LadegerÀt

Moin,
ich bin auf der Suche nach einem gescheiten LadegerÀt.
So was wie Graupner Ultramat 16S, also mit Lade- und
Entladeprogrammen, KapazitÀtsbestimmung usw. .
Was gibts denn da noch das nicht die Welt kostet? Das Graupner liegt bei ca 100€.
mfG
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 12.10.2011 08:28, schrieb *Manfred D.*:

... das hat man einfach ;-)

Wenns nicht die Welt kosten soll, geh mal in die Welt:
Guugl IMAX B6 Charger/Discharger 1-6 Cells
... scheint gut anzukommen (?)
Gruss, Ralph ... selber ein Ultramat habend (Geld blieb in DE)
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Der geht nur bis 50W. Da muss man abschätzen, ob das genügt.
Von Hype gibt es den "X-Treme Charger LiPo X8", der geht bis 150W. (Die Hype-Lader sehen den IMAX'en ziemlich ähnlich ....)
Ich selbst hab Lader von Jun Si, die bekommt man aber nicht für unter 100,-- Euro.
Immer auch noch an ein passendes Netzteil denken.
Gruß
Torsten
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Wed, 12 Oct 2011 01:35:35 -0700 (PDT), Torsten Vogt

Gute Frage, momentan schon.
Über den IMAX habe ich gelesen dass er nicht sonderlich haltbar sei, im Gegensatz zu Ultramat.

Also ein 225W LabornetzgerÀt welches als Netzteil verwendet werden könnte hab ich schon. Und unterwegs wird swieso mit 12V geladen.
mfG
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 12.10.2011 13:07, schrieb Manfred D.:

Ja mein erster (Imax B8) hat sich nach zwei Ladezyklen auch aufgelöst, wobei nur die LCD Anzeige gestorben war (diese zeigte nur noch Pixelchaos an) der Lader selber noch funktionierte. Mir wurde problemlos ein neuer Lader zugeschickt, der dann nach einiger Zeit Kontaktprobleme auf der Hauptplatine zeigte, die Bedienknöpfe funktionierten nur noch eingeschrÀnkt. Aus den beiden halbfunktionierenden Ladern wurde dann einer gebaut, der bis heute problemlos seinen Dienst versieht.
Udo
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Junsi 106B+ (205W) oder 206B (300W) oder grĂ¶ĂŸer.
6S mit 10 bzw. 20A sowie Styro und Motoreinlaufprogramme. Darunter auch die FĂ€higkeit beim Entladen nicht nur Energie zu verheizen sondern zurĂŒckzuspeisen.
CU Stefan
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Stefan Hundler schrieb:

Was'sn "Styro"? Und wer braucht Motoreinlaufprogramme?

Wohin?
-- ciao, Fritz
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Man kann daran einen selbst gebauten Styroporschneider ("heisser Draht") betreiben.
Torsten
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 12.10.2011 12:44, schrieb Torsten Vogt:

Und wenn der nicht selbst gebaut ist?
GG
--
O-Text "In aller Freundschaft". Vater zur Tochter: "Ich hab auch mal was
geklaut. Das macht man 1x, danach ist man klĂŒger."
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

[ ] war im Falle eines industriell gefertigten Gerätes hoffentlich eine geeignetes Netzteil dabei [ ] hat den jemand anderst gebaut und es funzt trotzdem
Gruß
Torsten
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
GĂŒnther Grund schrieb:

Gibbs sowas ĂŒberhaupt zu kaufen?
-- ciao, Fritz
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 12.10.2011 13:28, schrieb Fritz Reschen:

Na bauen lassen und dafĂŒr bezahlen.
GG
--
O-Text "In aller Freundschaft". Vater zur Tochter: "Ich hab auch mal was
geklaut. Das macht man 1x, danach ist man klĂŒger."
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Fritz,

Ich hab' meinen von <www.aluminium-loeten.com/mueller/index.html>
servus,     Patrick
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Torsten Vogt schrieb:

Tolles feature. Bisher hatte ich den direkt am NetzgerĂ€t betrieben; wusste nicht, dass dafĂŒr ein Lader notwendig ist ;-)
-- ciao, Fritz
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Naja, das ist wie die Motoreinlauffunktion eine nette Spielerei. Offenbar hatten die SW-Entwickler von Jun Si mal entsprechende Anforderungen ihrer Kunden umgesetzt. Ist doch nett und wer es nicht braucht (z.B. ich ;-) ) muss es ja auch nicht nutzen. Jun Si entwickelt die Lader-Software übrigens ständig weiter und bietet die Updates kostenlos an. Kann also sein, dass das ein oder andere Feature nachträglich plötzlich da ist ;-)
Gruß
Torsten
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Torsten Vogt schrieb:

Ja, so habe ich es eh verstanden ;-)!
Wie das mit dem RĂŒckladen sinnvoll funktionieren soll, ist mir jedoch wirklich rĂ€tselhaft.
-- ciao, Fritz
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 12.10.2011 16:38, schrieb Fritz Reschen:

Du kannst offenbar beim Entladen eines Lipos, z.B. einen Bleiakku laden.
Gruß
Torsten
--- Posted via
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Torsten Vogt schrieb:

Naja, wer's glaubt.
Der erzielbare Wirkungsgrad wird die Durchschnittstemperatur im JĂ€nner nicht nennenswert ĂŒbertreffen. In Nordalaska ;-)
Wobei ich, fe, allenfalls am Flugplatz aus'm Pb-Akku den Saft entnehme, dortselbst jedoch _nie_ entlade! Mit dieser Gewohnheit weiss ich mich in guter Gesellschaft.
Und in's Netzteil zurĂŒckladen ist noch nicht erfunden ;-)
Aber ich spreche dem JunSi Lader seine VorzĂŒge nicht ab! Nur, die erwĂ€hnten features zĂ€hlen wohl nicht gerade dazu.
-- ciao, Fritz
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hi Fritz,
Am 12.10.2011 21:20, schrieb Fritz Reschen:

Ich verstehe diesbzgl. Deine Bedenken nicht. Wenn ich einen Lipo entladen will, muss ich die enthaltene Energie irgendwie verbraten. Ich kann sie in WĂ€rme oder Licht oder beides umwandeln. Was spricht dagegen, stattdessen einen anderen Akku damit zu laden?

Du könntest aber den Pb-Akku zu Hause aus 'nem Lipo laden, den Du bei der Gelegenheit von Volladung auf Lagerspannung herunter bringst. Naja, Spielerei.

DafĂŒr gibt es IMHO auch keine echten GrĂŒnde.

Ich gehe auch nicht davon aus, dass jemand einen Jun Si-Lader kauft, weil man damit Styroporschneider und E-Motoren betreiben kann und eine Art RĂŒckspeisung hat. Ich habe diese Features noch nie benutzt.
Torsten
--- Posted via
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Servus Torsten!

Das Vorhandensein des anderen Akkus.
Wie gesagt: am Flugplatz nehme ich (eventuell) aus'm Pb-Akku. Dort entlade ich aber _nie_! Zuhause lade + entlade ich nur aus'm Netzteil. Soweit nachvollziehbar?

Ja. Ich bringe LiPos kaum jemals auf Lagerspannung. Wozu auch, wenn ich nicht weiss, ob ich am ĂŒbernĂ€chsten Tag nicht doch fliege?

RĂ€usper! JunSi- Ladern werden - glaubhaft - Eigenarten nachgesagt, die fĂŒr mich nicht begrĂŒndbar/verzeihbar/tolerierbar sind!

Wusste ich doch: ich bin in guter Gesellschaft ;-)!
-- ciao, Fritz
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.