Leistung Generator

Hallo,
Das billig Stromaggregat welches gerade an jeder Ecke fuer 80 EUR verkloppt wird hat ja einen 2 PS Motor mit 1.5kW.
Ist es hierbei normal dass die Ausgangsleistung nur 680 Watt betraegt? Hat der Generator soviel Verluste? Zudem steht 950VA dabei. Bei rein ohmschen Verbrauchern muss ich mich an die Watt Angabe halten der das cosphi ja 1 ist, oder? Also ist das mit den 950VA nur von Vorteil wenn man Leuchtstoffroehren oä. betreiben moechte?!?!
Manche Aggregate die gleich aussehen und auch die Gleichen Motorwerte haben, haben leicht hoehere Leistungs (Watt) angaben. Wie kann das sein? Oder ist das nur Marketing?
Gruss
Daniel
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Daniel Platz wrote:

Der erzeugt zuerst eine Gleichspannung und aus der wieder eine einigermaßen sinusförmige Spannung. Wenn das Gerät so billig ist, dann macht er das mit einer Technik, die nicht gerade auf hohen Wirkungsgrad ausgelegt ist und daher kommt die niedrige "Dauerstrich"leistungsangabe.
Möglicherweise aber ist es einfach ein Asynchronmotor und der hat seine liebe Not, überhaupt als Generator wirksam zu werden, indem er mit Kondensator zum Schwingen gebracht wird. Dann kannst auf die 700W eh stolz sein.
Der Motor ist meist auch nicht für Stationärbetrieb gebaut und bräuchte eigentlich etwas Fahrtwind :-)))
MfG
--
Ein Physiker ist jemand, der jeden technischen Defekt erklären, aber nicht
reparieren kann.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Franz,

80 Euro fuer einen Generator? Also da waere mir der Wirkungsgrad ziemlich egal. Mann, wenn wir so etwas in Kalifornien bekommen koennten. Aber hier fangen die erst bei $400 an. Naja, irgendein Politiker wuerde eh dafuer sorgen, dass keine Billiggeneratoren auf den Markt kommen wegen Abgas usw. Und das nur fuer die paar Stunden Stromausfall.
Gruesse, Joerg
http://www.analogconsultants.com
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Da würden mich ein paar praktische Erfahrungen interessieren, insb. zu Lärm und Startwilligkeit des Motors.

Ich denke, daß ganz einfach gerade dieser Motortyp und dieser Generatortyp billig verfügbar war. Überleg mal, wie ein solcher Spottpreis zustande kommen kann.

Ja. Sonst eigentlich auch.

Du willst die Leistung dieses Gerätchens mit Leuchtstofflampen ausreizen?

Technische Daten sind in diesem Billigsegment in jedem Fall mit Vorsicht zu genießen, das ist wie bei den PMPO im Audiobereich.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Wolfgang Hauser wrote:

Da hat nicht nur der Generator Verluste sondern auch irgendwer in der Verkaufskette. Das schaut nach einem Container voll Konkursmasse aus. Und nach einem Einzel"Import" mit etwas verkritzelten VDE-Zeichen.
MfG Glaser
--
Ein Physiker ist jemand, der jeden technischen Defekt erklären, aber nicht
reparieren kann.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo,

Die billigen haben meist Asynchrongeneratoren, die mit induktiven Lasten ihre liebe Not haben (z.B. Leuchtstoffröhren oder Elektromotoren). Vorzuziehen sind Synchrongeneratoren, die sind für solche Anwendungen besser geeignet.
Die Motorleistung ist im Normalfall immer höher, da bei Einschaltvorgängen die Drehzahl (und somit Frequenz) stark abfallen kann. Mehr Leistung kann das etwas abfangen.
Wenn du die Möglichkeit hast, dann probier das einfach aus. Nimm ein Elektrowerkzeug (z.B. Staubsauger oder großer Trennschleifer) und zum Vergleich einen ohmschen Verbraucher (Halogenstrahler). Und dann schau mal was passiert...
Bevor du sowas kaufst solltest Du Dir eh im klaren darüber sein, was Du damit machen willst. Wenn's für die Hochwassernotfallpumpe (oder einfach nur Gefriertruhe) sein soll, dann wirklich lieber testen.
Der Motor sollte für eine Notfallanwendung eher etwas hochwertiger ausfallen (Honda-Motoren haben einen sehr guten Ruf wegen Startverhalten). Und muss natürlich gewartet werden (Ölwechsel, regelmässig starten und ausreichend lange laufen lassen, etc.)

Wahrscheinlich Marketing. Oder das was Franz geschrieben hat (Gleichstrom mit Wechselrichter).
Viele Grüße,
Anton
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
geschrieben:

Bei meinem steht 650VA ohmsch, 600VA induktiv in der Beschreibung - trotzdem er "xxx 950" heißt.
Beim Testweisen Anschluß einer alten Mikrowelle (830W laut Typenschild) ist er deutlich in die Knie gegangen und die Beleuchtung der MW war wohl etwas dunkel, beim Ein-/Ausschalten ist die Spannung ordentlich gesprungen.

Ist Synchrongenerator, aber mit grauenhafter Spannungsform (spitzes Trapez bei 100W Glühlampe, fast Rechteck bei höherwer Last), starke Spitzen und "Gebrösel" am Oszibild. Der Batterieladeausgang (12V/100W) ist Einweggleichgerichtet mit U_spitze 25V! Aber eine 12V/55W Halogenlampe brennt ganz brauchbar dran

Die billigen sind Zweitakter, da wird das Öl ständig gewechselt :-)

Nur die Honda Geräte, die kosten aber ca. 10 mal soviel.
--
Martin

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.