Löten oder klemmen

Moin allerseits,
ich hab gerade das VergnĂŒgen, eine Installation fĂŒr eine Telefonanlage zu machen. Vorne dran ist die Anlage selbst, angeschlossen sind ca. analoge 6
Telefone und ein Fax. Die KabellĂ€ngen sind bis zu 45 Meter pro StĂŒck.
Nun wĂŒrde ich gerne die brauchbaren Teile der alten Installation einbinden. Dazu muss ich ab und an schlicht zwei Kabelenden verbinden. Ich wĂŒrde das einfach verlöten, Schrumpfschlauch drĂŒber und gut ist. Nun hat mir ein Bekannter, der mal bei der Post war, gesagt, Löten bringe auf Dauer Kontaktprobleme. FĂŒr mich scheint das unlogisch bei den Spannungen und StromstĂ€rken in einer Telefonanlage. Die Methode der Wahl wĂ€ren Schneidclips. Allerdings wußte er auch nicht, warum. Aber die Post hat es so gemacht. Ich wĂŒrde von mir aus bei diesen federbelasteten Clips auf Dauer mit Problemen durch Korrosion rechnen und Lötverbindungen fĂŒr dauerhaft problemlos erachten.
Weis da jemand genaueres drĂŒber?
Prabodh
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Prabodh C. Brendler schrieb:
[TelefondrÀhte verbinden, wie?]

Moin auch!
Ich habe schon oft gesehen, daß die DrĂ€hte einfach nur abisoliert und verdrillt wurden. Dann isoliert, meist mit Hilfe eines Schlauches, und umgeknickt. Scheinbar lange haltbar.
Ich selbst verwende diese Scotchlok-Verbinder, siehe z.B:
http://i8t.de/379b3qr3
Auf der Suche nach einem Link dazu habe ich noch diesen Beitrag gefunden, da wurde auch z.B. ĂŒber's Löten diskutiert:
http://www.telefon-treff.de/showthread/t-153225.html
HTH, Axel
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Axel Rauch-Grapengeter wrote:

Verdrillt ohne löten war bei Telefon in Ordnung, solange die Klingel des Telefons noch mit heftigen Spannungswechseln angesteuert wurde. Das hat korrodierte Kontakte bei jedem Anruf gefrittet. Bei heutiger Niederfrequenz-Signalisierung entwickeln diese Verbindungen ÜbergangswiderstĂ€nde - gar nicht gut. FĂŒr Datenleitungen z.B. mußte unbedingt gelötet werden, bevor die Verteiler in Schneid/Klemm-Technik ĂŒblich wurden. Da waren gewickelte Verbindungen eine hĂ€ufige Störungsquelle.
FĂŒr ein paar Verbindungen wĂŒrde ich bedenkenlos löten, jedenfalls wenn man in Kauf nehmen kann, daß es vielleicht nur 50 Jahre hĂ€lt. Ich mach das jedenfalls zuhause so. Wenn du viel machst, sind die modernen Klemmverbinder natĂŒrlich praktisch.
GrĂŒĂŸe
Joachim
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Axel Rauch-Grapengeter schrieb:

Stimmt gar nicht, ich benutze die mit FettfĂŒllung. Irgendwie ĂŒbersehen...
Axel
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Prabodh C. Brendler schrieb:

Löten bringt dann Probleme, wenn nicht richtig gelötet wird, also Kaltlötstelle oder der Draht lediglich um Lötstifte herumgewickelt wird. Derzeit beliebte Verbindungsmethode von Fremdfirmen die fĂŒr die Telekom arbeiten. FĂŒhrt irgentwann zu Störungen.
FrĂŒher wurde in den VerteilerkĂ€sten (KVZ) der Post ausschließlich gelötet.

Nennt sich LAS+ Klemmleisten. Draht wird ohne abisoliert zu werden eingedrĂŒckt. LĂ€uft unter Kaltverschweißung. Die Drahtisolierung isoliert auch die Kontaktstelle ab.

Du kannst ja die Scotch look mit FettfĂŒllung verwenden. Wichtig nur, daß die Klemmen nicht schrĂ€g eingedrĂŒckt werden. Passiert oft (in der Regel) bei Benutzen einer Kombizange. Entweder darauf auchten oder spezielle Zange anschaffen ;-)
--
mfg hdw

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
horst-d.winzler wrote:

LSA+
(_l_öt-, _s_chraub- und _a_bisolierfrei)
vG
--
Ceterum censeo Popocatepetlum non in Canada sed in Mexico situm esse.

<http://einklich.net
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ich persönlich habe bei mir für diesen Zweck die Wago Mikroklemmen verwendet und die halte ich für diesen Zweck für ideal.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Nimm WAGOs und gut.
Lutz
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Prabodh C. Brendler wrote:

Nein. Lötzinn und Kupfer korrodieren mit den Jahren. Du solltest das Lötzinn ungefĂ€hr wie einen Klebstoff betrachten, mehr nicht. Es leitet nicht gut, ist nicht elastisch und frißt sogar das Kupfer ein wenig auf.
Kupfer ist ein etwas mangelhaftes Federmetall aber immerhin. Solang Cu mit Cu kontaktiert und sonst nix, bist du am besten dran. Halt es von Feuchte fern, besonders von aggressiver.
Cu mag nicht oft gebogen werden oder gehĂ€mmert, da wird es spröde. Danach sollte es geglĂŒht werden aber dann ist die Isolation weg:-(
Deswegen wird statt Cu meistens eine Legierung verwendet, Ms zum Beispiel, das federt besser und vertrĂ€gt sich galvanisch mit Cu noch einigermaßen.
Alu ist eine Sau. Da "frißt" eine Schraube so drin, daß nur mehr eine Handgranate hilft :-> Bestimmte Legierungen sind nicht so schlimm. Alu federt nicht!
MfG
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Franz Glaser (KN) schrieb:

Hallo,
fĂŒr Kontakfedern nimmt man doch Berylliumkupfer, das leitet und federt doch besser als Messing.
Bye
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Uwe Hercksen wrote:

wie - Àh - recht du doch hast
(ich trau mich das "BĂ€h"-Wort kaum schreiben, wo doch bei uns gerade die beiden "BĂ€h"-Parteien die Wahlen gewonnen haben.)

Gl
--
Zi Gong fragte, was einen Edlen ausmache.
Der Meister sprach: "Er predigt nur das, was er zuvor
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Macht nix, dafĂŒr hat hier die regierende CĂ€h-Partei endlich mal das ihr gebĂŒhrende Trumm Fotz'n bekommen. Diese verkniffene, paranoide, rĂŒckwĂ€rtsgewandte Hackfr...ucht an der Spitze unseres "leben und leben lassen"-Landes und sein Co-Bruchpilot haben es nicht anders verdient. Ich finde, wenn man einen Stall zu lange nicht ausmistet, fĂ€ngt es irgendwann zu stinken an.
Ansgar
--
Mails an die angegebene Adresse erreichen mich - oder auch nicht.
NĂŒtzliche Adresse gibt's bei Bedarf!
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ansgar Strickerschmidt schrieb:

Hallo,
nach dem zweiten Weltkrieg hat man in den USA meistens alle acht Jahre den PrÀsidenten der anderen Partei gewÀhlt, einmal schon nach vier und einmal erst nach zwölf Jahren. Aber auch dort gÀbe es einiges auszumisten...
Bye
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Uwe Hercksen wrote:

Gibs doch zu, ihr AuslÀnder beneidet uns mehr um den kleinen Haider zum Ausmisten als wir ihn selber mögen ;->
Gl
--
Zi Gong fragte, was einen Edlen ausmache.
Der Meister sprach: "Er predigt nur das, was er zuvor
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Franz Glaser (KN) schrieb:

Wir sind großzügig und gönnen ihn euch ;-/
-- mfg hdw
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Franz Glaser (KN) schrieb:

Hey, so einen habt ihr uns schonmal angedreht.;-)
Gruß Dieter
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Dieter Wiedmann schrieb:

Hallo,
und Kalifornien haben sie einen Gouvernator geliefert...
Bye
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Uwe Hercksen schrieb:

Der stammt aber nicht aus Braunau am Inn...
--
mfg hdw

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Horst-D.Winzler schrieb:

Aaaach - was seid ihr doch fĂŒr indellende Bolsse ;-o)
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Mon, 29 Sep 2008 18:33:39 +0200 schrieb Franz Glaser (KN):

Ach nö. Hatten wir schon. War wohl nicht so der Hit. MĂŒsst Ihr behalten ;-]
Prabodh
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.