Gruengelb fuer PEN

Uwe Hercksen schrieb:


Nö, das war bis April '73 ganz normal, und für >qmm bis vor kurzem auch noch üblich.
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Tach Dieter Wiedmann wrote:

die Strommafia macht es weiterhin so
MfG
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Dann ist das Haus also von vor '73, wenn die Elektriker nicht noch Jahre später nach alten Regeln gearbeitet haben;-)
ciao, Dirk P.S.: hab keine Antwort von Dir zu der Mail mit Anhang vor einigen Wochen gekriegt!?
--
VT-Hotline zum Kunden: "Surfen Sie doch mal zu www.bild.de. Geht das?
Ja? Sehen Sie, dann ist von unserer Seite her alles in Ordnung.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Mich wundert der ganze Thread ein bisschen, denn seit VDE 0100/12.65 ist grün-gelb die einzig zulässige Farbe für den PEN! Grün-gelb ist ebenfalls für den PE vorgeschrieben (also Pflicht) und darf auch als Potentialausgleichsleiter verwendet werden.
Die Annahme, dass grün-gelb ausschließlich für den Schutzleiter verwendet wird, ist falsch. Allerdings hat gn-ge immer mit Schutzfunktion zu tun.
Seit 1.1.97 wird zusätzlich gefordert, dass der PEN-Leiter noch einen blauen Klebestreifen an der Klemmstelle erhält, um ihn vom reinen Schutzleiter zu unterscheiden. In Verteilungsnetzen darf diese zusätzliche Markierung entfallen. Da seit Mitte der 90er Jahre zunehmend überhaupt keine TN-C-Systeme mehr errichtet werden, hat diese "neuere" Regelung in der Praxis quasi keine Bedeutung.
tb
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.