110kV-Leitung - warum zwei Erdseile?

Moin!
Heute habe ich eine Freileitung gesehen, zwei mal 110kV, Mastbild Tonnenmast, vermutlich eher ältere Masten, und es liefen zwei
vermeintliche Erdseile entlang der Leitung. Ein Erdseil, wie üblich, an der Mastspitze, ein zweites Seil ca. 30-50cm tiefer seitlich am Mast befestigt, und auf der Strecke zwischen zwei Masten immer an zwei Punkten mit dem eigentlichen Erdseil verbunden, doch immer unterhalb des Seils von Spitze zu Spitze.
Wozu dieses? Ist das untere Seil die Glasfaser und soll durch das Seil darüber vor Blitzschlägen geschützt werden? Reicht das überhaupt bei so geringen Abständen, vor allem an den Punkten, an denen die Seile direkt verbunden sind? Wenn Glasfaser, ist das Seil dann elektrisch leitfähig, oder aus Isoliermaterial? Da das unklare Seil weiter durchhängt (=länger ist), hat es natürlich auch im Falle einer leitfähigen Ausführung wohl den höheren Widerstand und damit weniger Ableitströme im Fehlerfall oder bei Blitzschlag zu ertragen...
Danke für die Erleuchtung :-)
Ralph.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralph A. Schmid, dk5ras schrieb:

So:
http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Evsl1.jpg ?
Marc
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ja, genau! Anderes Mastbild, aber die gleiche Sache mit dem Erdseil. Luftkabel? Was meint der damit?
Ralph.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 24.06.2007 13:25:28 schrieb Ralph A. Schmid, dk5ras:

Siehe den Link <http://de.wikipedia.org/wiki/Luftkabel am Ende obiger Wikiseite.
lG Ferenc
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Man kann an dem zweiten Seil auch gut arbeiten oder es zeitweise entfernen (etwa um neue Glasfaserleitungen daran zu befestigen), ohne den Blitzschutz zu gefährden. Die Teilblitzströme und induzierten Spannungen bei einem Blitzeinschlag sind nicht schlimm, sofern die Nachrichtenleitung nur aus Glasfaser ohne elektrische Hilfsleitungen besteht.
Auch stattet man Freileitungen mit zwei oder drei Erdseilen aus, um den Schutz zu verbessern, etwa in Gebieten mit starker Gewitterwahrscheinlichkeit oder in der Nähe von Schalt- und Umspannanlagen oder Kernkrafwerken.
Die Suche nach "Blitzkugelverfahren" oder "Schutzwinkelverfahren" sollte weitere Einblicke bieten.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Danke für alle Hinweise, lag ich also nicht gänzlich falsch :-)
Ralph.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.