Hilfe zu Signalerzeugung

Hallo,
ich bin kein E-Techniker und suche nach einem Gerät, mit welchem ich 8 TTL-Signale erzeugen kann. Die Signale sind 5V-Signale, mit denen ich 8 Ventile ansteuern möchte. Eine
100 kHz interne Uhr würde ausreichen. Das Gerät möchte ich über einen PC ansteuern und die einzelnen Signale programmieren können, also die Verzögerungszeiten zwischen den Signalen und die high und low Zeiten einstellen können. Da gibt es z.B. die Funktionsgeneratoren, die haben aber meistens nur 2 bis 4 Kanäle und zuviele Funktionen, die ich garnicht benötige. Und sind zudem sehr teuer. Weiss jemand, wonach ich da am Besten suchen soll?
Gruß, Christian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Christian,
Du meintest am 22.09.10:

"TTL-Signale" sind eher Logik-Pegel, mit einer Grenze irgendwo zwischen 2 und 3 V.
Könnte es sein, dass Du Leistungs-Ausgänge brauchst, die nicht nur Logik-Pegel liefern, sondern auch satte Ströme?

Das wiederum hat mit dem "Gerät" fast nichts zu tun. Bestenfalls: auf welchem Weg willst Du diese Informationen vom Rechner zum "Gerät" schaufeln? Früher wurde dazu gern der Druckerport ("Centronics") genommen, heutzutage ist USB dafür etwas weiter verbreitet.

Heutzutage: "single board computer" (Arduino, PIC, ATmega) , "Funk- Amateur", "elektor", http://www.mikrocontroller.de /
Viele Gruesse! Helmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Christian Henkesschrieb: "

Such mal nach sowas http://de.wikipedia.org/wiki/Logo_%28SPS%29
Dirk
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Christian Henkes wrote:

Ich habe fuer derartige Zwecke so etwas hier:
http://labjack.com/u3
Ventile kann man mit Logik fast nie direkt treiben und dieser hat auch nur die heute ueblichen 3.3V. Dafuer haengt man z.B. Relaitreiber dran wie etwa ULN2803. Notfalls auch was dickeres.
Wenn Du haengenbleibst einfach hier oder noch besser auf d.s.electronics fragen. Wir muessten dann auch naeheres ueber die Ventile wissen.
Clock nennt man in Deutsch in diesem Fall "Takt". Uhr ist als Uebersetzung nur fuer echte Uhren gaengig :-)
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
"Christian Henkes" schrieb:

Das wäre eher in einer Elektronik-Gruppe passend.

Ach so - als E-Techniker würde ich da ins Regal greifen und ne Kleinsteuerung herausnehmen. Siemens Logo, Moeller Easy, ...
Die setze ich regelmäßig für sowas ein. Zuletzt wollte ein Hersteller für eine Filter-Abschlag-Ventilsteuerung satte 400EUR haben. Plus Umbaukosten, da das alte Gerät für Hutschiene war, das neu aber in einem Aufbaugehäuse drin gewesen wäre. Im Prinzip nichts anderes als 5 Relais, die nacheinander mit 10s Verzögerung für 1s anziehen. Das erledigt nun die Klein-SPS.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ich steuere mit so einem Ding ein Amateurfunkrelais (www.db0fue.de) - da kackt nix ab, da kommt nix durch Gewitter aus dem Takt, das läuft einfach. Und die Lernkurve war weitaus steiler als bei jedem µC, ohne SPS-Vorkenntnisse habe ich während einer Bahnfahrt (AFAIR zwischen Würzburg und Göttingen) das Programm geschrieben, bzw. mit der Maus zusammengeschubst. Gut, ich wußte bereits, wie logische Verknüpfungen funktionieren :)
-ras
--

Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.