Einkabel-Satellitensystem

Hallo,
habe da mal eine Frage in Bezug Kabelanschluss und SatellitenschĂŒssel.
Bei uns im Haus sind 5 Wohnungen. Im Moment sind alle Wohnungen an das
Kabelnetz von KabelBW angeschlossen. Die Verkabelung ist meines Wissens nach zwischen den einzelnen Wohnungen durchgeschleift. Nun ist man am ueberlegen diesen Vertrag zu kuendigen und eine digitale SatellitenschĂŒssel auf das Dach zu setzen. Dazu mueßte jeder Bewohner einen digitalen Reciver kaufen und evtl. seine Dosen auswechseln lassen. Das wuerde aber auch heisen, bei 2 Fernsehern und/oder 1 Videorekorder, dass ich ja fuer jedes Geraet einen Reciver braeuchte.
Bei uns in der Gegend laufen angeblich 2 Installationen zur vollsten zufriedenheit. Mehr ist mir darueber aber nicht bekannt. Meine Frage nun, hat irgendjemand von Euch Erfahrung mit sowas, was ist davon zu halten? Und wie ist es mit der Zukunftssicherheit solcher Anlagen?
Google war mir nicht sonderlich hilfreich. Und im Bereich TV/Radio/Satelliten kenne ich mich auch nicht sonderlich gut aus.
Danke
Gruß Jochen
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Jochen May spoke thusly:

Das wird so nicht funktionieren. Wenn Du die bestehende Verkabelung nutzen wolltest, brĂ€uchtest Du eine Art zentralen Receiver, der die Satelliten-Zwischenfrequenzen auf Frequenzen im Frequenzbereich von terrestrischen Fernsehen bzw. Kabelfernsehen umsetzt. Sowas gibt's zumindest fĂŒr "Analog-Sat", ist aber fĂŒr wirklich große Wohnblöcke vorgesehen und dementsprechend abartig teuer. Außerdem braucht man ein Kanal- Modul pro gewĂŒnschtem Sender. Ob es sowas ĂŒberhaupt fĂŒr digitales Fernsehen gibt, weiß ich nicht.
Die Lösung, die Du im Sinn hast, benötigt eine Antennen- Stichleitung *pro* *Receiver* von einem zentralen Verteilerbaustein ("Multiswitch") zum EmpfÀnger. => Neue Leitungen ziehen.

Von digitalem Satelliten-Fernsehen? Die schÀtze ich ziemlich hoch ein.
TschĂŒs,
Sebastian
--
http://www.baumaschinen-modelle.net

Neu: Schwerlast-FAQ
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hmm, Seb, auch wenn ich's ungern sage, aber es GIBT solche Einkabel-Systeme. Da wird meines Wissens nur die Horizontale Antenne mal 'nen paar hundert MHz 'rauf(oder runter?) gemischt, und dann alles in eine Strippe gespeist. Braucht abr imho spezielle Reciver und Digi-Sat-Fähige Kabel nicht der allerbilligsten Qualität, also den Schott aus den 70ern drin lassen is' nicht. (Ich hab letztens erst eine Anlage mit 42 Parteien neu verkabelt, und das nur weil einer Kabel-Premiere hatte, aber keinen Empfang. Na Ja, nu ists auch gleich Sternförmiger, nur noch 4 parteien pro Strang, nicht mehr 42 ;-)
Michael.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

[...]
Gibt es auch fĂŒr `normale` Receiver von wela elektronik. Die Programme sind vorgegeben und AFAIK bei 30 ist Ende.
BTW: Die richtige Gruppe fĂŒr diese Fragen ist de.rec.tv.technik
Lutz
--
E-Mail an Adresse im FROM wird ungelesen gelöscht

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo,
Lutz Illigen wrote:

Ahja, danke. Die habe ich gestern irgendwie nicht gefunden vor lauter Bauemen im Wald... :-) Werde es evtl. da auch noch mal probieren.
Gruß Jochen
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Bitte erst lesen. Thema wurde schon öfter besprochen.
Lutz
--
E-Mail an Adresse im FROM wird ungelesen gelöscht

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Lutz Illigen wrote:

Bin ich gerade dabei. Habe trotzdem noch ein paar fragen die ich dort mal stellen werde...
Jochen
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

SatellitenschĂŒssel
Anlagen?
Funktioniert so nicht ganz, da bei Sat-Empfang im Prinzip eine Sternverteilung nötig ist. Allerdings gibt es eine brauchbare Lösung von Kathrein, solltest du dir mal anschauen. http://www.kathrein.de/de/sat/kataloge/download/Gruppe_10.pdf Ist eigentlich die einzig annehmbare Lösung. Funktiniert logischerweise nur mit Kathrein-Receivern. Allerdings brauchst du wirklich an jedem GerĂ€t einen Receiver, welchen du aber bei der UmrĂŒstung aud Digital-Kabel auch brauchen wĂŒrdest (wenn du nicht gerade lauter neue DVB-C taugliche GerĂ€te kaufen willst)
Gruß Michael
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo,
Michael Baumann wrote:

Danke, genau sowas meinte ich. Was ist nun aber davon zu halten? Und wie sieht es in 5 oder mehr Jahren mit neuen Recivern aus falls benoetigt? Mir persoenlich behagt die Loesung nicht wirklich, da bei uns irgendwann demnaechst das Kabel ausbegaut wird, sprich Internet + VoIP. Und ich das ganz gerne nutzen wuerde (bessere Abstufung als bei DSL + billiger teilweise).
<zitat> Wenn Sie an eine Breitbandkabelanlage angeschlossen sind, aber zusÀtzliche Satelliten- Programme empfangen möchten, benötigen Sie noch eine Kathrein-Parabolantenne CAS xxx und ein Speisesystem UAS xxx </zitat> Habe ich das aber richtig verstanden, dass Kabel und Sat dann auch parallel betrieben werden koennen?
Gruß Jochen
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Das arbeitet mit speziellen EmpfÀngern, vergiss es. Schau hier mal: http://www.bsf-store.de/index.php?osCsid 14755f93c4c18ec4ddf807e81b7188
http://www.s-a-t.tv /
MfG Dieter
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.