Frage zum Schweissen (Stahl, Kupfer und andere Metalle)

Hallo,
ich habe in einer (nicht öffentlichen) Präsentation gerade eine
Schweissaktion gesehen: Ein 36mm (Wandstärke) Rohr (d ca. 1 Meter) wird
an einen d=1,6 Meter großen Flansch angeschweisst. Mit einem
Schweissroboter und Doppelelektrode mit zusammen 1000 Ampere
Schweissstrom. Der Vorführende war sehr stolz darauf, diese Schweissung
hinzubekommen - "Stahl kann jeder, wir konnen auch Kupfer"...
Meine Frage: Wie hoch ist so im Großteilebau der maximale Schweissstrom?
Woin liegt das Besondere am Schweissen von (sehr dicken) Kupferteilen?
(nicht: Hartlöten, das kann jeder Klemptner)
Läßt sich grundsätzlich jedes Metall schweissen?
Reply to
Thomas Heier
Loading thread data ...
Hohe Wärmeleitfähigkeit, Erstarrung ohne Erstarrungsintervall, hohe Löslichkeit von Wasserstoff im flüssigen Schweißgut, Sauerstoffaufnahme des flüssigen Schweißgutes
Ja, aber nicht mit jedem Verfahren.
Michael Dahms
Reply to
Michael Dahms
Thomas Heier schrieb:
Hallo,
na die hohe Wärmeleitfähigkeit sollte schon beim Schweissen Schwierigkeiten machen.
Das Schweissen von Natrium, Kalium, Calcium aber auch Magnesium sollte nur in einer mit Schutzgas gefüllten Kammer gelingen. Bei Quecksilber wird auch Schutzgas nichts helfen. Wolfram dürfte auch kaum zu schweissen sein.
Bye
Reply to
Uwe Hercksen
Hmm, wie werden eigentlich die Gl=FChdr=E4hte in der Gl=FChlampe angeschlossen? Gruss Harald
Reply to
Harald Wilhelms
Mit fetten WAGO-Klemmen :)
AFAIK werden die Zuleitungsdrähte am Ende umgebogen und der Glühfaden dazwischengeklemmt.
vG
Reply to
Volker Gringmuth
Uwe Hercksen schrieb:
Je nach Gegend. Antarktis im Winter, Jupitermond....
Reply to
Rolf Bombach
Am 30.11.2010 17:57, schrieb Uwe Hercksen:
Zusammenkippen und kühlen, würde ich mal so vermuten.
Gruß Gunther
Reply to
Gunther Mannigel
Uwe Hercksen schrieb:
Sobald wir irgendwelche Probleme erahnen, geben wir so was zum Elektronenstrahlschweissen. Anlage zum Glück im Haus. Die haben schon alles Mögliche und Unmögliche zusammengeschweisst. Dieses ganze Hochtemperaturzeuch bei Thermoelementen usw. Dort verwendet man auch ein recht universelles Schutzgas...
Reply to
Rolf Bombach
Am 30.11.2010 21:09, schrieb Rolf Bombach:
Gibs zum Jupitertmond Fluggelegenheiten? Würde gern einigen lieben Mitmenschen eine Flugkarte spendieren.
Reply to
Horst-D.Winzler
Ist das so was wie schmales Eis?
vG
Reply to
Volker Gringmuth
Horst-D.Winzler schrieb:
2020: Laplace
Kein Rückflug, nur Stehplatz, Raucher auf Anfrage.
Siegfried
Reply to
Siegfried Schmidt
"Michael Dahms" schrieb im Newsbeitrag news: snipped-for-privacy@mid.individual.net...
Hi, meinte er vielleicht "wie schweiße ich eine Stange Lithium an einen Liter Wasserstoff?"
Reply to
gUnther nanonüm
Also schrieb Volker Gringmuth:
Jo. Beides kann man bohren.
Ansgar
Reply to
Ansgar Strickerschmidt
hallo,
Bei der Maschinellen Schweißung von Großrohren (dickwandige Stahlrohre) sind mir Schweißanlagen mit bis zu 5 Schweißköpfen bekannt. Die ersten beiden Köpfe können jeweils mit bis zu 2000A "befeuert" werden, die drei anderen Schweißköpfe mit jeweils maximal 1000A. Die höchsten Ströme werden auf dem ersten Schweißkopf gefahren, die weiteren Schweißköpfe mit deutlich weniger Strom, weil hier ja das Material bereits teilweise erwärmt ist. Aus der Erinnerung: Kopf 1: 1200-1500A, Kopf 2: 1000-1200A, Kopf 3: 700-900A, Kopf 4: 600-700A, Kopf 5: 500-600A
mfg. Markus
Reply to
Markus Haastert
Lieber Michael - Nie trzeba m=C3=B3wi=C4=87 nic , Deine Zenia-Julia
Reply to
Zenia-Julia

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.