klassischer Flächenbau

Hallo Gemeinde,
ich verzweifle etwas an meiner Jak-3. Die Flächen haben nach Bauplan ein
Ritz-Profil und das hat bekanntlich keine gerade Unterseite. Da bäumt sich
die Frage auf: wie baut man sowas? Es ist ein furchbares Gewackel. die
Rippen stecken auf dem Hauptholm und der Versuch, erstmal vorn die
Nasenleiste anzustecken (mit Stecknadeln) ist auch nicht so der Bringer.
Stabiler wird es dadurch auch nicht... Gibt es da einen Trick oder bin ich
einfach zu ungeschickt oder brauche ich einfach
Reply to
F. Steinborn
Loading thread data ...
Die Sache ist klar: "ungeschickt" war das Stichwort - ich habe versehentlich auf "send" gedrückt....
Also schnell noch den Satz fertig:
"oder bin ich einfach zu ungeschickt oder brauche ich einfach ein Profil mit ferader Unterseite?"
Gruß Flo
Reply to
F. Steinborn
F. Steinborn schrieb:
Was Du uns nicht erzählt hast, verbaust Du einen Baukasten oder einfach nur nach Plan.
Es gibt Profilbearbeitungsprogramme, z.B. Profili,
formatting link

als Testversion, da kann man bei diesen Profilen ein/ zwei Abstandstück(e) mit ausdrucken lassen, so daß die Rippen alle schön in der richtigen Flucht sind.
Gruß geko
Sollte das Testprogramm nicht die richtige Rippenlänge verarbeiten, mail mich an. Ich hab zwei Lizenzen, da zweimal bezahlt. Oder Du opferst selber zehn Teuronen.
Reply to
Gerd Kosbab
moin Florian,
F. Steinborn schrieb:
Insofern die Rippen keine Stege aufweisen, die den Abstand des Rippenen- des vom Baubrett vorgeben, lies den korrekten Abstand bitte aus dem Plan heraus und unterlege die Rippen am Ende entsprechend. Das Ganze bitte ordentlich auf dem Baubrett festpinnen, sonst wirds nix. Bei allem was Du dann anbaust, auf Verzugsfreiheit und Winkligkeit der ganzen Anordnung achten. Dann lässt sich auch ein Profil mit nicht gerader Unterseite vernünftig bauen.
Eventuelle Schränkung des Profils bitte auch berücksichtigen, so vor- handen (was ich mir bei einer YAK jetzt grad nicht vorstelle.
Gruß Hajo
Reply to
Hajo Giegerich
Hallo Gerd,
so schnell! Das ist ja nett.
Es ist der Bauplan, der vor einiger Zeit in "Modellflug internat." drin war - man kann einen Plan als PDF downloaden, der aber nicht alle Teile zeigt aber hinreichend genau sein sollte. Mit viel Mühe habe ich den auf 1:1 vergrößert bekommen (wobei die Linien dann schnell mal einige mm dick werden [soviel zur hinreichenden Genauigkeit]) und habe mir die Teile ausgeschnitten und aufs Holz übertragen. Also: kein Baukasten, eher wacklige Einzelteile.
profili - das ist ja hübsch. Ich dachte mal an das Programm "Airfoil Design Workshop" von TDM Models.
Die Abstandstücke sind wahrscheinlich der Knackpunkt, der hier hilft! Bin also doch nicht zu blöd - wie beruhigend.
Auf Dein Angebot mit der Lizenz komme ich vielleicht zurück.
Danke und Gruß, Flori
Reply to
F. Steinborn
Huhu Hajo,
danke für die Tips - gut, dass ich die Konstruktion seit Wochen immer wieder auf dem Baubrett betrachte (habe wenig Zeit zur Zeit) und kritisch befummele - aber nichts geklebt habe bislang!
Der Meister des Bauplans meinte eine Schränkung von 3 mm vorzusehen. Da habe ich drüber gegrinst, denn die Geschichte hat wegen fehlender Unterlagen bei mir schon mehr Spiel!
Danke nochmals und ein schönes WE, Flo
Reply to
F. Steinborn
Hallo Bernd,
das ist ein sehr nettes Angebot, aber mit Styro-Balsabauweise kenne ich mich gar nicht aus. Wenn der Herr von Profili2 nicht komplett abgetaucht wäre, so dass ich ihm Kohle für seine bytes schicken könnte, dann würde ich mir die Rippen nochmal schneiden. Mit Steg.
Dake nochmal und schöne Grüße,
Flori
Reply to
F. Steinborn
F. Steinborn schrieb:
In Italien ist auch August *g*g*g* . August ist wohl der Monat, daß in I alle Urlaub machen.
Hat man mir jetzt erzählt. Vielleicht rufst Du ihn mal an? Oder einen Brief schreiben?
Duck und wech geko
Reply to
Gerd Kosbab

Site Timeline

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.