Höhenangabe bei Stromerzeugern

Etwas verwundert habe ich auf dem Typenschild enes Stromerzeugers
(siehe z.B. eBay Nr: 140039106197) die Aufstellhöhe von 100m uber NN
entdeckt. Was passiert, wenn ich damit Strom auf einen 100m Berg
erzeugen möchte?
Gruß
Steffen
Reply to
Steffen Braun
Loading thread data ...
Steffen Braun schrieb:
Die Leistungsdaten beziehen sich auf Normalluftdruck/temperatur und diese Betriebshöhe. Mit zunehmender Höhe kann der Motor weniger leisten und auch die Kühlung des Generators und Motors wird schlechter.
Er wird auf deinen Wunsch eingehen.
Gruß Dieter
Reply to
Dieter Wiedmann
Steffen Braun schrieb:
Er wird wohl funktionieren :-) (zumindest meiner tut es, ich habe fast das gleiche Teil, aber ohne 12 Volt) Gemeint ist wohl, das die Nennleistung nur bis zu dieser Aufstellhöhe garantiert wird. Bei z.B. 3000m wird das schon anders aussehen. Ähnliches gilt für die Temperaturangabe (Typenschild: 27 Grad Celsius), bei höheren Temperaturen wird die max. Motorleistung noch geringer ausfallen. Interessant wird es dann bei der Kombination beider Effekte.... Witzig ist auch die Angabe der Spannung: 1-230 Volt. Vermutlich wurde da sehr deletantisch übersetzt.
mfg Harald
Reply to
Harald
Volker Gringmuth schrieb:
Dann mußt Du nach Mecklenburg-Vorpommern kommen:
formatting link

Der 176,6 Meter hohe Ruhner Berg ist die höchste Erhebung der Ruhner Berge im Landkreis Parchim (Mecklenburg-Vorpommern) etwa 15 Kilometer südlich von Parchim und etwa 2 Kilometer südwestlich von Marnitz direkt an der Grenze zu Brandenburg. Der Ruhner Berg ist die zweithöchste Erhebung in Mecklenburg-Vorpommern und für Wanderer zu empfehlen. Hinauf führt eine Treppe und ein Weg, an dem Bänke zum Verweilen einladen.
------
Gruß, Martin
Reply to
Martin Eckel
Harald schrieb:
Nach meiner Ansicht steht die 1 für 1 Phase 230 Volt. Es gibt ja auch 3 - 400 V. Das - soll man wohl als Wellensymbol interpretieren. Beim Nennstrom ist es scheinbar richtig angegeben.
MfG... Pierre Bernhardt
Reply to
Pierre Bernhardt
Steffen Braun schrieb:
Wenn das so streng w=E4re, d=FCrfte ich das Ding in Wien nicht verwenden... die Innenstadt liegt auf 157m... ;-)
Kann also nur sein, da=DF die Nennleistung darauf bezogen ist.
sg Ragnar
Reply to
Ragnar Bartuska
wir bauen in Kabul Generatoren auf 1830 m Höhe ein, vom Hersteller werden die Nennwerte für 500 ft (152,4 m) üNN angegeben Die Maschinen sind aber meist aufgeladen (Turbolader) und haben Ladeluftkühlung, das mindert das Problem etwas Gruß
Reply to
Mathias Schröder
Kewl. "Süll-" ist bestimmt vom Konjunktiv-"soll" abgelitten; der Name bedeutet dann "Das hier sollte einklich ein Berg werden, leider ist uns tausend Zoll vor dem Ziel das Geld ausgegangen."
vG
Reply to
Volker Gringmuth
(Volker Gringmuth) 10.10.06 in /de/sci/ing/elektrotechnik:
Der "Kleine Kuhberg" 13m lt. Google. 54 19'17.37"N 10 7'48.31"E
Rainer
Reply to
Rainer Zocholl
Gilt auch nicht, das ist ja ausdrücklich ein Kleiner Berg und kein Berg, ähnlich wie man auch dreijährige Jungen mit "Kleiner Mann" anredet ...
vG
Reply to
Volker Gringmuth
Den kann ich über ;-)
Bungsberg, mit stolzen 168m Höhe:
formatting link
Grüsze, Joa
PS: Eigentlich liegt mein Ursprung aber hier:
formatting link
Reply to
Joachim Mueller
Am 11.Okt.2006 schrieb Volker Gringmuth:
Naja hier in Leipzig hats für einen größeren, künstlichen Hügel gereicht . Immerhin gibt es sogar ein Fockebergzeitfahren. Über die Betonung, Fockeberg-zeitfahren oder Focke-bergzeitfahren bin ich mir noch nicht im Klaren. :)
Kristian
Reply to
Kristian Neitsch

Site Timeline

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.