brennendes Windkraftrad Nordex S-77

Am 07.10.2013 08:27, schrieb Martin ?rautmann:


Wenn du in einer Röhre steckst oder hoch oben auf einem Silo bei Wind nur 1 Hand frei hast, dann bist froh, dass das Gerät mitdenkt. Auch als Normalerweisetheoretiker.
GL
--
Nach meiner Erfahrung liegt der Haken in der Verpfaffung der ganzen
Gesellschaft: lauter Pfaffen und keine Gläubigen mehr. Alle zeigen mit
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Neee, dieses nicht-Niveau kenne ich bei den Elektrikern aus Deutschland nicht. Klar, da mußte auch jeder mal mindestens eine Prüfung bestehen.

Es geht hier nicht um Steckdosen-Popelkram, sondern um den Anschluß von Industrieanlagen an 115/230/400/690V-Netze, um Fehlersuche auf niedrigem level, und da muß man halt auch mal eine Spannung oder einen Strom messen können. Das Interpretieren kann ich dann gerne übernehmen, aber wenigstens das Meßgerät sollte man bedienen können. Aber irgendwie können die wohl nur Drähte anklemmen und Sicherungen wechseln, alles, was darüber rausgeht, erfordert, daß einer um die halbe Welt fliegt und denen Händchen hält.
-ras
--

Ralph A. Schmid

http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Joerg Bradel wrote:

Du kannst sie spannungsfrei schalten. Aber man kann nicht mehr auf die Funktion dieses Features vertrauen, wenn aus der Anlage bereits Flammen schiessen und Rauch quillt.

Eine der Anlagen war aus Eurer Ecke.
Was Elektriker angeht, ein Bekannter war mal einer (ist inzwischen Ingenieur). Er stellte sich meist auf einen isolierenden Eimer. Wenn es ihn trotzdem erwischen sollte, wuerde der Eimer beim resultierenden Gezappel wegreissen und er runterfallen.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 07.10.2013 00:24, schrieb Joerg:

Das ist wie Schweizer Verhütung. Bumsen im stehen, er auf nem Eimer, wenn er die Augen verdreht, dann kickt die Holde das Eimerli weg ;-)
Beim Elektriker könnte das auch klappen. On das mein "prefered workaround" wäre.......
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, mach mal ne Zeichnung. Verstehe die "Höhenangaben" irgendwie nicht. Bin wohl nicht Schweizer genug.

Wenn, dann nur einmal. Wenn Du ungut mit dem ... aufs Eimerchen fällst, kappts Dir ev. den ...
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, also wir haben vertraut. Klar, wir haben vorher "angerufen" und bekamen den Rückruf "..alles klar.." vom EVU. Wie sonst machen das Amis? Ist da der "zentrale Aus-Schalter" mittig in der Flammenhölle angebracht? Selbst das Klinikum hat seine elektrischen Hauptschalter außerhalb des Gebäudes...und das hat die Neue Heimat gebaut, ein Gewerkschaftsunternehmen, sowas steht doch bei Dir gleich hinter den Kommunisten...

Wir haben noch gelernt, mit dem Handrücken zuerst...aber klaro, wer sich mit einem Eimer in Gefahrenbereiche begibt, sollte seinen Schlips aus Klavierdraht sicherheitshalber an der U-bahn befestigt haben. Stolperquellen kann man nie genug haben. Wenn er dann unbedingt Klimmzüge machen wollte...
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
gUnther nanonüm wrote:

Bei einem sich drehenden brennenden Windrad nutzt das exakt gar nix.

Auch hier sind die Abschalter immer aussen, im Gegensatz zu Germania sogar an Privathaeusern. Was hilft das bei einem Windrad, desser elektrische Gesundheit aufgrund eines Feuers nicht mehr zu beurteilen ist?
Auch bei Solarzellen nutzt der Abschalter u.U. nichts mehr. Selbst wenn der die Zellen kurzschliesst, geht das voll ins Leere, wenn das Kabel irgendwo zwischendurch bereits abgefackelt ist.

Nun ja, er sagte, das haette Leute schon vor schlimmerem bewahrt.
Wenn hier einige meinen, Strom und Wasser zusammen sei kein Problem, was wuerde Eure Berufsgenossenschaft hier sagen?
http://onemansblog.com/wp-content/uploads/2007/09/Safety_Ladder_In_Pool.jpg
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Mon, 07 Oct 2013 12:03:18 -0700 schrieb Joerg:

Das lernt man als E-Mensch doch im ersten Lehrjahr: gute Erdung ist das A und O...
Lutz
--
Mit unseren Sensoren ist der Administrator informiert, bevor es Probleme im
Serverraum gibt: preiswerte Monitoring Hard- und Software-kostenloses Plugin
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Lutz Schulze wrote:

Ach so ... dann muessten diese Jungs hier noch ein Erdungskabel legen ...
http://www.thosefunnypictures.com/resize.php?file=pictures/6952/Funny_Pictures_6952.jpg
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, wozu? Der Mast ist Stahl.
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
gUnther nanonüm wrote:

Ich meinte, wenn man an die Kabel in der Lampe kommt. Du wolltest doch, das es ordentlich einen gezuscht gibt.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, ja, wenn man wie ein Ami zugleich die Zunge am Mast hat... Der Elecktrickser auf seiner Holzleiter weiß schon, welche Drähte er zugleich in die Finger nehmen darf. Und selbst dann tut er blanke Stellen meiden. Du hast das Foto doch gepostet, hast Du die Holzkonstruktion nicht gesehen?
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
gUnther nanonüm wrote:

Deshalb schrieb ich ja, dass ein Erddraht fehlt. Schick mal Deinen Ironiedetektor in die Werkstatt.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, aber der fehlt ja nicht, liegt alles da oben an der Lampe.
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, je nach Modell...etwa könnte man auch eine selbstkurzschließende Sicherung vorfinden. Als Notbremse sozusagen.

Das Beurteilen überläßt man dem Beurteiler. Klar, wenn Du einen Fall konstruierst, wo das Uboot auf der Straße liegt und deshalb nicht mehr auftauchen kann... wieso aber soll der Feuerwehrmann ausgerechnet ein Elektrotentakelmonster vorfinden, das sich aus den vorhandenen Generatorwicklungen meterlange Fühler gedrillt hat und damit den Retter elektrisch malträtiert? Normalerweise ändert sich "physikalisch" wenig bei solchen Maschinenbränden, es ist bloß Qualm, Hitze, Feuer da und die Bruchfestigkeit von Leichtmetallen und Kunststoffen leidet. Sonderlich hoch sind die Spannungen an soo vielen freiliegenden Feruerwehrfängern aber nun nicht, wäre ja auch "in Friedenszeiten" sonst saugefährlich für den Wartungsdienst, wenn da überall spannungsführende Schlingen blanker Drähte von der Decke hingen. Außer in Amiland, klar. Kennt sich der Feuerwehrmatrose aus auf dem Schiff oder in der Nacelle (dazu findet er z.B. ein Schaubild im Fahrstuhl), kann er sich weitgehend blind orientieren und mit dem Schaumlöscher kurzen Prozeß machen. Er hat ja eigene Luft dabei, eine feuerfeste Kluft und weiß sich allein. Mit einem 8kg-Schaumlöscher ist die Kanzel/Nacelle vermutlich fast gefüllt...das geht auch von außen durch ein Gehäuseloch.

Naja, oder andersherum, der Abschalter trennt das bereits getrennte Kabel nochmal. Ändert das wirklich was? Oft sind abgefackelte Kabel ja weiterhin "Draht", nur die Isolation ist futsch. Wirkt dann wie ein Kurzschluß.....sofern der Konstrukteur bei der Auslegung nicht gepennt hat, schaffen auch die abgebrannten Kabelreste den Kurzschlußstrom der Zellen. Sind die Kabel aber wirklich weggebrannt, dann ist auch das Risiko kleiner geworden, da ja der Strom so garnichtmehr die Zellen "verlassen kann". Gefährlich am Strom sind ja nicht die Sicherungen, sondern die Steckdosen.

Klar, solche Fälle gibts. In einer komplexen Unterverteilung aber von einem Eimer zu fallen kann sich als noch weit frizzeliger erweisen als bloß der eine Gewischte. Vielleicht war er ein Zwerg? Meinereiner müßte sich in sowas eh ducken, da wäre ein Eimer geradezu dämlich. Lieber elektrogeprüfte Sicherheitsschuhe...und Handschuhe.

Ach je, solche Bilder gibts immer wieder. Vielleicht hat der ja einen Trenntrafo besessen? Gar vom Honda aus Strom gekriegt? Oder es gab einen FI in seiner Kabeltrommel?
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
gUnther nanonüm wrote:

Und wie garantierst Du, dass der Controller in der Turbine die Erregerwicklung abgeschaltet hat? Russisches Roulette?
Wenn es noch eine Anlagen mit Permanentmagneten ist, kann man eh nix abschalten.
[...]

Sobald Du auf dem Dach angekommen bist, ja.
[...]

Aehnliches habe ich live gesehen. In Laendern, wo das mit der Elektrik nicht so verkniffen gesehen wird. Trenntrafo? Que es eso? FI? Gibt es im Umkreis von zig Meilen keine. Bei manchen hatte die Hemmschwelle durch Rotwein ziemlich nachgelassen.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, Vertrauen unter Kollegen gibts hier schon noch gelegentlich. Klar, in Amiland ballert man nach Feierabend die Kollegen vom Mast. Wozu hat man denn das Zielfernrohr auf dem Sturmgewehr? Wenn hier einer schreit "...ist aus?.." und es kommt eine Armbewegung zurück "...alles aus, alles aus.." dann ist das so verläßlich wie die andere Option "...raus da, aber schnell..." oder das Extremum "..hinlegen, Augen zu, beten...."

Wieso? Nur weil da Magnete dran sind? Denk an die Curietemp, wenn soein Generator wirklich brennt, ist er harmlos. Kaputt. Solltest Du Supermagnete nicht kennen? Dachte, Du wärst vom Transducerfach. Außerdem braucht auch soein Teil eine Kupplung, schon wegen Zusammenbau. Willst schließlich nicht komplett montieren, das Ding. Trenne die Kupplung und fettich. Oder blockiere den Rotor. Fangseil drüber und sich festwickeln lassen. Amis würden wohl eher teilnamslos drunterstehen und wetten, wohin die brennenden Trümmer alles fliegen werden.

Verstehe, abbe Kabel werden zusätzlich getrennt und der Ami merkt das...ein zusätzlicher Sinn? Geht das auch "kaskadierend", also etwa geht Euch einer ab, wenn zusätzlich einer mit der Axt die runtergefallenen Kabelreste in möglichst kurze Stücke hackt?

Eher durch Erfahrung. Es gibt viele sehr alte Elecktricker. Ich hatte selber nen Onkel, der hat seinen Duspol meist "vergessen", kam ohne aus. Der packte in Fassungen, "ob überhaupt Strom drinne ist"...bevor er wegen ner frischen Birne nochmal die Leiter raufmußte. Unfallträchtiger ist der Dachdeckerjob. Da kann es sogar einen mitten auf dem Flachdach erwischen, bei Windstille. Vom umkippenden Schornstein erschlagen, durchs Oberlicht gekracht, im Pool darunter ersoffen...
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
gUnther nanonüm wrote:

Hint: Der Kollege Controller besteht aus Leiterplatten und SMT-Bauteilen.
[...]

Und dann ist es die Bremse, die brennt. Angeschmiert ... bzzzzt ... autsch

Ich denke, Du solltest Dich mal einlesen, wie Windturbinen wirklich funktionieren :-)

Und wie kommst Du an die Kabel ran, die zwischen Dachflaeche und Solarzellen laufen? Trainierter staatlich gepruefter Marder oder so?
[...]
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, den Verdacht hat man gelegentlich, aber gemeinsames Frühstücken belehrt einen besser. In Turbinen sind selten Controller...oder meinst Du die gesamte Windmaschine? Da ist der "Controller" meist mehrteilig, mechanisch, elektronisch, teilweise fernbedient. Die nicht vom Feuer betroffenen Bauteile funktionieren meist weiterhin, es gibt keinen Grund für den "Controller" zu brennen. Ist eh ne getrennte Blechkiste mit Fensterchen. Das Feuer brennt anhand brennbarer Materialien, gezündet wird es durch freiwerdende Wärme oder Lichtbogen. Letzteres geht ja nur im Energieteil der Anlage. Wars ein Blitz, ist zwar alles elektzronische gefritzelt, aber mechanisch kaputt nicht unbedingt. Kann gut sein, daß das Feuer sich ausbrennt und die Maschine erstmal weiterläuft...bis ein Techniker der Minderernte nachhelfen will und die Asche aufs Haupt kriegt beim Einstieg.

Die Bremse brennt praktisch nie, die glüht und raucht nur. Maximal "brennen" die Bremsbacken, aber nur, wenn sie festgefressen sind. Dann steht die Anlage eh.

Schon gesehen :-))

Wer sollte da dran wollen? Sonnenbaden? Amis würden in jede noch so flache Spalte kriechen, klar. Einfach weil sie da ist. Ich dachte, es geht um die Gefahr beim Löschen?
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
gUnther nanonüm wrote:

Wie schonmal gesagt, es wuerde helfen, wenn Du Dir mal moderne Anlagen ansiehst. Aus der Zeit, als die Beatles nicht mehr in den Charts waren.

http://www.windsystemsmag.com/article/detail/136/turbine-fire-protection
Zitat "Braking systems pose a particularly high fire risk. Overheating can cause hot fragments of the disc brake material to break off, rupturing hydraulic hoses and resulting in highly combustible hydraulic fluid being expelled under pressure and coming into contact with the hot disk brake fragments. Hydraulic pumps and connections have also been known to fail, allowing the fluid to erupt into flames when it comes into contact with a hot surface".
Soviel zum wirklichen Leben.

Das glaube ich kaum. Jedenfalls nicht in den letzten 20 Jahren.

Sieh Dir mal das erste Photo genau an:
http://www.ktvu.com/news/news/local/solar-panels-proving-be-dangerous-firefighters/nZ9w4/
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.