brennendes Windkraftrad Nordex S-77

Am 06.10.2013 20:09, schrieb Georg Wieser:


Nö, die Pilotenkanzel. Die ist ja bekannterweises besonders sensitiv.
--
mfg hdw


Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Georg Wieser schrieb:

Im Frachtraum, Triebwerk. Bei Mil halt "im System", was auch immer das heissen mag. Da ist direkte Luft/O2-Versorgung des Piloten aber eher Standard denn Notfallmassnahme.

AFAIK in den Handfeuerlöschern.

Das Feuer. Es gibt N2-Anreicherungsanlagen (aus Lübeck z.B.), welche den Sauerstoffgehalt der Luft in Bibliotheken etc herabsetzen. Feuer geht aus oder gar nicht erst an, Mensch hält's aus, solange er nicht rumjoggt. Bei den Halonlöschern sieht es, theoretisch, noch günstiger aus, da das Halon aktiv in die Flammenchemie eingreift. Das grosse Risiko sind dabei die Zersetzungsprodukte des Löschmittels, Flusssäure zum Beispiel.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 06.10.2013 21:00, schrieb Rolf Bombach:

drum hatte ich gefragt. Sowas hatte ich von EDV-Anlagen in Rechenzentren im Hinterkopf. Wenn die Techniker länger drin arbeiten mussten wurde vorher "gelüftet". Ich hatte gehört, die würden den Sauerstoffanteil so weit senken, daß nicht genug für Feuer da ist, der Mensch aber eine gewisse Zeit durchhält.

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Georg Wieser schrieb:

Kommt darauf an, was geschützt werden soll resp was brennen könnte. In Bibliotheken reicht es offenbar aus, den Sauerstoffgehalt auf 13 % (?) zu senken, damit sogar gelegte Feuer wieder ausgehen. Gibt ein Video dazu. Dass der Mensch bei Sauerstoffgehalt unter 17% tot umfällt, ist eine hartnäckige Legende. Sie ist eher darauf zurückzuführen, dass in geschlossenen Räumen bei Anwesenheit von Menschen der verbrauchte Sauerstoff durch CO2 ersetzt wird, welches giftig ist. Ansonsten: Wie gross ist der Sauerstoffparitaldruck in La Paz-el Alto? Im Himalaya? Ebend.
"Anstrengender" waren die Vorschriften beim Megapie Experiment, einem mit 1 MW CW Protonen berieseltes Flüssigmetalltarget. Dort wurde IIRC praktisch reiner Stickstoff verwendet, mit dem der Keller gefüllt wurde. Die Stickstoffproduktionsanlage musste an einen Notstromcontainer angeschlossen werden. Weiss gar nicht mehr, wieviele Notstrom-dies-und-das angemietet werden mussten.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 10.10.2013 21:56, schrieb Rolf Bombach:

In La Paz ist der Sauerstoffgehalt der Luft prinzipbedingt (Höhe+Verkehrschaos) nahe Null...
Regards Karsten
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 11.10.2013 10:51, schrieb Karsten Roch:

Deshalb herrscht da Frieden.
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Rolf Bombach schrieb:

Hallo,
allerdings sterben auch immer wieder Menschen an der Höhenkrankheit die in so grosse Höhen gehen. In Druckkabinen von Verkehrsflugzeugen sollen ja 0,75 bar Mindestdruck gehalten werden, um Treibstoff zu sparen sollen aber auch bis 0,7 bar benutzt werden, das entspricht einem Sauerstoffgehalt von 15,75 bis 14,7 % bei 1 bar Druck.
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Rolf Bombach wrote:

Ich frage mich schon lange, ob CO_2 wirklich giftig (im Sinne einer aktiven toxischen Wirkung im Stoffwechsel) ist oder lediglich wertlos.
CO ist giftig, weil es die Sauerstoffbindungselemente des Hämoglobins blockiert, ohne selbst verstoffwechselt werden zu können. Oder so. Jedenfalls macht es im Körper etwas. Macht CO_2 auch etwas?
vG
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Volker Gringmuth schrieb:

Hallo,
natürlich macht CO2 im Körper etwas, der Körper benutzt es auch dazu um den pH Wert des Blutes mit der Atmung zu regulieren. Ist das Blut zu sauer erhöht sich die Atemfrequenz und der CO2 Gehalt sinkt. Beim Hyperventilieren über längere Zeit kann ein Alkalose enstehen http://de.wikipedia.org/wiki/Alkalose bei zu langsamer Atmung eine Azidose. http://de.wikipedia.org/wiki/Azidose
Ab etwa 5 % CO2 in der Luft treten Kopfschmerzen und Schwindel auf, ab etwa 8 % kann der Tod in 30 bis 60 Minuten eintreten.
Auch der Sauerstoff kann giftig für den Körper wirken, bei 100 % O2 über längere Zeit und evtl. bei höherem Druck. Es kann die Lunge geschädigt werden oder es kann zu Krampfanfällen kommen. http://de.wikipedia.org/wiki/Lorraine-Smith-Effekt http://de.wikipedia.org/wiki/Paul-Bert-Effekt
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Uwe Hercksen schrieb:

Das ist nicht der Punkt: Hohe CO2-Konzentrationen lähmen den Atemantrieb (schnelle Bewußtlosigkeit <http://de.wikipedia.org/wiki/CO2-Narkose und Tod beim Betreten von Klärgruben usw.) - das würde ich schon als toxisch bezeichnen, wenn der Atemreflex abgeschaltet wird.
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralf . K u s m i e r z schrieb:

Hallo,
nein, beim gesunden Menschen erhöht CO2 den Atemantrieb weil da die Atmung über einen CO2 Rezeptor gesteuert wird.
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Uwe Hercksen schrieb:

Doch.

<http://de.wikipedia.org/wiki/Dunning-Kruger-Effekt
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralf . K u s m i e r z schrieb:

Hallo,
aus obigen Link: " Ein Anstieg des CO2-Partialdruckes führt (beim gesunden Menschen) zu vermehrtem Atemantrieb und damit auch zu vermehrter Atemtätigkeit, diese wiederum lässt den CO2-Partialdruck sinken. "
....
"Die Gefahr der CO2-Narkose spielt bei Patienten mit chronisch erhöhtem CO2-Partialdruck, meist infolge einer chronischen Lungenerkrankung, eine besondere Rolle. Bei ihnen wird der Atemantrieb wesentlich auch durch den pH-Wert und den Sauerstoffgehalt des Blutes reguliert. Die Zufuhr von Sauerstoff kann diesen Atemantrieb soweit dämpfen, dass es bei Spontanatmung zu einem weiteren Anstieg des CO2-Partialdruckes mit CO2-Narkose kommt. Abhilfe ist dann oft nur durch eine Beatmung möglich. "
Es empfiehlt sich die Links die man zitiert auch selber zu lesen...
Da besteht zwischen gesunden Menschen mit normaler CO2 Regulation und Kranken mit chronisch erhöhtem CO2 Partialdruck ein deutlicher Unterschied.
Bye
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 11.10.2013 12:15, schrieb Uwe Hercksen: n.

Scheint aber wirklich nur bei "längerer Zeit" zu stören. Der "Schluck aus der Pulle" (Ich glaube das war O2 pur in der Maske) war bei den Piloten vor 30 Jahren, als ich im Fliegerhorst Grundwehrdienst ableistete nicht unüblich um etwas auf Touren zu kommen.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Also schrieb Volker Gringmuth:

Es wirkt halt erstickend, weil es dem Sauerstoff den Platz wegnimmt. Aber sonst ist es eigentlich ziemlich inert, weil Du relativ viel Energie reinstecken musst (müsstest), damit es irgendeine Reaktion zeigt. OK, du kannst es ins Wasser pusten, dann bekommst Du halt Kohlensäure (= man sodasprudler)...
Ansgar
--
*** Musik! ***

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ansgar Strickerschmidt schrieb:

Hallo,
das CO2 mit Wasser zusammen Säure bildet passiert auch im Körper, aber wenn dadurch der pH Wert des Blutes zu weit in Richtung Säure verschoben wird ist das nicht so gut....
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 14.10.2013 14:39, schrieb Uwe Hercksen:

Warum fehlt mir hier der Glaube.....
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Georg Wieser schrieb:

Hallo,
das muss daran liegen das Du die Physiologie der Atemregelung durch den CO2 Gehalt des Blutes nicht kennst.
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 14.10.2013 16:34, schrieb Uwe Hercksen:

vielleicht..
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Ansgar Strickerschmidt schrieb:

Nein, völlig falsch: Geringe CO2-Spuren wirken physiologisch extrem stark auf die Atemrezeptoren und erhöhen bei relativ niedrigen übernormalen Konzentrationen den Atemantrieb stark.
Dummerweise funktioniert das bei höheren Konzentrationen aber nicht mehr: die setzen dann den Atemantrieb komplett außer Gefecht, man wird rasch bewußtlos und erstickt trotz ausreichender O2-Konzentration in der Umgebungsluft.
In entsprechenden Konzentrationen *ist* CO2 toxisch, nicht einfach nur erstickend (sonst würde es nichts ausmachen, wenn man N2 teilweise durch CO2 ersetzen würde).
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.