Ente gut, alles gut.

Hallo,
Jetzt muss ich mich mal mitteilen, bevor es wieder in eine Arbeitswoche
geht:
Gestern habe ich eine Probefahrt mit meiner RC Ente gemacht. Ging eher
gemächlich zu, da die Schraube zu gross ist für den 400er Motor. Dadurch
wurde er so heiss, dass ich mir eine Brandblase und ständiges Abschalten des
Reglers einhandelte. Ansonsten aber ein Heidenspass. Die Leute (besonders
die Kinder waren begeistert).
Mehr zur Ente gibt's hier:
formatting link

Wer konstruiert mir da jetzt einen Jetstream Antrieb rein?
Grüße,
René
Reply to
Rene Ruppert
Loading thread data ...
Rene Ruppert tut geschreibselt haben:
So viel Motor braucht doch eine Ente nicht, ich habe einen recht kleinen 12V-Motor (Hersteller unbekannt) mit 25mm-Schraube in meiner Ente.
Ich würde den Kiel absägen, der bremst nur unnötig.
Matthias
Reply to
Matthias Kordell
Hallo Rene,
Ich hatte einen kleinen Außenborder vom BlauClaus reingesetzt, der seine Arbeit bestens erfüllt. Bzw. erfüllte, denn sie liegt seit vielen, vielen Jahren nur noch dumm 'rum.
zahlreichen Ausflügen an unsere Badeseen nie eine RC-Ente untergekommen.
Meine hab' ich gebaut, als meine beiden ersten Kinder noch ganz klein waren, der kleinere von ihnen ist inzwischen auch schon volljährig. Das hilft beim Einschätzen der "vielen Jahre" oben ;-)
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Moin Rupert,
"Rene Ruppert" schrieb im Newsbeitrag news:dbehi7$q1d$ snipped-for-privacy@online.de...
Soll das eine "Saussssssente sein? Die gabs nur mal von Citroen. Ich denke eine normale Motorisierung dürfte da doch reichen. Die Enten tragen ja auf dem Wasser auch keine Rennen aus sondern schwimmen meist gemählich herum. Soll jetzt keine Kritik sein, sondern nur ein Tipp. Bei mir liegt auch noch so'n Plastikvieh rum. Ich habe da mal vor ewiger Zeit in einer Schiffsmodellbauzeitschrift einen Bericht über den Bau einer Ente gelesen, der hat mir sehr imponiert und ich möchte - wenn irgendwann mal - meine Ente auch so bauen. Der Erbauer hat die Ente untenrhalb der Wasserlinie aufgeschnitten (Boden komplett raus) und hat einen wasserdichten Epoxyrumpf mit Antrieb, Ruder etc. dafür gebaut. Die Ente stülpte er dann nur über den Epoxyrumpf und es ging ab. Weder eine Schraube noch ein Ruder oder sonst ein mechanisches Teil war zu sehen wenn die Ente im Wasser schwamm. Die Antenne wurde dort übrigens als Kabel in den Hals hinein verlegt. Wer die Zuschauer noch etwas ärgern will, der kann in den Rumpf eine kleine (Membran)Pumpe einbauen, einen Schlauch am Hals hinauflegen, eine Düse in Schnabel oder Nasenloch einbauen und........ ;o)
Ciao Gerhard
Reply to
Gerhard Eisele
Hallo Rene,
Du!? ;)
Wie groß ist die Ente denn? Ich habe mir einen Jet von Kehrer gekauft und einen Rumpf darum gebastelt. Die Qualität des Jets ist super, aber der Kleinste hat einen 28mm Impeller. Das könnte evtl ein bisschen groß für Deine Ente sein. Mit einem Speed 700 braucht die Antriebseinheit 20cm Platz ab der Rumpfhinterwand (die senkrecht zum Rumpfboden stehen sollte) und ist etwa 5,5cm hoch. Außerdem musst Du den Kiel entfernen wegen der Ansaugöffnung. Dafür kann man die Düse bestimmt gut unter dem Bürzel verstecken und Du hättest eine richtige Renn-Ente.
Viele Grüße, Christof
Reply to
Christof Straß
Hallo,
Gerhard Eisele wrote:
Trotzdem ich als Harzpanscher hier verschrien bin, hatte ich den Rumpf aus einem alten Backgammonbrett gesägt.
Nein, meine ist mit durchsichtiger Isolierung rund einen Zentimeter über der KWL verlegt. Kaum sichtbar. Und das war der Anfang dessen, daß ich meine Antennen seitdem grundsätzlich alle abgeschnitten habe.
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Moin Patrick,
"Patrick Kuban" schrieb im Newsbeitrag news:dbgs5d$df1$ snipped-for-privacy@www.flugmodellbau.de...
....was hast'n Du für Backgammonspiele aus denen man gleich einen Entenrumpf schnitzen kann ;o) .
Ciao Gerhard
Reply to
Gerhard Eisele
Hallo Gerhard,
Selbstgemachte aus der Ausbildungszeit einer Ergotherapeutin:
formatting link
(61k)
Dort ist dann auch der Außenborder erkennbar.
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Hi,
Naja...so gross wie eine Ente halt. :-)
Powered by Bürzelstream. Wenn ich mal gar nix mehr mit meinem Leben anzufangen weiss, dann werde ich mich vielleicht wirklich an den Antrieb ranmachen.
Grüße,
René
Reply to
Rene Ruppert

Site Timeline

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.