DIN / EN / VDE Normen

Hallo,
die Welt steckt voller Normen, überall kann man davon lesen, über
diverse Zusammenfassungen kann man sich ein Bild davon machen, was in
den entsprechenden Normen wohl geschrieben steht.
Wo kann man denn solche Normen einsehen? Habe ich als Student die
Möglichkeit Normen zu lesen ohne dafür ein Vermögen auszugeben?
Irgendwie komme ich hier nicht weiter!
Viele Grüße!
Reply to
Pierre Beier
Loading thread data ...
Pierre Beier schrieb:
formatting link
Also ab in die Bibo.
Gruß Dieter
Reply to
Dieter Wiedmann
Dieter Wiedmann schrieb:
Iss ja lustig, bei denen ist Mannheim in der Pfalz.
Gruß Andreas
Reply to
Andreas Fecht
Dieter Wiedmann schrieb:
Der Text ist falsch.
Kostenfreie Einsicht gilt nur für die als Druckwerk vorliegenden veralteten Normen, für alle aktuellen Normen braucht man an den Auslegungsstellen einen Account für die EDV, der für Fremdnutzer extra teuer ist.
Siegfried
Reply to
Siegfried Schmidt
Siegfried Schmidt schrieb:
Der OP ist Student, da bekommt er problemlos einen passenden Account.
Gruß Dieter
Reply to
Dieter Wiedmann
Hallo, Siegfried,
Du meintest am 02.02.10:
Mag sein. Seit 1964 habe ich die Normen zuerst in der TH-Bibliothek, später in der TU-Bibliothek nachgeschlagen, auch alle aktuellen Normen. Zuletzt vor etwa 6 Wochen. Der Kopierer steht gleich daneben ...
Viele Gruesse! Helmut
Reply to
Helmut Hullen
Am 02.02.2010 09:07, schrieb Pierre Beier:
Uni/FH Bibliotheken
Siehe oben
Politisch aktiv werden und eine Gesetzesänderung bewirken, dass Normen grundsätzlich jedem Bürger der Bundesrepublik frei auf einem Server zum Download bereitstehen.
Dem DIN/VDE/??? Verlag die Alleinvertriebsrechte entziehen und im Bundeshaushalt einige Millionen für die Normgremien umschaufeln.
--> man darf noch träumen
Leider sind die Normen und Vorschriften immer mehr zum Lobbyinstument von Großunternehmen geworden. Und aus einer Vorschrift mit 30 Seiten im Jahre 1970 sind jetzt oft drei Vorschriften mit 300 Seiten geworden. Manchmal sind dann auch grobe Fehler in der neuen Norm, Kommentar: "Oh bei der Sitzung war ich nicht dabei, da hat der Kollege was nicht ganz überblickt"
Falls du die Normen wirklich brauchst lege dir 1-3 Büroschränke zu und rechne mit durchschnittlichen Kosten von 1000-3000 Euro im Jahr :-(
Butzo
Reply to
Klaus Butzmann
NRW und Th=FCringen haben auf Landesebene Vertr=E4ge mi Beuth zur ausschliesslich elektronischen Lieferung, weiter Bundeslaender werden folgen.
Siegfried
Reply to
Siegfried Schmidt
Die Moeglichkeiten als Student wurden Dir ja schon gezeigt. Wenn man so einen Zugang nicht hat, dann koennen amerikanische Standards helfen. Gluecklicherweise ist vieles harmonisiert worden, man hat hier teilweise europaeische Normen uebernommen oder sich (fast) weltweit auf einen gemeinsamen Standard geeinigt und bei uns sind viele zugaenglich, wie dieser fuer Medizingeraete:
formatting link
Dieser Standard ist z.B. fast "baugleich" mit EN60601-1.
Reply to
Joerg
Hi,
ausschließlich? Alles EX Medizintechnik :-(
Marte
Reply to
Marte Schwarz
Hi Jörg,
Nicht nur fast :-)
Hast Du von der Sorte noch mehr auf Lager? Wenn das Beuth wüsste, der würde sicher schnell zugemacht... Leider lassen die mich nicht reischauen, was sonst noch so im Verzeichnis liegt :-(
Marte
Reply to
Marte Schwarz
Ich habe die europaeische Version auch hier, muss ich ja beinahe. Dafuer durften ueber $100 berappt werden und die Variante in Fronggssoesisch war zwangsweise mitzukaufen.
Ihr braucht dringend solche Gesetzt wie unser FOIA :-)
Leider lassen die mich nicht reischauen, was
Sonst haben die nix gross, ist ja ein Geraetehersteller. Was brauchst Du denn? Ich kenne hauptsaechlich die Standards in der Medizinelektronik, Oel/Gas und Flugzeugbau. Die letzten beiden sind aber von privaten Organisationen und das gibt's nur gegen Loehnung.
Reply to
Joerg
Hi Jörg,
Und was bringt das dann? Die Medizintechniknormen sind in den USA genauso teuer wie in EU. Das betrifft die AAMI ebenso wie die UL Normen, wenn si nicht gerade einer versehentlich offen ins Netz legt...
Eben, wie VDE und so ;-) Die Medizintechniknormen hätte ich schon gerne mal wieder aktualisiert. Da gibt e ja noch genug Teilnormen für die verschiedensten Geräte (-2-4, -2-25, -2-27, -2-47, -2-51, ...) Die Risikoanalysenorm (EN/ISO 1441 Nachfolger = EN ISO 14971)) wäre auch nett... Ansonsten hätte ich noch Interesse an ANSI/AAMI ES1, ES12, EC11, EC13, EC53, EC38, DF2, DF39 und Co. Schließlich gibt es noch mehr als EKG und Defi.
AFAIK ist das alles nur für viel Geld zu beziehen.
Marte
Reply to
Marte Schwarz
Die meisten findet man auf Uni-Servern etc. Was FOIA bringt? Steuerzahlerfinanzierte Institutionen muessen solche Anfragen bearbeiten und legen dann oft im Vorfeld bereits vieles offen. Allein schon um weniger Arbeit mit den ganzen Anfragen zu haben.
Da musst Du nur eine Internet Suchmaschine bemuehen. Ich habe einfach mal Dein erstes Beispiel genommen und Sekunden spaeter, tada:
formatting link
Hint: Universitaeten sind eine Goldgrube und in USA i.d.R. frei zugaenglich.
Reply to
Joerg

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.