F:Kabinenhaube Easyglider pro

Hallo Piloten,
kann mir jemand sagen, weshalb die Kabinenhaube des Easyglider pro nirgends erhältlich ist?
Dieser mein 'Thermikschnüffler' hat in den Vogesen-Ferien seine
Aufgabe erfüllt, doch hat sich in einem Hammerbart die Kabinenhaube losgerissen und ist im Talesdunst entschwunden. Das hatte ich erst entdeckt, nachdem ich gelandet war. Fliegerisch hat sich das so ausgewirkt, als sei der Flugakku nach hinten gerutscht (SP), war aber noch +- sanft zu landen. Jetzt suche ich krampfhaft nach einem Ersatz, im ganzen de-sprachigen Bereich ist aber Lagerleere: "wird für sie bestellt" - "currently not available" - "Artikel nicht an Lager" - usf
Weiss jemand bescheid?
Danke und Gruß, Ralph
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Wo ist das Problem, geh zum Händler, bestell und bei der nächsten Lieferung ist die dabei. Oder bestell sie irgendwo online, dann mußt Du zwar Porto zahlen, aber immerhin nciht zweimal zum Händler fahren. Das man Ersatzteile für Flieger, die "nicht kaputtgehen" bestellen muß ist wohl normal, oder?
- Oliver
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Oliver Varoß wrote:

Äh, genau das ist ja das Problem: Ich habe die KH von einem Monat online bestellt, die Leuts dort wissen nicht, weshalb die Lieferungsverzögerung beim Hersteller.
Darum meine Frage hier in der NG: Vllt hats hier Leute mit möglichen verborgenen Info-Kanälen.
Danke einewääg für die Antwort Ralph
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ah, sorry, da hatte ich Dich mißverstanden.

Wieso denn verborgen, ich würde Dir raten, bei Multiplex ein Ticket dazu aufzumachen, da haste i.d.R. nach 24 Stunden eine qualifizierte Antwort direkt vom Produzenten.
Gruß, - Oliver
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Servus Ralph! ;-)
Ralph Jud schrieb:

Ist das jetzt unhöflich von mir, wenn ich Dir sage, dass Du Dir ne Haube selber dengeln sollst, bis die ogginole bei Dir eintrifft? Wozu gibt's Styrodur und Glassmättchen?
cu/2,
Rüdiger
--
Modellbaudateien aller Art ohne Ende: http://corsair.flugmodellbau.de

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Gutem Morgen Ruediger!
Ruediger Zoll wrote:

Nö, an Selbermachen habe ich natürlich auch gedacht: Ein gebogene Platte (Material?) als K-Rahmen, darüber eine Plexihaube aus rillenfreier PET-Flasche. Ginge relativ schnell, aber wie mache ich die "gebogene Platte"? Die K-Auflage am Rumpf ist leider nicht eben, Teppichkelbeband würde eine (Balsa-)Platte nicht an Ort halten. Mir fehlt bis anhin der klärende Geistesblitz.
Gruß, Ralph
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralph Jud schrieb:

Warum nicht einfach einen Styroklotz aus einer beliebigen Verpackung mit Raspel und schleifpapier bearbeiten?
Bernd
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Bernd!
Bernd Laengerich wrote:

Das wäre bei einem Selbstbau-Rumpf mit ebenem Kabinenausschnitt die Sofortlösung! RTF-Rümpfe haben (leider) meist proprietäre KH-Auschnitte, da ist die Anpassung mit einem KH-Rahmen ein Muss, wenns ein bisschen nach was aussehen soll :-( Die Kabinenhaube ist das Auge (=Seele) eines Flugzeugs (mein Empfinden).
Gruß, Ralph
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Ralph,

Von was fr'm Flieger redst' denn Du? Das ist doch der, der nach etlichen(!) sportlichen Landungen eh wie 'ne Kaulquappe ausschaut.
servus,     Patrick
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Patrick!

Der Vorgänger - ein Arcus/robbe - war nach einem Jahr wirklich kaupappig. Scheint ein weicherer Schaum gewesen zu sein. Den habe ich unter Benutzung eines Brotmessers verstückelt und wie Styro entsorgt. Ja, da waren auch sportliche Landungen dabei ;-)
Beim neuen EG nicht! Die Landegeräusche waren immer "sssshhhh...", ohne abschliessendes "t", "blopp" oder "krrrt". Das im Gras. Auf der Vereinsasphaltlandepiste (VALP) tönts schon was heftiger, wird oft von Zuschauern kommentiert. Da bin ich aber seltener, mich ziehts ja in die Berge.
Gruß, Ralph
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Ralph,

Hm .. sollte die neue Ausfhrung etwa besser als der alte gestaltet sein?

[ ] Du warst schomma in Fiss. Meintjanur, wegen der Steine dort. Die haben sie aber offenbar in den letzten Jahren gestapelt, um jetzt das neue Gipfelhaus gg. der Bergstation auf dem Schnjchl bauen zu knnen ;-)
servus,     Patrick
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Patrick!

Nein, Fiss war bisher noch nicht in meiner Urlaubsplanung - Du bestätigst, was ich von diesem Ort gehört habe: /steinig/. Mal neuere Berichte abwarten ... In letzter Zeit bewege ich mich zwischen Gaugen/A und den Vogesen/F, für Kurzausflüge bleibe ich hier in den CH-Hängen. Den HahnenmooSPASS habe ich mir noch nicht gegönnt, ev. später mal, wenns bei mir mit 2.4GHz funkt.
Gruß, Ralph
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Ralph,

Es ist bess^h^auffallend weniger schlecht geworden. Es ist aber ein ganz nettes Gelnde, es hat nur das Problem, da der Brgermeister Besitzer von zwei oder drei Gasthfen ist und daher das Wohnmobilieren auerhalb des Flying Circus' verboten ist und sterreichisch-hart geahndet wird. Im Tal gips aber halbwegs in der Nhe einen Campingplatz.

Beides gut. Dei Vogesen kenne ich aus frheren Jahrzehnten persnlich (frag' mich nicht nach Namen, ich hatte halt immer mal einen Flieger dabei), der Gaugen wird als sehr gute Alternative zur Seiseralm gehandelt, deren Besitzer wohl Dollarzeichen in die Hornhaut gebrannt bekommen hat und Modellflieger nur noch als gering gewinnbringende Lstigkeit ansieht.

Palfries? ;-)

Dort bist Du mit 40MHz frei. Hchstens da Rene Salina oder ich dort sind, wir schlugen uns frher um K53. Rene ist aber komplett auf Jeti umgestiegen, ich verstehe ihn gut, da es mir hnlich geht. Sind in der CH nicht sogar /alle/ 40er-Kanle zum Fliegen freigegeben, auch die deutschen Nur-Schiff-/Auto-Kanle?
servus,     Patrick
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Patrick!

Da war ich mal im letzten Jahrtausend, nur einmal. Ich scheine die Erinnerung gelöscht zu haben, ich glaube, der Wind kam vom Berg. Wenn ich im Go²glemaps nachschaue, stehen da viele PWs aufm Parkplatz. Sind das alles Piloten? Ich finde keine modellfliegerische Hinweise über P im Internet. Kannst (darfst) Du mehr über P berichten?

Ja, mit der Einschränkung, dass ab 1.1.2013 keine Flugmodellfern- steuerungen auf den oberen 18 Kanälen "in Verkehr" gebracht werden dürfen, was immer das auch heissen mag. K50-K54 bleiben weiterhin FBA-offen. Dafür wurde in CH das 35a-Band ausschliesslich für Flugmodelle geöffnet. Siehe http://www.rc-network.de/magazin/artikel_05/art_05-027/art_027-01.html
Gruß, Ralph ... sich überlegend, ob er seine 3 MPX RX7Synth IPD 40MHz jetzt schon in die französische "Bucht" schmeisst (dort ist 41MHz angesagt)
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Ralph,

Ist da noch soviel "echter Berg" hinter einem, wenn man an der Kante steht?

An die Kante darf man nicht hin, nur auf den Parkplatz. Und von dort aus nochmal eine dreiviertel bis Stunde zum Gelnde laufen.

Ja, ja ...
;-)

Huch? Ich hatte das so verstanden, da nach den zehn Jahren bergang 40MHz grundstzlich zu und 35MHz grundstzlich auf ist(?)

Warum gelten in EU-Frankreich die 35 Meckerhertzen eigentlich nicht wirklich? Fr nichtfranzsische Resteuroper werden sie zu Veranstaltungen idR explizit erlaubt, im Elsa und den Vogesen meist auch halboffiziell "bersehen", irgendwo in der franzsischen Pampa (Provinzalpen) sowieso.
servus,     Patrick
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralph Jud schrieb:

Äh, Easyglider ist doch die Schaumwaffel, da ist doch auch nur eine Presshaube bei, die man üblicherweise noch mit einem Filzstift schwärzen kann. Einen Haubenrahmen habe ich da noch nie bei gesehen, und wir haben im Verein gerade etwa 10 Easyglider. Idealer Einsteigerflieger.
Also _ich_ hätte da bis zum Eintreffen einer Ersatzhaube die beschriebene Raspelmethode angewandt. Die Verriegelung auf einer Seite mittels angeklebtem Balsavierkant, auf der anderen Seite dann einen Klebestreifen drüber.
Bernd
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin, Am 23.10.2009, 22:02 Uhr, schrieb Bernd Laengerich

Hab auch einen EG Pro, da is kein Haubenrahmen drin.

ACK
Die Originalverriegelung ist auch nicht der Hit. Habe mal während des Fluges die Haube verloren - zum Glück wieder gefunden. Seit dieser Zeit schiebe ich immer einen der Länge nach angepassten Kabelbinder über Haube und Rumpf und gut is. Kollege nimmt einfach ein ordinäres Gummiband. Sowas sollte doch i. V. m. einer selbstgestrickten Styrohaube übergangsweise ausreichen.
Ciao Gerhard
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Bernd!

Ja.
Der Haubenrahmen gehört nur zu meiner fixen Idee, eine Plexihaube aus PET-Flaschenmaterial zu machen ... da bräuchte es eine Anpassung mit einem Rahmen an die Rumpf-Ausschnitt-Gegebenheit.
Ja auch bei uns wird der EG für unser Vereinsangebot "Schnupperfliegen im Lehrer/Schüler-Betrieb für interessierte Jugend" verwendet. Wie im Anfangsposting erwähnt verwende ich den EG hauptsächlich als 'Thermikschnüffler', wenn zB auf dem Gaugen so um 11oo die ersten Bärte zu erwarten sind. Ich bin zu alt, um wie früher aussengelandete Modelle von den hohen Tannen runterzuholen, falls überhaupt gefunden. Eine gewisse Faulheit darf man sich ja gönnen.

Muss mir diese Methode in Ruhe mal im Bastelkeller durchdenken. Ich habe noch nie Styro geraspelt, habe Bedenken wegen dem Staubeinatmen. Aber eine Schweinegrippemaske hat meine bessere Seite irgendwo herumliegen, das sollte also kein Problem sein.
CU, Ralph ... sich überlegend, woher der eher abfällige Ausdruck Schaumwaffel stammt. Inzwischen gibts ja soo schöne RTF-Modelle :-)
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Ralph,

.. stimmt, ..

.. denn sonst wsstest Du von der enormen elektrostatischen "Klebrigkeit" von Styyrokrmelchen, die man schon seit Jahrzehnten durch Beimischung irgendwelcher Leiter zu zhmen versucht. AKA: frher war das noch viel schlimmer ;-)

Von den Krmeln und der Halsstarrigkeit alter Mnner, neue Materialien und Bauweisen zu akzeptieren: Bgelfolie gg. ehrbarer Seide, "Kolloidkleber" AKA Weileim statt des laufend neu anzusetzenden Kaseinleims, Kaseinleim statt des frheren Hasen-/Knochen-/Hautleims, der warm gehalten werden musste, Sekundenkleber statt Celluloseleim (Uhu hart, Rudol 333), usw.
Heute maulen alle ber Elektroautos "die haben ja keine Fahrleistungen und keine Reichweite". Abgesehen davon, da das erste Automobil ber 100km/h ein elektrisches war und keine Gangschaltung besa, das zweite Auto, da diesen Rekord brach, ein Dampfauto war und keine Gangschaltung besa, so nimmt heute kaum ein "ordentlicher" Deutscher eine Automatik, die einem die Unzulnglichkeit der Motoren mit innerer Verbrennung vom Halse hlt. Das ist unsportlich. Auerdem sind 60% aller Fahrten in D unter 3km Distanz, /das/ schaffen E-Autos schon seit Jahrzehnten, als nur Mslis sowas besaen.
Die (= z.B. die FAI-Oberen) haben sich frher auch ein paar Jahre lang geweigert, die geforderten Rumpfquerschnitte bei Leistungsseglern (A1, A2) (letzte Ausfhrung IIRC: Gesamtflche mit HLW/100) einfach fallen zu lassen. Drum gab's dann so schne Sachen wie das FAI-Ei z.B. am Zahnstocher, dessen Rumpf so war, wie er Name es vermuten lsst.
Der Fafnir von A. Lippisch als /das/ Hochleistungsflugzeug 1934 hatte den Mwenknick im Flgel, wenn auch nur sehr gg. dem Moazagotl bzw. Minimoa reduziert. Der Austria-Elephant war um die zehn Jahre spter /Das/ Hochleistungsflugzeug und hatte keinen mehr. Kein Rechenprogramm und keine Windkanalmessung hatten je den Vorteil eines Mwenknicks belegen knnen
Die Lsung des Begriffs "Schaumwaffel" wird also eine biologische sein ;-)
servus,     Patrick
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo,
Ingrid Kuban schrieb:

Alles Lge, der Elephant war frher ...
erneut Canossa-berlegend,             Patrick
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.