Bauteil Freileitung

Wer von den Wissenden kann mir sagen, was das für ein Bauteil auf der kleinen Zusatztraverse ist?
<
http://einklich.net/temp/wattatt.jpg
(Bild ist nicht optimal, da aus dem fahrenden Auto gemacht)
vG
--
Diese Nachricht wurde mit freundlicher Unterstützung eines freilaufenden
Pinguins erstellt und ist garantiert frei von Microsoft-Viren.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Nur als Vermutung: Travo, um die Mobilfunkantennen mit Strom zu versorgen.
--
Mit freundlichen Grüßen
Masko
Nur mit gesundem Humor ansehen:
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
wrote:

Hi, und eine Schüssel für den Uplink zum nächsten Mobilsendemast.
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Masko Müller, Hamburg wrote:

Trafo eher nicht, ist nirgends an den HV-Leitungen angeschlossen (waere eh zuviel Spannung, das sind ja keine luetten Mittelspannunsgmasten). In dem Kasten duerfte der Transceiver stecken. Die Antenne ist auch nicht fuer Mobilfunk, sondern Richtfunk von diesem Masten zu einem festen anderen Punkt.
Versorgt wird das ganze vermutlich von einem normalen Stromkabel das den Mast raufgeht. Ebenso wie das Datenkabel meist auch.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, die "Drähte" sind aber eher lütte, und die Anzapfung der einen "Phase" von unten ist auch komisch...außer für soeine lokale Kleinstversorgung ist das alles andere als sinnvoll. Ich glaube nicht, daß es da um Millionen Volt geht...die Mibilantennen sind weiter oben.
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Also schrieb gUnther nanonüm:

Gemessen an den Isolatoren dürfte das Mittelspannung mit 110kV sein.. Gewinnung einer lokalen Versorgung für den Mobilfunk-Kram weiter oben scheint als Erklärung sinnvoll. Da zieht ja niemand 15 km (oder so) 230V-Strippe hin, so ein kleiner Wandler ist da garantiert billiger.
Ansgar
--
*** Musik! ***

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 13.07.2010 22:07, schrieb Masko Müller, Hamburg:

Travo? Transvormiehrt der?
SCNR
Thomas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Volker Gringmuth wrote:

Hallo,
das Dingens auf der unteren linksseitigen Traverse ist entweder ein Überspannungableiter oder ein Spannungswandler für Messzwecke.
Gruß Manfred
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Manfred Kuhn schrieb:

Hallo,
nur in beiden Fällen fragt man sich warum nur an einer Phase und nicht an allen drei?
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin,
Uwe Hercksen schrieb:

die anderen beiden Phasen wenige cm daneben anzuordnen, macht eher keinen Sinn. Aber vielleicht könnte man ein paar Masten weiter nachsehen, um dort die Spannungswandler der anderen Phasen zu entdecken? Wahrscheinlich auch wieder gemeinsam mit Mobil- bzw. Richtfunk.
Volker.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Im Grunde genommen wißt ihr doch nichts, das sind alles nur spekulationen.
Horst
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin,
Horst Scholz schrieb:

Klar. Aber ein paar Dinge, die den Spekulationen ein bisschen auf die Sprünge helfen, sieht man schon - wenn ich einen Apfel in meiner Obstschale sehe, dann weiß ich, ohne dass ich vorher einen promovierten Pomologen frage, dass das vermutlich ein Apfel ist.
1. es führt eine einzige Leitung von einer Phase an das heiße Ende eines Isolators. Höchstspannungswiderstände oder -kapazitäten kapselt man sinnvollerweise in solchen Isolatorgehäusen. Ansonsten sieht man am heißen Ende nix. Das Einzige, was man so messen könnte, ist die Phasenspannung.
2. Am unteren Ende des Isolators ist ein Käschtle. Möglicherweise Fußpunktwiderstand oder -kapazität des Spannungsteilers.
3. Aus dem Käschtle scheint rechts etwas herauszuführen. Vermutlich kein Wasserrohr. Und vermutlich liegt das Signal nicht auf Hochspannungspotenzial.
4. Überspannungsableiter sehen anders aus, vgl. http://www.tridelta.de/hochspannung-porzellan-de.html
5. Freiluft-Spannungswandler sehen ungefähr so aus, wie auf dem Bild gezeigt, z.B. http://www.pmw.ch/htmlg/kapazitiv.htm
Einverstanden?
Volker.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Volker Staben wrote:

Falls jemand nachschauen will: Das ganze Gebilde steht direkt östlich der A 7 nördlich der Ausfahrt Bad Windsheim. Ich kenn's halt nur vom Vorbeifahren und frage mich jedesmal ...
vG
--
Die Pappnase adelt den Clown, sie ersetzt ihn nicht.
(David Kastrup in de.rec.musik.machen über eingebildetes Talent)
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin,
Volker Gringmuth schrieb:

Danke für die Info - wie gesagt: Freiluft-Spannungswandler.
Für mich leider ein bisschen weit weg. Aber vielleicht kann jemand, der in der Nähe wohnt, mal ein Foto machen?
Volker.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Tach,
On 13.07.2010 21:52, Volker Gringmuth wrote:

Da ich mal annehme, dass dich nicht die Mobilfunkantennenanlage interessiert sondern der senkrecht stehende "Isolator" kann ich dir sagen, dass es sich wohl um einen Überspannungsschutz handelt (soweit ich der Fotografie entnehmen kann ist das obere Ende mit der Freileitung drahtgebunden...).
Bye
Peter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Volker,
Am Tue, 13 Jul 2010 21:52:42 +0200 schrieb Volker Gringmuth:

ist schwer zu sagen, zuzmal sich noch mindestens zwei Teile dahinter befinden. Ich nehme mal an, der "Isolator" im Vordergrund ist ein kapazitiver Spannungswandler, den man häufig für die Stromversorgung kleiner Verbraucher missbraucht, beispielsweise für die Warnleuchten auf den Masten in Flugplatznähe. Könnte aber auch lediglich ein schnöder Überspannungsableiter sein.
Dahinter ist noch ein Isolator zu erkennen und am Ende der Topf ist möglicherweise eine TFH-Ankopplung (Trägerfrequenz-Nachrichtenübertragung über Hochspannungsleitungen).
Viele Grüße Michael
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Wieviel Dauerleistung kann man so anschliessen?
mfG Wolfgang Martens
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Volker Gringmuth schrieb:

Hochspannungsbauteile sehen sich ja recht ähnlich, da an ihrer äußeren Form vor allem der Porzellan-Isolator imponiert. Aber hier gibt es ein ganz ähnliches Teil an einer Leitung, wo ich den Monteur mal fragen konnte.
Das Teil bei uns ist ein "kapazitiver Spannungswandler für Freiluftaufstellung". Siehe:
http://www05.abb.com/global/scot/scot245.nsf/veritydisplay/35d24878d777e2e9c125710e003af823 /$File/Produktubersicht%20Messwandler%20Ed4.1%20de.pdf
Das das gerade auch eine Mobilfunkbasis steht, kann Zufall sein. (Und ja, es wird eine Basis sein, denn neben der Richtfunkantenne sieht man weiter oben zwei Antennen.) Oder man hat den Wandler extra da positioniert, weil dort eben Niederspannung verfügbar ist und man Telefon-/Datenanschluss hat. Würde sich ja anbieten.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 14.07.2010 13:10, schrieb Carsten Kreft:

http://www05.abb.com/global/scot/scot245.nsf/veritydisplay/35d24878d777e2e9c125710e003af823 /$File/Produktubersicht%20Messwandler%20Ed4.1%20de.pdf
Danke für den Link zum Datenblatt das war sehr interessant. Nun hab ich auch eine Vorstellung welche Leistung man von einem Kapazitiven Trafo abziehen kann. 600VA sind nicht sehr viel.
--
Andreas

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Andreas Hezel schrieb:

Hallo,
für eine Mobilfunk-Feststation sollte das eigentlich reichen wenn keine Klimatisierung mit Wärmepumpe nötig ist.
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.