konventionellen PKW auf Elektro-Auto umrĂŒsten

Am Sun, 07 Jun 2009 16:45:36 +0200 schrieb Frank Kemper:
Hallo!


Ich mir nicht. Aber du bist herzlich eingeladen dir dieses Spaktakel selbst mal zu GemĂŒte zu fĂŒhren. Mit einem Golf der keinen LĂ€rm aus Auspuff und/oder Anlage macht und nicht vernĂŒnftig "Gummi geben" kann, bist du hier der Looser.
Das allerletzte was dieses Klientel interessiert ist die Umwelt. Auch gut an der Menge MĂŒll, die nach dem Treffen hier herumliegt, zu beobachten.

GrĂŒĂŸe, Thorsten, GTI-Treffen geschĂ€digt
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Und das Unterdrucksystem vom BremskraftverstĂ€rker muß getauscht werden
http://auto.pege.org/2009/bremskraftverstaerker.htm
Ebenso das System der Servolenkung

Mein Traumfahrzeug fĂŒr so einen Umbau wĂ€re der Renault Espace von 1984 bis 1991
Viel Platz unter dem Boden, rostet nicht.
Um genĂŒgend Platz zu haben, hĂ€tte ich am liebsten 4 Radnabenmotore, da bleibt mehr Platz fĂŒr die Akkus
Als Akkus wĂŒrde ich derzeit Thundersky nehmen
http://auto.pege.org/2008-solar-scooter/thundersky.htm
100 StĂŒck zu 60 Ah sind 19,2 kWh
--
Roland Mösl
http://politik.pege.org Steuerreform pro Mensch
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Christian Wied schrieb:

Hab ich kĂŒrzlich auch mal auf DMAX gesehen, quasi pimp my ride fĂŒr Ökos :-) Ging da um einen 67er Camaro, der fĂŒr den SĂ€nger der Red Hot Chili Peppers umgerĂŒstet wurde.
Ich persönlich halte so eine Bastellösung sicherheitstechnisch fĂŒr nicht ganz ohne. In der Reportage wurden vielleicht 30 Blei-Gel-Akkus in normalem Autobatterie-Format verwandt, die dann mit kurzen 50mmÂČ-KabelstĂŒcken mit normalen Polklemmen in Reihe geschaltet wurden.
Inwieweit das ganze abgesichert war, war nicht ersichtlich, aber selbst wenn hinter dem Akkupack eine Sicherung war, ich kann mir durchaus vorstellen dass nach einem Unfall vom Akkupack als solchem noch erhebliche Gefahren fĂŒr Unfallopfer und Retter bestehen.
Andreas
--
Offizielles Mitglied von Roland Mösls Killfile

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Andreas Cammin schrieb:

Der hat die Idee sicherlich von Neil Young, der da schon lÀnger an so einem Projekt dran ist.
Aber mehr als Umwelt-PR-Gag.

Ist in Amiland allerdings komplett wurst <g> Amerika, Du hast es besser.
--

Gruß
Radbert
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Du meinst gefÀhrlicher als 30 - 40kg einer umweltgefÀhrlichen, hochexplosiven und giftigen Chemikalie?
Felix
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Felix Holdener schrieb:

Benzin ist nicht "hochexplosiv", noch nicht mnal explosiv (allen US-Actionthrillern zum Trotz) sondern lediglich brennbar.
Nichtsdestotrotz - wenn es die letzten hundert Jahre Autoverkehr nicht gegeben hĂ€tte, dann hĂ€tte ich ebenfalls erhebliche Zweifel, ob das heute so zulassungsfĂ€hig wĂ€re. Oder was der Gesetzgeber zu ganzen Franchise-Ketten sagen wĂŒrde, deren GeschĂ€ftsmodell darauf beruht, besagten Brandbeschleuniger literweise an Hinz und Kunz abzugeben.
--

Gruß
Radbert
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Radbert Grimmig schrieb:

DarĂŒber lĂ€sst sich großartig philosophieren. Wenn altbekannte Technik heute erfunden wĂŒrde, gĂ€be es ganz bestimmt keine Bahnsteige mit offener Fallkante zum Gleis. Keine Straßenbahn im gemischten Verkehr. Keine Hochspannungsleitungen ĂŒber bewohntem Gebiet. Keine handgefĂŒhrten KettensĂ€gen. Wer findet mehr? Ernst-Peter
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
[...]

Messer, Gabel, Scher' und Licht ...
GrĂƒÂŒĂƒÂŸe,
GĂƒÂŒnther
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
GĂƒÂŒnther Dietrich schrieb:

Stimmt, bei den heutigen BedenketrÀgern wÀr das gefÀhrliches Teufelswerk.
Harald
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ernst-Peter Nawothnig schrieb:

[...]
MotorrÀder.
--

Gruß
Radbert
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ernst-Peter Nawothnig schrieb am Sun, 07 Jun 2009:

Keine Zigaretten, kein Schnaps, kein Bier, kein Wein, keine Schokolade, kein <insert your favourite minor sin here>...
MfG Gerald
--
No trees were killed in the sending of this message. However
a large number of electrons were terribly inconvenienced.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin,
Ernst-Peter Nawothnig schrub:

Autos. Flugzeuge. FahrrÀder (man denke an die Diskussion bezĂƒÂŒglich Segway / Segway-Puma...). Unbeschrankte BahnĂƒÂŒbergÀnge. Reiten wĂƒÂŒrde allerdings als Extremsportart auch nicht mehr versichert werden, zumindest nicht, wenn es ĂƒÂŒber Ponys und 6km/h hinaus ginge.
CU Rollo
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Felix Holdener wrote:

Ah, wir sind wieder in zwei Newsgroups unterwegs - immer wieder schön, neue Leute virtuell kennenzulernen :)
Trotzdem biege ich das mal per f'up nach defa um...
Zum Thema: Möglicherweise ist so ein Akkupack auch gefährlicher als 30-40kg einer umweltgefährlichen, hochexplosiven und giftigen Chemikalie. Das hängt von der Situation und von der Absicherung ab.
Möglicherweise auch erst zusammen mit 30-40kg einer hochexplosiven Chemikalie gefährlich - die ja im Unfallfall auch aus anderen Autos stammen kann.
So ein PKW-Tank ist mittlerweile erfahrungsgemäß relativ sicher. Eine Batterie von Bleiakkus kann bestimmt von den physikalischen und chemischen Randbedingungen her sicherer sein - aber es wird ein wenig Zeit dauern, die nötige Erfahrung damit zu sammeln und die Sicherheit nachzuweisen.
MfG, Heiko
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Felix Holdener wrote:

Hast Du TNT in Deinem Auto? Benzin ist nicht hochexplosiv, zumindest nicht außerhalb Hollywoods.
Frank
--
Jetzt neu: Zonenblog - Das Weblog zur Kemperzone: http://www.zonenblog.de


Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Frank Kemper, Du schriebst am 07.06.2009 16:29

ob ein Stoff wie TNT als "hochexplosiv" zu bezeichnen ist halte ich fĂŒr fraglich. Sicher detoniert es, wenn es eine geeignete InitialzĂŒndung erhĂ€lt, die eben kommt aber bei einem gewöhnlichen Autounfall kaum zustande. Nitroglycerin hĂ€tte da eher was von "hochexplosiv". Dynamit auch noch, das sollte man nicht an die Wand schmeißen.
Gruß     Werner
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Werner Schmidt schrieb:

SelbstverstÀndlich ist es das.
Mach Dich doch einfach mal vorher ĂŒber die verbindlichen Definitionen dieser Begriffe kundig, bevor Du Dich in wilden Spekulationen ergehst.
http://de.wikipedia.org/wiki/Explosivstoff

Der Begriff, den Du suchst, heißt "schlagempfindlich".
--

Gruß
Radbert
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Radbert Grimmig, Du schriebst am 07.06.2009 23:00

ach?
Nicht nötig. DafĂŒr haben wir ja Dich. Und Wikipedia ;-)

den Begriff "hochexplosiv" finde ich da im gesamten Text nicht. Aber vielleicht kannst Du ja mal eine zitierfÀhige Quelle zur "verbindlichen" Definition von "hochexplosiv" nennen.

Danke. "Stoßempfindlich" wĂ€re auch noch gegangen. "Hochexplosiv" wird aber genau damit in Verbindung gebracht, daß ein geringer Auslöser genĂŒgt, die Kettenreaktion in Gang zu bringen. Und das stimmt fĂŒr TNT eben genau nicht.
Gruß     Werner
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Radbert Grimmig schrieb:

Zitat: "Als Explosivstoffe bezeichnet man feste und flĂŒssige Stoffe sowie Stoffgemische, die bei einer ausreichenden Aktivierungsenergie eine bestimmte starke chemische Reaktion durchlaufen"
Frage: Wie groß ist die Aktivierungsenergie bis ein luftdicht verschlossener Tank explodiert? Oder andersrum, explodiert Benzin ohne Luft?
Butzo
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Radbert Grimmig schrieb:

Das Wort hochexplosiv kommt dort nicht vor. TNT wird dort unter "Unempfindliche Explosivstoffe" eingereiht.
Mach Dich doch einfach mal vorher ĂŒber die verbindlichen Definitionen dieser Begriffe kundig, bevor Du Dich in wilden Spekulationen ergehst.
http://de.wikipedia.org/wiki/Explosivstoff
usw. ad inf.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Felix Holdener schrieb:

Ja. Benzin ist nicht weiter tragisch, solange es nicht gezĂŒndet wird. Ein havariertes Batteriepack dĂŒrfte da gefĂ€hrlicher sein.
Andreas
--
Offizielles Mitglied von Roland Mösls Killfile

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.