
Ein Codeschloß kann man übrigens auch etwas unauffällig einbauen, dicker Pfosten, "Baumstamm" o.ä.
Oder du baust bzw. suchst etwas, was z.B. auf abgespeicherte Stimmmuster reagiert, ähnlich der Spracherkennungen für Telefonbucheinträge in KFZ-FSE.
Oder mechanisches Codeschloß wie http://www.google.de/search?q US+158%2F50 :-)
Thomas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thomas Einzel meinte:

Ich möchte keinen Zugang zu einem Hochsicherheitstrakt kontrollieren, ob wohl es einer ist ;-)
Sondern nur verhindern das jeder Trottel in meinen Garten kommt.
Also Fingerscanner, Codeschloß ä.ä., wobei du bei

Ist schon klar, ich bin in den letzten Jahren nie ohne meine Finger ausgegangen.

Oder als Piercing tragen.
Heiko
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Heiko Neubauer schrieb:

- Zwei versenkte Taster im Abstand von 20cm. Damit verhinderst du, dass Einarmige die Tür öffnen.
- Magnetkontakt. Das Gegenstück (den Magneten) trägt der Berechtigte unsichtbar in der Hose.
- RFID. Sehr universell.
- 3D-Laserscanner: Der Eintrittswillige muss mit den Händen eine Geste machen.
- Frei nach Jules Verne: Die Uhrzeit des Kirchturms muss als Code eingegeben werden.
Mit einem sicheren Code (mechanisch oder elektrisch) bist du sicherlich in der Lage, die Entscheidung zu fällen, ob der Besucher berechtigt ist oder nicht. Allerdings sollte mit steigendem elektronischen Aufwand auch der mechanische Aufwand steigen, dem Umberechtigten den Zutritt zu verwehren. Die Gartentür, sowie der den Garten umgebende Zaun sollte stabil und hoch genug sein.
Gruß Christian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Christian Müller meinte:

Hatte bis jetzt die aufwendige Version mit *einem* verstecktem Schalter.

Ohne Gegenstände die ich mitführen muss

Ohne Gegenstände die ich mitführen muss

Optimal
Mir reich ein relativ einfacher Aufwand
Heiko
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Heiko Neubauer schrieb:

Hallo,
bedenke das die Lösung einige Jahre wetterfest sein sollte. Ist am Türchen Strom verfügbar, wenigstens aus dem Klingeltrafo?
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Uwe Hercksen meinte:

Ja hatte bis jetzt einen versteckten Mikrotaster der friert mir allerdings im Winter immer ein und will dann ausgewechselt werden.

Ja, es ist eine Sprechanlage vorhanden.
Heiko
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
"Heiko Neubauer" schrieb...

...und es sollen keine Gegenstände wie Schlussel und Transponder genutzt werden?
Wie wäre es mit einem Bewegungsmelder und einem elektronische Hundegebell, vielleicht aus einem billigen MP3-Player abgespielt, mit wechselnden Aufnahmen natürlich, damits nicht auffällt.
Ok die Sprechanlage wäre da nicht respekteinflößend genug. Da muss NF-Leistung dahinter stehen, dass die Haare wehen wenn das Gebell ertönt.
W.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Wie wäre es mit einem Butler?
mfG Leo :-)
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Leo Baumann meinte:

Könntest Du das für die nächsten Jahre übernehmen.
Heiko
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 09.11.2010 18:56, schrieb Heiko Neubauer: [...]

Das beste, was mir je passiert ist: Ein elektrischer Türöffner im 80cm hohen Vorgartenzaun.
Peter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Peter Thoms meinte:

Ja, so kann man schon denken wenn man keine Erfahrung mit Vorgärten hat die durch Zäune eingefriedet sind.
Wenn du dann mal groß bist wirst Du das schon verstehen.
Heiko
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 10.11.2010 19:24, schrieb Heiko Neubauer: [...]

Das habe ich durchaus verstanden: pingeliger Elektrofummler, dessen nextes Projekt "PC" war.
Peter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.