Brunnenpumpe

Hi alle,
Hat vielleicht jemand von euch einen Brunnen zur Gartenbewässerung, Klospülung etc., möglicherweise (nicht unbedingt) mit einer Pumpe von
Grundfos und einer Steuereinheit, die sich PressControl nennt. Letztere wird von der italienischen Firma 'Watertech S.p.A.' hergestellt und von Grundfos, Gardena... vertrieben.
Ich hatte eine Brunnenpumpe SQ3-40 von Grundfos und den oben erwähnten PressControl. Nach einem knappen Jahr gab die Anlage ihren Geist auf. Die Pumpe brannte durch.
Nun lehnt die Firma, von der ich die Pumpe bezog, Garantie ab, weil sie behauptet, die Pumpe sei "möglicherweise" gegen einen geschlossenen Schieber gelaufen, und will von mir den Gegenbeweis. Meines Erachtens *kann* besagte Pumpe nicht gegen einen geschlossenen Schieber gelaufen sein, es sei denn, der PressControl wäre ebenfalls defekt. Der hätte ja auch noch Garantie, aber die Firma denkt gar nicht daran, diesen zu untersuchen. Ich hatte es vorgeschlagen.
Von Grundfos und dem Hersteller - www.watertech.it - gibt es (zumindest für Endkunden) keine technischen Unterlagen. Daher hoffe ich, daß es hier jemand gibt, der auch so was hat oder weiß, wie dieser PressControl genau funktioniert oder irgendwas dazu sagen kann.
Beim Hersteller Watertech fand ich zum hydraulischen Teil des Gerätes folgendes:
" *Der hydraulische Teil besteht aus:* :: einem formgepreßten und verstärktem Kunststoffkörper :: einer auf Druckänderungen ansprechenden Membran und Feder :: einem auf Durchflußänderungen ansprechenden Ventil :: einem Sperrventil :: einem Sicherheitsventil zur Vermeidung von Wasseraustritten ber Beschädigung der Membran" Außerdem steht bei den Installationshinweisen u.a.:
"It´s compulsory to mount device with arrows in vertical position."
Eine Erklärung, warum das so sein muß und was passieren könnte, wenn das Gerät waagerecht (mit den Pfeilen in Durchflußrichtung) eingebaut wird, habe ich bisher aber nirgendwo gefunden.
Vielleicht gibt es auch ähnliche Geräte von anderen Herstellern und irgendwer kann mir etwas dazu sagen.
Grüße
Hermann
Sent using Virtual Access 5.51 - download your freeware copy now http://www.atlantic-coast.com/downloads/vasetup.exe
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Dear H.-J. Hoff:
...

Die Anforderung für vertikale Montage soll Luftblasen aus der Pumpe heraus überschreiten lassen. Horizontale Montage kann die Pumpe Energie erlauben, "eingeschlossen" in der Pumpe zu bleiben.
Das Laufen lassen der Pumpe ohne Wasser in ihm (oder fließen Sie es) durch, könnte es oben brennen.
Ich habe einige Fragen. Wer brachte das System mit der horizontalen Pumpe an? das Ventil, das Sie geöffnetes frei jetzt erwähnten? Bleibt Ihr Wasserdruck konstant?
Ich werde BabelFish verwenden, um Ihre Antwort zurück zu Englisch zu übersetzen. Sie erledigte nicht eine sehr gute Arbeit, die Sie übersetzt, also erwarte ich nicht, was ich gesagt habe, sehr frei zu sein.
David A. Smith
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Yeah and then he said "And that's how I got this scare" Ha Ha ...I kill me!!!!.

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Site Timeline

  • - the site's newest thread. Posted in

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.