Glühfadenlicht von Stromrichtung abhäng ig?

die Antwort nur der Unterhaltung dient: ;o)
im Draht homogen sein sollte, aber sind da irgendwelche exotischen
Effekte denkbar, vielleicht weil das Magnetfeld anders aussieht?
Reply to
Edzard Egberts
Loading thread data ...
Hallo, Edzard,
Du meintest am 02.12.14:
Klar - denkbar ist auch so etwas. Die Illuminaten werden Dir
Und falls Du auch linksdrehende Elektronen vorhalten kannst, dann werden
freilaufenden Elektronen.
wichtig sein.
Viele Gruesse! Helmut
Reply to
Helmut Hullen
Bewegung der Elektronen, denke ich.
Diese Meinungsverschiedenheit besteht zwischen mir und einem Doktor der
sollen, die garantiert sowieso meiner Meinung sind. Bei de.sci.physik
Ich bin einfach nur vorsichtig mit der Entscheidung, wer hier Unsinn
Reply to
Edzard Egberts
Am 02.12.2014 um 14:55 schrieb Helmut Hullen:
Reply to
heinz tauer
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Edzard Egberts schrieb:
der Feldrichtung ab, und zweitens ist die Elektronebewegung nicht die Ursache des Leuchtens.
(Hilfestellung: In den Argumenten sollte der Begriff "Poyntingvektor" vorkommen.)
Ralf
Reply to
Ralf . K u s m i e r z
Je nach Definition ist die Ursache das elektrische Feld, oder das
kommt, der das Atom anregt, sollte egal sein, da diese Atome AFAIK
Das Argument lautet "isso" und ist mir etwas zu schwach. Ich kann mir keinen Weg vorstellen, wie die Stromrichtung das Spektrum oder die
Reply to
Edzard Egberts
"Edzard Egberts" schrieb im Newsbeitrag news:m5kfep$nok$ snipped-for-privacy@gwaiyur.mb-net.net...
die Wendel herum erzeugt, das eventuell erstmal gegen das Erdmagnetfeld
Karl
--- news://freenews.netfront.net/ - complaints: snipped-for-privacy@netfront.net ---
Reply to
Karl Birning
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Edzard Egberts schrieb:
Quantenmechanik braucht man hier gar nicht.
vorstellen, "weil sie dem gesunden Menschenverstand widerspricht".
Ralf
Reply to
Ralf . K u s m i e r z
"Edzard Egberts" schrieb im Newsbeitrag news:m5kfep$nok$ snipped-for-privacy@gwaiyur.mb-net.net...
Hi, die meisten Halogenlampen laufen mit Wechselstrom. Die anderen "auch, wenn
wer wollte das tun?
Reply to
gUnther nanonüm
Am 02.12.2014 um 14:39 schrieb Edzard Egberts:
Yeah, Fun! :)
meinen das in einer Symmetrischen Anordnung (wie bei den meisten
ich wohl raus (zu viel Theorie) ;-)
Kay
Reply to
Kay Martinen
Am 02.12.2014 um 14:39 schrieb Edzard Egberts:
Nur wenn wenn die stromversorgung der lampe symmetrisch erfolgt. ;-)
Reply to
horst-d.winzler
Am 02.12.2014 um 14:39 schrieb Edzard Egberts:
W.
Reply to
Wolf gang P u f f e
Am 02.12.14 um 14:39 schrieb Edzard Egberts:
Poyntingvektor) seine Neuronen in Betrieb nehmen:
Temperatur ab.
elektrische Leistung mit positivem Vorzeichen zu bilanzieren.
elektrische Leistung (und damit die Temperatur) vom Strom i ab? Und wie
V.
Reply to
Volker Staben
Am 02.12.2014 22:26, schrieb horst-d.winzler:
isolierend sondern leicht "angedampft".
Da kann ich mir schon vorstellen, dass ein Unterschied besteht, ob das "untere Ende" auf "Masse" oder auf "Plus 24V" geschaltet ist.
posten - wohl wissend an das Parkonsche Gesetz denkend, wonach bei den
viele Experten gibt.
GL
Reply to
Franz Glaser
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Volker Staben schrieb:
Skeptiker kritisieren, sondern den hier nicht auftretenden
aufgrund der Driftbewegung der Elektronen Leistung transportiert wird.
Felder in ihrer Umgebung - elektrische Leistung wird von diesen Felder transportiert, bewegt sich also durch den Isolator in der nahen
Poyntingvektors in diesen quasi "eingestrahlt".
Leistungsaufnahme verursachte thermische Anregung halt diese "Planckschen Resonatoren" hochpumpt, worauf die dann mit spontaner Emission reagieren.
aus der Einstrahlung des Poyntingvektors ergibt.
Spiegelladungen im Leiter verursachen und dadurch die
anderen Seite her den Heizstrom aber durch eine koaxial im Inneren
Ralf
Reply to
Ralf . K u s m i e r z
Am 02.12.2014 14:39, schrieb Edzard Egberts:
Wenn Du die falsch rum anklemmst, dann macht sie beim Einschalten ein helles Zimmer dunkel.
Ist doch logisch ;-)
Reply to
Georg Wieser
[snip]
Ein Anhaenger von Alexander Emanuel??
Aberglauben ist ein bischen viel gesagt. Natuerlich kann man das so sehen, aber du erhebst damit das mathematische Konzept des Feldes zur physikalischen Realitaet. Felder beschreiben Ladungsverteilungen und sind meiner Ansicht nach damit eher eine sinnvolle und brauchbare Abstraktion als eine physikalische Erklaerung.
Der Bewegunszustand der Elektronen im inneren des Leiters "erzeugt" die Felder. Dieser Bewegungszustand wird wesentlich durch die "Stoesse" mitbestimmt. Dann zu sagen, dass die Stromwaerme von aussen eingestrahlt erscheint mir doch etwas gewagt - oder zumindest sehr, sehr abstrakt und wenig hilfreich.
Und wie erklaerst du in diesem Weltbild Widerstand, Supraleitung oder Rauschen?
Da stimme ich dir voll und ganz zu, also dass das nicht trivial ist, weil du buchstaeblich das Pferd von hinten aufzaeumst :-)
Gruss Klaus
Reply to
Klaus Bahner
"Wolf gang P u f f e" schrieb im Newsbeitrag news:m5lraa$vbg$ snipped-for-privacy@dont-email.me...
Hi,
genannt.
Reply to
gUnther nanonüm
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Klaus Bahner schrieb:
Reale, was man von den abstrakten "Punktladungen" wirklich wahrnehmen
sich dann "Photonen".
Dazu empfehle ich Dir einen oder auch mehrere Blicke in ein Physikbuch. Mit Deinem ganzen Wortgeklingel kannst Du nicht davon
Ralf
Reply to
Ralf . K u s m i e r z

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.