F: Ladestation am Flugplatz

Hallo NG!
Für einen Elektroflieger Verein ist die Möglichkeit, am Flugplatz die Flugakkus aufzuladen besonders wichtig.
Nicht nur Jugendliche, die keine Autobatterie zur Verfügung haben, sondern zunehmend jene Modellpiloten, die derart große Akkus verwenden, dass ihre Autobatterie Existenzängste bekommt, verlangen nach einer kräftigen Ladestation. Glücklicherweise verfügen wir bereites über einen Stromanschluß!
Nun kommen zwei Varianten in's Spiel: 1. Vier Computernetzteile mit je 500W, die eventuell parallelgeschaltet (?) die nötige Leistung bereithalten
2. Eine sehr große (LKW) Batterie, die über ein zuverlässiges und reichlich dimensioniertes Ladegerät ständig gepuffert wird.
Dazu folgende Fragen: a. welche Methode ist/warum zu bevorzugen? b. funkt die Parallelschaltung von Computernetzteilen? c. hat jemand Erfahrung, ev. mit anderen Methoden?
Ich bedanke mich schon für relevante Tipps!
ciao, Fritz
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Servus Fritz! ;-)
Fritz Reschen schrieb:

Parallelgeschaltete Netzteile sind imho Kokolores. Man muss sie auf gleichen Innenwiderstand bringen, damit sie auch gleich belastet werden. Warum nicht vier Laderausgänge, die von vier Netzteilen bedient werden? Haben wir so am Platz realisiert. So kann auch nicht ein Dummer gleich alle vier NGs abschiessen, sondern nur eins.
Die große LKW-Batterie ist, wie alle Starterakkus, auf nur kurz andauernden, großen Strom ausgelegt. Längere Zeit mag die bestimmt auch keine großen Ströme, wird warm und zerlegt sich.
zu c.: Bei uns ist man tolerant und fliegt auch Verbrenner, damit die E-Schwuchteln genug Laderausgänge vorfinden.
scnr,
Rüdiger
--
Willst sicher Du verhüten, nimm Melitta Filtertüten.
Modellbaudateien aller Art ohne Ende: http://corsair.flugmodellbau.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Rydi,

Haben Eure Platz-Saitos Limas, daß Du auch mal ekelig sein darfst?
;-)
servus, Patrick
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Rüdiger!
Ruediger Zoll schrieb:

Du begründest meine Bedenken :-)!

Da sich die 500W durch Kurts Beitrag eh relativiert haben, stelle ich noch eine Frage: Kann ein 10s 5000 mAh LiPo mit max. Ladestrom an so einem Netzteil geladen werden? Ich fürchte, Dein Tipp (Splitting)eignet sich nicht sosehr für die großen Brummer!

Eine Nachfrage beim Batteriehersteller steht bereits auf meiner todo Liste.

Küßchen den Jungs ;-) !
ciao, Fritz
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Servus Fritz! ;-)
Fritz Reschen schrieb:

Schau einfach mal auf die Netzteile drauf, dort findest Du den max. Strom, den der 12V-Zweig abgeben darf. Erfahrungsgemäß dürften das bei einem 500W-NT etwa 300W sein, die man dort abnehmen kann. Für ne 1C-Ladung des genannten Akkus reicht das gerade so.
Wenn's ein bisschen Geld kosten darf, dann ist Kurts Vorschlag, ein der der zu erwartenden Leistung angepasstes 13,8V-NT zu kaufen, besser.
cu/2,
Rüdiger
--
Willst sicher Du verhüten, nimm Melitta Filtertüten.
Modellbaudateien aller Art ohne Ende: http://corsair.flugmodellbau.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ruediger Zoll wrote:

Gibt es als relativ stabiles SNT mit 40A hier und woanders inklusive CE-Bapperl (Chinese Electronics): http://funk-shop.de/33_labornetzteile/33_sps9400.htm
Bernd
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Rüdiger!
Ruediger Zoll schrieb:

Ja, mir gefällt inzwischen eine Variante mit 2x60 oder 4x40A aus Schaltnetzteilen am besten. U.a. eben, weil "Schalt...".
ciao, Fritz
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Servus Fritz! :-)
Fritz Reschen schrieb:

Bedenke dabei, dass mehrere, von einander unabhängige Ausgänge viel besser sind als nur nur wenige, miteinänder verbundene. Wir haben hier so einige Ladegeräte einer deutschen Firma, die einen so unsinnig hohen Anlaufstrom beim Anklemmen an die Stromquelle ziehen, dass das Netzgerät einen Schluss vermutet und sich vor- sichthalber deaktiviert. Wenn jetzt vorher an diesem Ausgang ein anderer Kollege schon geladen hat, bedankt sich dieser dann für das zwangsabgeschaltete Netzteil recht herzlich.
Überlisten kann man die vorsichtigen Netzteile und Schlunz-Lader dadurch, indem man den Lader ans ausgeschaltete Netzteil anschliesst und dann erst das Natzteil anschaltet.
Williberts Vereinslösung gefällt mir in diesem Zusammenhang noch am allerbesten.
cu/2,
Rüdiger
--
DRMM-Meeting 2008 27.06.- 29.06.2008 bei den Leipziger Ackerfliegern
Willst sicher Du verhüten, nimm Melitta Filtertüten.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Fritz,
Am Tue, 11 Mar 2008 18:18:33 +0100 schrieb Fritz Reschen:

Achtung 500W werden aber nicht an 12V abgegeben! Schau auf die Angaben für die einzelnen Spannungen. Parallelschalten ist nicht ohne gefahr, da die 12V meist über die 5V geregelt werden.

Es gibt doch 13,8V-Netzteile in jeder beliebeigen Leistungsklasse und relativ preiswert.
Grüße, Kurt
--
Kurt Harders
PiN GmbH
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Kurt!
Kurt Harders schrieb:

Ah, das ist ja ein sehr nützlicher Hinweis!

Mir ist parallelschalten auch suspekt und Rüdiger hatte ebenfalls Einwände.

Willst Du den Akku damit ersetzen, oder den Pb Lader?
ciao, Fritz
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Fritz,
Am Wed, 12 Mar 2008 19:13:13 +0100 schrieb Fritz Reschen:

Den Akku.
Grüße, Kurt
--
Kurt Harders
PiN GmbH
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Fritz Reschen schrieb:

Nimm doch einfach eine 08/15 Autobatterie als Zwischenpuffer die von einem fetten Ladegerät auf Spannung gehalten wird. Rechen das doch mal durch, wieviel maximalstrom brauchst du zum laden multipliziert mit der ANzahl der gleichzeitigen/paralellen Ladevorgänge dann haste den benötigten Strom. Davon ziehst du den Strom ab den das Ladegerät liefert und das was übrigbleibt liefert die Autobatterie. Deren Kapazität in Ah geteilt durch diesen Strom gibt dir Pi mal Daumen an wie lange das so gut geht.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Martin,

Und wie wird die wieder voll? Vom Netzteil sicher nicht, denn wenn das 12.1V liefert, wird der Hersteller erschossen und dann auf eine Fantastillion verklagt, weil er wieder 10 Millionen Motherboards mit Intel-Tschippsätzen kaputtgemacht hat.
servus, Patrick
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Patrick Kuban schrieb:

Na vom Pb-Akkulader. Ich habe nicht von Computernetzteilen gesprochen. Die 13.irgendwas Volt des Pb-Laders sollten die Modell-Akkuladergeräte ja locker vertragen.
Im Grunde ist es also einfach so das man die Ladegeräte direkt an einen Pb-Lader hängt diesen aber über eine 0815-Autobatterie puffert, so das der Maximalstrom des Pb-Laders geringer sein darf als der maximal benötigte Strom der Modellader.
Die Dimensionierung lässt sich leicht ausrechnen und billig dürfte das ganze auch sein.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin Freiberger schrieb:

Die Lösung ist /zu/ billig. Dort ist ein ganzer Verein voller E-Flieger. Und das über eine 08/15-Startbatterie?
cu/2,
Rüdiger
--
Willst sicher Du verhüten, nimm Melitta Filtertüten.
Modellbaudateien aller Art ohne Ende: http://corsair.flugmodellbau.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ruediger Zoll wrote:

Frag mal Frank, wie oft er damit seinen Akkupack laden kann :-)
Bernd
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Bernd!
Bernd Laengerich schrieb:

Ja. Frank markiert den abzudeckenden Level ;-)!
ciao, Fritz
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Fritz,

Wer ist Frank Level? Ich kenn 'nen Paul Hopfgartner und einen Fritz "Tilly" aus Voitsberg. Apropos, was macht denn sein Milan in Schweissgut-Anlehnung?
servus, Patrick, ablenkend ;-)
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Morgen Patrick!
Patrick Kuban schrieb:

Der Miterfinder elektrischer Modellantriebe >mehrere kW ;-)

Tilly ist Mitverantwortlicher für die Ausbreitung des HS Nuri, siehe auch: http://mbc-koeflach-zwaring.at/bilder/nuri-bewerb/Seiten/96.htm Allfällige Aktivitäten im Zusammenhang mit einem Milan in Schweissgut-Anlehnung verschweigt er mir. Der Gauner!

Ich weiß ;-)
ciao, Fritz
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin Gemeinde!

Ca. 1 Mal...
Ich habe einen 80 Ah BleiGel - Elektrönchenspenderli in meiner rollenbewehrten Feldkiste - damit bekomme ich meinen 12S 5000er 2 Mal mit 5 Amps voll (mehr als 250 Watts machts Ladegerät nicht); bei dritten Mal muss ich den Ladestrom herunternehmen und beten, dass es noch reicht...
Gruß de Frank
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.