Motorenvergleich

Hallo,
die Kohlen brennen hier schneller ab, als ich Akkus leer fahren kann,
also muss ein BL her. :)
Aber welcher?
Ich habe da ein paar in die engere Wahl genommen.
Hacker C40-7S
Twist 47 oder 55
Graupner Evo2 #6668
Der Plettenberg Shadow gefällt mir auch gut, aber da könnte ich Probs
mit der Geometrie bekommen.
Meine Fragen nun an die Experten:
- Welcher Motor ist der beste?
- Wo bekomme ich nähere Daten für die obigen Motoren her?
Auf den Webseiten finde ich nix.
Vor allem interessiert mich der Wirkungsgrad. Der Einzige, der da was
für 6 Zellen angibt, ist der Pletti.
formatting link

Aber der Liste trau ich auch nicht wirklich. Wenn ich einfach mal für
die erste Zeile aus der Messreihe das Drehmoment aus Wellenleistung und
-drehzahl berechne, dann ist das was ganz anderes, als das, was die da
angeben. Ich komm da bei 42700U/min und 112W auf 1,6 Ndm, statt der 2,5
(wasauchimmerfüreineEinheit), die die angeben.
Frohes Fest!
Reply to
Mark Ise
Loading thread data ...
Mark Ise schrieb:
Äußerst Preisgünstig:
formatting link
Berechnungen:
formatting link
Ansonsten einen JETI Phasor 45/3 brushless Motor nehmen und für alle möglichen Zwecke zwischen 6 bis ?14? Zellen verwenden bei unterschiedlichen Latten (ich nehm immer nur eine 34cm)
MfG geko Frohes Fest
Reply to
Gerd Kosbab
Servus Mark1 ;-)
Mark Ise schrieb:
Du fährst also Auto.
Autos erfordern eine besonders angepasste Firmware im BL-Steller, sonst geht Dir das wie dem Jochen W. im RC-Line-Kult-Thread "Raus aus der Plauderecke, 160km/h angreifen. Ich tu´s!" Ist übrigens ein Quell stundenlanger Erheiterung so etwa ab den 70er, 80er Seiten dieses Lachthreads, unter anderem hat der Jochen (der ein echter Daniel Düsentrieb ist, nur keinen Plan von garnix hat) Anlaufprobleme. Die "löst" er, indem er einen sekündären Bürstenantrieb einbaut, der sein Rennauto erstmal in der Anlaufphase aus dem Quark hilft. Dann soll der BL-Antrieb dazugeschaltet werden. AFAIR denkt er gerade über einen Tertiär- antrieb mittels Held-Raketentreibsätzen nach, damit auch der Bürstensekundärhilfsmotor schneller beschleunigt. Kein Wunder, wenn man Antriebswellen mit afair 13(!!) gelagerten Stellen der- massen überbestimmt, dass das Ganze nur noch hart läuft.....
Einen Innenläufer. Der hat nicht mit solchen Anlaufschwierigkeiten, wie ein Aussenläufer zu kämpfen.
Dürftig genug sind meine Infos, ja. Mehr Ahnung hab ich aber von der Autoproblematik nicht, will aber, dass Du keinen kapitalen Fehlkauf begehst und rate Dir, Dir noch mehr Infos speziell zu BL- Autoantrieben zu verschaffen.
cu/2,
Rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll
Irgendeiner von den Rex220ern wird gerne in 1:24-Autos verbaut. Aber frag mich nicht, mit was fuer Reglern. Afaik gibt es aber bei LRP und Konsorten bereits eigene BL-Linien fuer Autos.
Reply to
Peter Stegemann
Das hätte ich wohl fetter dazuschreiben sollen. Hach, als Autofahrer ist man bei euch hier echter Außenseiter :-)
:-)
Ja, Danke. Innenläufer ist klar und es gibt auch schon einige Modelle speziell für Cars und welche, die dafür unter anderem sehr gut geeignet sein sollen. Ich hab mich auch schon grob auf ein paar Modelle eingeschossen, aber ich suche Tipps, damit ich wirklich das beste Regler-Motor-Gespann bekomme. Forenbeiträge wie:"Geht wie Tier", finde ich reichlich, aber kaum einer sagt dabei, ob er den Motor danach noch anfassen konnte, und ob das Akku länger als 90s gehalten hat. Und die (Carmotor-)Hersteller (ausser Plettenberg) sind auch geizig mit Angaben.
Reply to
Mark Ise
Hallo Mark,
Auf der Spielwarenmesse Anfang des Jahres habe ich (Nicht-Autofahrer) mir auf dem LRP-Stand erklären lassen, warum die Autler bei dem BLs so zögerlich seien. Antwort: das Regelverhalten gerade beim Anfahren sei so schlecht, daß die Wettbewerbsfahrer davon bislang Abstand nähmen, sie haben auch mit "herkömmlichen" Carmotoren hinreichend Leistung. Eher haben sie das Problem, diese Leistung in wenig Zeit umzusetzen. Aber jetzt eben käme LRP mit einem (sensorgesteuertem !) BL mitsamt Controller speziell für den Carbereich auf den Markt. Wieweit das Realität und nicht nur Planung ist, müsstest du selbst ergooglen.
HTH
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Nabend zusammen!
Oh ihr übertreibt es wieder! Wer wischt jetzt hier die Tränen vom Boden, oder wird das gleich von den Impellern für den Bodeneffekt mit weggesaugt? *rofl
weihnachtliche Grüße Thomas
Reply to
Thomas Brandt
Ich habe in diversen Foren erfahren, dass z.B. der u-force 75 von Plettenberg einen sensorlosen Motor so ansteuern kann, dass man den Unterschied kaum merkt. Was "kaum" bedeutet, weiss ich nicht. Der brandneue Genius80 von Graupner soll sogar sensorlose, als auch Sensormotoren ansteuern können. Selbst sensorlose sollen völlig ohne Cogging laufen. Die Sensormotoren laufen dann aber noch besser :-)
Da ich keine Wettkämpfe bestreiten will, und da inzwischen schon einige Profis mit BLs fahren, wird BL für mich qualitativ reichen. Ich hab in meinem ersten Jahr Car-Modellbau die Erfahrung machen müssen, dass Kohlen und Kollektorabdrehen teuer wird, wenn man 12T-Motoren hat. Da BL inzwischen bezahlbar und etwas verbreiteter ist, werd ich wohl in Kürze auch mal zuschlagen. Welcher Motor nun von den von mir vorgeschlagenen der bessere ist, kann mir wohl keiner genau sagen, weil es nicht viele Leute gibt, die schon jeden Motor unter vergleichbaren Bedingunen in den Fingern hatten. Die, die mir das sagen könnten, verraten es mir vermutlich nicht. :-) Und hier, wo die Leute so lecker gesprächig sind, trifft man fast nur Flieger.
BTW: Gewollt ist das doch nicht, oder? Ich hab zumindest nirgendwo auf drmm.de gelesen, dass es hier (fast) nur um Flieger geht.
Da ich also nicht weiss, was das Beste ist, favorisiere ich im Moment einen Genius80 mit Evo2 von Graupner. Das Zeug soll hochtemperaturfest sein und nebenbei auch noch gut. Das ganze ist dann schon in Shops für 240 Euro zu haben. Eine Kollektordrehbank und eine Kiste mit Bürsten käme nicht viel billiger.
Reply to
Mark Ise

Site Timeline

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.