AC Effektivspannungsmessung mit Multimeter + Empfehlung Digitaloszi

Hallo,
was zeigt gewöhnlich ein Multimeter in AC-Spannungsmessung an, wenn ein Rechtecksignal nur mit positiver Halbwelle anliegt mit einer
Amplitude von 5V?
Ich stehe wieder vor dem Problem kein Oszilloskop zu besitzen. Mein aktuelles Problem: Eine 3D Shutterbrille, die über das Monitor-DDC-Signal gesteuert wird: Ich messe zwischen Brille und Steuergerät mit dem Multimeter Effektivspannungen von L1 - GND => 7,9V L2 - GND => 7,9V L1 - L2 => 15,8V
Ich bin sicher, dass es sich um Rechtecksignale handelt, kann mir das aber nicht gut vorstellen, warum ich zwischen L1 und L2 die doppelte Spannung messe: Kann es sein, dass L1 z.B. eine positive Rechteckspannung (also zwischen 0V und 7,9V alternierende Gleichspannung) und L2 die verschobene, negative ist? Würde ein Multimeter dann die doppelte Spannung anzeigen im AC-Effektivspannungsmessung?
Könnt ihr mir vielleicht ein günstiges Digitaloszilloskop empfehlen für den PC (hab ein Thinkpad und habe keinen Platz für ein riesiges analoges Oszi) für 'normalen Gebrauch', also sowas wie 20Mhz 2Kanal, was bei günstigen analogen ja Standard. Oder ist eher von digitalen für Anschluss an den PC abzuraten? Kann man sich sowas als Hobby-Basler überhaupt leisten (viel mehr als 100-200EUR möchte ich nicht ausgeben)? Wenn ich bei Conrad so reinschaue, dann gehts erst ab 500EUR aufwärts los. Ich weiß, dass man wohl auch mit einer Soundkarte Spannungs-Zeitverläufe darstellen kann, aber das ist dann wieder nur so ein Bastellösung, wo man sich in Grenzbereiche der Soundkarteneingänge befinden muss, was max. Spannung, etc angeht?
TIA, Dominik
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Dominik Pusch spoke these words:

<http://www.transistornet.de/viewtopic.php?t 95&sid2397f6873dddfb960a5ebfa45eacd9>
sf
Torsten
--
I think a nerd is a person who uses the telephone to talk to other
people about telephones. And a computer nerd therefore is somebody who
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Torsten Gallus wrote:

<http://www.transistornet.de/viewtopic.php?t 95&sid2397f6873dddfb960a5ebfa45eacd9>
Ok, so ganz kann ich's nicht nachvollziehen: ZITAT: "bei einfachen Geräten wird der Gleichrichtwert einer Wechselspannung gemessen und die Ausgabe auf den Effektivwert einer symmetrischen, sinusförmigen Wechselspannung kalibriert. Für andere Signalformen (Rechteck, Dreieck, Puls) muss der Ausgabewert umgerechnet werden. Ein eventuell vorhander Offset im Signal kann bei dieser Messung nicht vom Wechselanteil getrennt werden. Die Wechselspannung wird erst nach der Eingangsstufe gleichgerichtet, da dort die Nichtlinearität der Dioden besser ausgeglichen werden kann."
Demnach müsste ich auch bei einer Gleichstromquelle mit einem billigen (kein true RMS) Multimeter in AC-Messung eine Spannung messen (je nach Polung)? Kann ich nicht ganz nachvollziehen, denn dann wäre es ja auf die Polung angekommen, bei meiner Messung des Rechtecksignals...
Kann mir denn hier wirklich keiner ein brauchbares Oszi für PC empfehlen, was zumindest einigermaßen die Brieftasche schont?
Vielen Dank, Dominik
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Dominik,

Ob ein Offset gemessen oder unterdrückt wird ist keine Frage des Meßprinzips, sondern ob der Signalweg Gleichspannung durchläßt oder nicht.

Das kann, muss aber nicht so gemacht werden.

Wenn der AC-Bereich Gleichspannung nicht explizit sperrt, zeigt das Gerät natürlich auch die Gleichspannung an, nur eben nicht mit dem richtigen Zahlenwert. Die Polumg spielt dabei keine Rolle, ein Vorzeichen wird ja nicht angezeigt.

Ein Offset eines Rechtecksignals verändert den Meßwert unabhängig von der Polarität.
Siegfried
--
http://www.schmidt.ath.cx

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Siegfried Schmidt wrote:

Mein Denkfehler. Bei einer (Brücken-)Gleichrichtung spielt die Polarität ja keine Rolle. Ging irgendwie davon aus als ich das las, dass man zur Gleichrichtung nur eine Halbwelle nimmt und die andere ganz abschneidet...
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.