Steckdose an der Lampenleitung

X-No-Archive: Yes

Hallo Gemeinde,

ich habe im meinem Keller nur einen Stromkreis. Und zwar den für die Lampe. Nun möchte ich aber gern eine Steckdose in meinem Keller. Mir ist klar das eine solche nur auf wenige A belastbar ist, da die gängige Absicherung für Lampen 10 A beträgt. Zugang zu dieser Leitung befindet sich nur am Lichtschalter selbst und an der Lampe, da der Rest der Leitung in den Beton eingegossen ist. Ich möchte mir nicht die Arbeit machen und den ganzen Beton aufstemmen. Aber ich rechne damit das in dem Lichtschalter lediglich nur die Phase geschalten wird. Ob in der Dose fuer den Lichtschalter auch der Nullleiter zugänglich ist bezweifle ich. Meine Idee ist es neben dem Lichtschalter die Steckdose zu installieren und die Leitungsenden in der Lichtschalterdose zu verlängern und für die Steckdose zu verwenden. An der Lampe müsste man kurzschliessen damit die Steckdose auch eine normale Spannung führt und nicht eine Serie von Lampe und Steckdosenlast entsteht. So bleibt dann nur noch die Möglichkeit die Lampe über MIT einer extra Leitung mit einem Schalter mit der Steckdose zu verbinden um dann noch Licht im Keller zu haben. Wenn aber in dem Lichtschalter die Null zugänglich ist dann wäre alles in Ordnung. Und ich bräuchte mir keine weiteren Gedanken zu machen. Steckdose und Lampe liefen parallel OHNE extra Leitung. Gibt es da noch andere Möglichkeiten? Hat jemand dazu noch andere Ideen?

Viele Gruesse Daniel

Reply to
Daniel Seifert
Loading thread data ...

Schalter rausschrauben und nachschauen ist anscheinend schwieriger als in die Gruppe schreiben. Es wird Dir aber trotzdem nicht erspart bleiben...

B
Reply to
Bernd Stolle

X-No-Archive: Yes

begin quoting, Daniel Seifert schrieb:

Ja: Hol einen Elektriker und laß die Finger davon. Was Du geschrieben hast, reicht für ein paar Jährchen gesiebte Luft - Schwedenstahl, Du verstehen?

Gruß aus Bremen Ralf

Reply to
Ralf Kusmierz

Kaum jemand (wir reden über Duetschland?) macht sich die Mühe, Licht- und Steckdosenstromkreise zu trennen.

Ein Blick in den Sicherungskasten wird Klarheit bringen.

Der Schalter ist unter Putz?

Das ist in einer Installation ohne Abzweigdosen aber der Fall. Aufmachen, reinschauen.

Watt soll datt den werden! Irgendwo werden die Leitungen zum Schalter und zur Leuchte verbunden sein. Üblicherweise in der Schalterdose oder Abzweigdose.

Dein Vorhaben ist für den Ekschbärten simpel, während es deine Kenntnisse überfordert.

Sein lassen.

Elektriker rufen.

Reply to
Carsten Schmitz

Ja man macht sich halt so seine Gedanken.

D
Reply to
Daniel Seifert

OP wird dennoch keinen Nullleiter finden.

Full Ack.

Lutz

Reply to
Lutz Illigen

Wollte erst wieso fragen - dann fiel mir ein, wie Du das meinst.

Ja sicher, datt Dingens heißt schließlich Neutralleiter.

Reply to
Carsten Schmitz

Das Kabel für den Minusstrom halt.

vG, selbstmörderisch

Reply to
Volker Gringmuth

snipped-for-privacy@privacy.invalid schrub...

Nur wenn der Kellerlicht-Strom nicht ausschließlich über seinen Zähler läuft.

Im Übrigen sind afair die besagten Gitter aus popeligem ST52-2, max, CK45, wenn der Bau nach der Kapitulation gebaut wurde und wenn er nach der Angliederung an den mittleren Teil gebaut wurde dominieren Glasteine und Panzerglas.

Falk D. (nein ich wohnte gegenüber.)

Reply to
Falk Duebbert

Carsten Schmitz schrieb am 21.08.2008 14:35: ...

Hm, du meinst die Pseudosparfüchse, die im einfachen Überlastfall dann durch die Dunkelheit stürzen...?

Mein Steckdosenkreis für den Keller hat sogar seinen eigenen RCD (oder muß man nun wieder FI sagen?).

Wenn der OP nicht mal vor dem posten in den Schalter geschaut hat... ...

Das wäre ein Plan.

Thomas

Reply to
Thomas Einzel

X-No-Archive: Yes

begin quoting, Falk Duebbert schrieb:

Was hat das damit zu tun, wenn da hinterher einer rumliegt?

Bei Schweden völlig ungebräuchliche Werkstoffe?

Verstehe, "gegenüber".

Gruß aus Bremen Ralf

Reply to
Ralf Kusmierz

Am 22.08.2008, 11:24 Uhr, schrieb Carsten Schmitz :

Zusätzliche Erklärungsmöglichkeit: der OP hätte den N-Leiter nichtmal gefunden, wenn dieser ihn beißt.

SCNR

Ansgar

Reply to
Ansgar Strickerschmidt

"Thomas Einzel" schrieb

Schön, dass es Kunden gibt, denen man die Trennung von Licht- und Steckdosen verkaufen kann. Wenn dann aber - wie unlängst gesehen - das Licht einer gesamten Etage über einen LS und zusammen mit dem Licht der anderen Etage über einen 0,5er RCD läuft - dann frage ich mich, was da der Vorteil ist. Dann doch lieber zimmerweise einen LS, anschließend alle LS wild verteilen auf eine Anzahl RCDs, die dann dafür sorgt, dass von zwei benachbarten Räumen immer nur einer ausfällt. Als ich nochn Neubauten meinte installieren zu können (ich kann es noch, aber nicht zu den geforderten Preisen), habe ich als Zuleitung pro Zimmer eine 3x2,5 genommen, die endet am Schalter, von dort im Ring mit 3x1,5 durchs Zimmer.

Mir würde es gefallen, wieder FI und LS zu sagen, solange ich nicht gerade auf einem internationalen Kongress bin. Und unter Erde, Phase und Null können sich die meisten Laien auch deutlich mehr vorstellen als unter den korrekten Bezichnungen. Was spricht gegen "Null"? Soviel anders als "Neutral" ist es doch nicht. Nur weil Nullleiter mal ne andere Bedeutung hatte?

Reply to
Carsten Schmitz

Ich kenne welche mit normalem (besseren) Stahl außen, und einem Kern aus irgendeiner Kobaltstahl-Legierung.

-ras

Reply to
Ralph A. Schmid, dk5ras

Tut dieser aber i.d.R. nicht. Bissig sind i.d.R. Lx :-)

-ras

Reply to
Ralph A. Schmid, dk5ras

Wobei die Bissigkeit auch davon abhängt, ob es L_i [i=1...] gibt oder nur _ein_ L ;)

-Andreas

Reply to
Andreas Eibach

"Carsten Schmitz" schrieb:

Erstens das; zudem noch hat sich die Null ja im Begriff "Nullung" erhalten. Es sei denn irgendwer kommt eines Tages beim VDE oder anderen Konsorten auf die Idee, die Nullung nun - abgeleitet vom Neutralleiter - Neutralisation zu nennen :)) Das klingt doch eher nach einer Chemiepampe, die dann durch Beigabe von irgendwas "entschärft" wird, z. B. in ihrer Giftigkeit. Aber nicht nach E-Technik ...

-Andreas

Reply to
Andreas Eibach

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.