Ein 'E' und die Welt wird wieder größer

Wenn ich dies (1) lese und die magere Reichweite der alten; auf E-Motor
dadurch das der Elektroflieger statt 700 nur 160 km Reichweite bringt

sind und diese noch mehr Strom brauchen. Sprich: Der Gesamtbedarf wird wieder steigen.
Mit meinem E-Firmenwagen ist es das gleiche. 190 statt 1000 km Reichweite, alle 2 Tage statt alle 2 Wochen "tanken" und das 8 Stunden statt 5 minuten.
Dann aber; quasi als Grund; den Luftverkehr mit 2 % Anteil am CO2
Elektrischen Flugverkehrs" gehype't. Widerlich.
Man sollte vielleicht besser mit den 98% anderer Verursacher anfangen.
auch Energieerzeuger dabei.
Kay
(1) https://www.tagesschau.de/ausland/verkehrsflugzeug-kanada-101.html (2) https://de.wikipedia.org/wiki/De_Havilland_Canada_DHC-2#Technische_Daten
--
Sent via SN (Eisfair-1)

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 12.12.19 um 00:11 schrieb Kay Martinen:



Letzteres ist keine logische Schlussfolgerung.
Nur deswegen, weil mehr Flugzeuge in der Luft sind, steigt der Verbrauch in Summe noch lange nicht. Da gibt es keinen kausalen Zusammenhang.
Energie.
erhebliche nichtlineare Effekte mit zum Teil hohen Exponenten, AFAIK bis v^6.

Das ist ja noch abbildbar. Aber nimm mal die dreifache Anfahrtsstrecke, dann hast Du ein Problem. Und hast Du schon Bekanntschaft mit dem Winter gemacht? Das reduziert die Reichweite der meisten E-Autos /drastisch/.


zerschneiden.

In dem Punkt bin ich wieder bei Dir. Die Speicherung elektrischer
chemische Energiespeicherung ist da Meilenweit voraus. Das ist einfach nur moderner Ablasshandel.

Stimmt. Das werden alle anderen Verbraucher auch sagen.
fernhalten und damit die Sicherheit um mehr als einen Faktor 5 steigern?
Merkst Du etwas?


Das wichtigste am Umweltschutz ist, dass ihn immer *die anderen* machen
Hier kommt der o.g. Ablasshandel ins Spiel. Damit kann man sich sein
Bitte jetzt nicht falsch verstehen. Das ist kein Argument gegen den Handel mit Verschmutzungsrechten. Der ist eigentlich sinnvoll. Er wird nur nicht funktionieren, weil er nicht mit vertretbarem Aufwand
Die Konstante ist am Ende der Aufwand, den wir zu investieren bereit sind. Die Variable ist, was wir damit erreichen. Und da ist das Hypen einzelner Technologien i.a. nicht sinnvoll. Das kommt halt dabei heraus, wenn Lobbyisten den Job machen und daraus
Insofern kann man auch den Lobbyisten keinen Vorwurf machen. Die tun nur dasselbe wie alle anderen auch. Wer im Glashaus sitzt...
Er wenn ein erklecklicher Teil der Menschen erkannt hat, dass es gar
anpassen. Vielleicht schneller, vielleicht langsamer, aber das Leben auf der Erde wird dadurch sicher nicht enden. Es sterben nur Arten aus, wenn
Menschen. Und dann entwickeln sich halt neue Arten.
Ein paar Menschen haben das dann doch erkannt - welch Zufall: Kinder. Mal sehen, ob die irgendwann zu der Schlussfolgerung kommen, dass sie
Davon wird zwar auch nicht alles besser, aber definitiv anders.
wir sie packen. Und dann folgen sie uns wieder auf dem Holzweg. Da
alles wird wieder gut.
nachhaltig Kompromisse bei ihrer eigenen Bequemlichkeit machen. Und das tun die genauso wenig wie wir selbst. Also wird schon klappen, da kommt nichts dabei heraus. ;-)
Nein im Ernst, ob der Klimawandel nun menschengemacht ist oder nicht ist
damit auseinanderzusetzen und darauf vorzubereiten.
mehr aber auch nicht.
Bis sich diese Erkenntnisse durchsetzen ist noch ein weiter Weg.
Marcel
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Marcel Mueller wrote:

einmal den Anteil des Kraftstoffs am Startgewicht an. Im Raumflug wird
Im Auto wiegt der Tank 50 kg. Den kann man verzehnfachen bevor sich die
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 12.12.19 um 08:29 schrieb Marcel Mueller:


--
Fritz



Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 12.12.2019 um 08:29 schrieb Marcel Mueller:



Das ist auch nicht der Grund. Der Verbrauch steigt, wenn die
...

ebend

Wer Sturmfluten erwartet, solle Deiche bauen, keine E-Autos

es sinnvoller, sich mit den Folgen auseinander zu setzen als mit den Ursachen.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Stefan wrote:

begrenzen

d
einer der
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Marcel Mueller schrieb:


Achnee. Elektrochemische Energiespeicherung ist also keine chemische Energiespeicherung.
Oder was genau meinst du mit chemischer Energiespeicherung?
Der Hauptvorteil von Diesel usw. liegt wohl darin, dass man 2/3 der Chemie nicht mitschleppen muss, da man den Sauerstoff aus der Luft verwendet.
Den Vorteil hat man mit der Wasserstoff/Luft-Brennstoffzelle auch.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload


bis 98% gefunden).
Von den Leuten die fliegen sind es wiederum eine ganz ganz kleine Minderheit, die sehr sehr viel fliegen.


/ralph
--
-----------------------------------------------------------------------------
https://aisg.at
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 12.12.19 um 12:41 schrieb Ralph Aichinger:
trivial umgehen.
Es muss einfach mal Schluss mit dem billigen Kerosin sein. Warum sollen
reiner Lobbyismus. Und das Argument, dass es nur international funktioniert, ist doch glatt gelogen. Soll der Flieger etwa zum Tanken schnell ins Ausland fliegen? Es ist hinreichend bekannt, dass das Landen mit vollem Tank irgendetwas
ausgleichen.
Marcel
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Marcel Mueller wrote:

der Steuerzahler meinem Neffen in USA die Reisen zu wissenschaftlichen Konferenzen bezahlt. Aber warum kommen Rabatte nicht der Hochschule und anderen Dienstreisen zugute sondern erlauben ihm, letztlich auf Kosten des Steuerzahlers, kostenlose Familienurlaube in Europa? Der Grund,

doch

Ja.

t
Das
sind als Bahnfahrten, dann stimmt ganz offensichtlich irgend etwas nicht.
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 12.12.19 um 18:59 schrieb Axel Berger:


Auch eine Frage des Gesichtspunktes. Mit 2x3km Start/Landebahn komme ich an jeden Punkt der Welt, bei der
Strecke erbauen und unterhalten.
nein welches Umweltproblem er darstellt und entsprechend behandeln.
Gerald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 12.12.2019 um 18:59 schrieb Axel Berger:


Die Frage ist doch, wo etwas nicht stimmt.
Vielleicht ist es ja die Bahn, bei der etwas nicht stimmt.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Stefan wrote:

Vielleicht auch. Das Flugzeug ist ungeheuer energieintensiv. Der Verbrauch pro Passagier ist vergleichbar mit derselben Strecke allein im Auto. Der Verzicht auf die von allen anderen zu zahlende Kraftstoffsteuer ist eine gigantische Subvention.
Beheizen.
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 15.12.2019 um 09:00 schrieb Axel Berger:


beheizt werden. Da braucht es nicht noch eine Sonderheizung. Peter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 15.12.2019 um 20:02 schrieb Peter Koerber:


bei 4..12 Reisezugwagen?
https://de.wikipedia.org/wiki/Dampfheizung_ (Eisenbahn)
Butzo
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 15.12.2019 um 10:05 schrieb Klaus Butzmann:


Das ist doch alles Geschichte! Wo in DE fahren heute (noch) Dieselloks,
per Zugsammelschiene elektrisch geheizt. Feddich. Und an den Titisee im Schwarzwald fahren richtige Dampfloks, keine Dieselloks. Peter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Donaueschingen seit einer Woche.
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 15.12.2019 um 20:58 schrieb Marc Haber:


Schwarzwald fahren "noch" richtige Dampfloks. Auch noch bei der
auf Dampf nach Kandern. Ich bin wohl vor 16 Jahren aus dem
dort verkehren habe ich nicht vergessen.
das nicht... :) Peter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload


sondenr die Loks hatten einen extra Dampfkessel an Bord.


Bei der Bundesbahn waren das die Baureihen 211/212, 220/221, 215, 216. Bei der Reichsbahn bin ich nicht so fit, ich vermute dass die V100-Ost
nicht aus dem Kopf.
haben elektrische Zugheizung.
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.