LĂŒftungsmotoren gegen welche mit höherem Wirkungsgrad ersetzten?

Hallo!
In der KĂŒhlung eines GetrĂ€nkeautomaten ziehen die LĂŒfter ca. 105W, der Kompressor je nach Zustand 250-300W.
Das GerÀt soll nun auf Stromverbrauch etwas optimiert werden. Ob hierzu der Kompressor auch gegen einen mit ca. 100W getauscht wird, steht noch nicht fest - möglich wÀre es aber.. Ein Kollege meinte aber die Motoren die z.Z. verbaut hÀtten einen schlechten Wirkungsgrand. Es sind zwei am Verdampfer und am an Radiator und die haben je 40 W Nennleistung.
http://www.mfv-lahntal.de/temp/165_6559.jpg
http://www.mfv-lahntal.de/temp/165_6560.jpg
http://www.mfv-lahntal.de/temp/165_6561.jpg
http://www.mfv-lahntal.de/temp/165_6565.jpg
Ist der Wirkungsgrad wirklich so schlecht? Welche wĂ€ren besser (er meinte 12 DC-LĂŒfter wĂ€ren gut)?
WĂŒrde sich eine UmrĂŒstung lohnen? Evtl. wenn man gleichzeitig auch der Luftdurchsatz *etwas* reduziert? Das man nicht auf 10W kommen kann/sollte, ist mir klar ...
Nur wo wĂŒrde ich solche passende LĂŒfter herbekommen. Hin und wieder gibt es ja die 80er PC-LĂŒfter recht Preiswert ... aber selbst bei 3 EUR/StĂŒck mĂŒĂŸte ich da 27 StĂŒck verbauen. :-)
Oder ist es eine Überlegung wert einen Motor nur durch 4 StĂŒck zu ersetzen und den Rest mit einer Abdeckung zu versehen?
Vielleicht hat jemand auch passende Bezugsquellen? Optimal wĂ€hren auch Daten zu den jetzigen LĂŒftern (Durchsatz, Staudruck usw.) um Vergleichen zu können.
THX!
CU Stefan
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Stefan Hundler schrieb:

Die ĂŒblichen Spaltpolmotoren.

Ja, der elektromechanische liegt so bei 25%.

Die haben zwar sicherlich einen besseren aerodynamischen Wirkungsgrad als die verdrillten Bleche, die Motoren selber sind aber auch nicht besonders effizient. Ich wĂŒrde mal vermuten, dass ein ordentlicher GleichstromlĂŒfter von Papst schon einen deutlich besseren Gesamtwirkungsgrad hat, Pollin hat zur Zeit welche die in Frage kommen dĂŒrften, schau dir mal #320128 bei denen an.

Gut möglich, dass es sinnvoller wĂ€re noch einen Quadratmeter mehr Solarzellen aufs Dach zu packen. (Du hĂ€ttest ĂŒbrigens dazuschreiben sollen, dass es dir um einen solchen Inselbetrieb geht, weiß ja nicht jeder.)

Hab ich leider keine.
Gruß Dieter
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin!

Mhhh ... ich wĂŒrde sogar vermuten, dass die Aerodynamisch (große Schaufeln, geringe Drehzahl) gar nicht mal so schlecht sind. Sogar ein Turbulator haben die da reingestanzt. Dahingegen hĂ€tte ich die DC-Motoren (intern ja BĂŒrstenlos) auf ca. 70% geschĂ€tzt ...

THX! fĂŒr den Tip. Hat der seine 1,1A also ca. 13 W bei 12V oder ist dieser SpannungsunabhĂ€ngig?

Mal die Preise fĂŒr 1mÂČ - also 130Wp gesehen? Nach den wenigen Tage schĂ€tze ich den Verbrauch auf 500-1200 Wh ... weißt Du wie teuer solch eine Solarleistung (nur fĂŒr einen "KĂŒhlschrank") ist, wie lange man dafĂŒr ein Notstrom laufen lassen könne ... ja wieviel Flaschen man sich von einem Taxi bringen lassen könnte. Dann gibt es ja noch andere Verbraucher.
Da heißt es sparen sparen sparen ... und dies wirklich bei JEDEM Watt.
Autark schrieb ich nicht dazu da nur wenige alle Probleme kennen und wohl keiner welche Tricks wir schon sowieso haben. Alle Randbedingungen waren ja da.
CU Stefan
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Stefan Hundler schrieb:

SpannungsabhÀngig, in etwa proporional der Spannung, die 1,1A sind bei 24V freiblasend. Ein Datenblatt gibts ja bei Papst: http://www.ebmpapst.com/de/pdf/produkte/6424_t.pdf

Klar, war ja auch mehr symbolisch gemeint.
Gruß Dieter
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo!

Oh ... sorry, dass der von Papst ist, ist bei dem Preis ganz untergegangen. :-) Also kann man von ca. 13 Watt ausgehen und etwa die HĂ€lfte von 480mÂł/h. (?) Damit kommt man also auf 4mÂČ/min fĂŒr ca. 700W WĂ€rmeleistung.
Mhhh ... könnte reichen.
Ich frag mich auch noch, ob man wirklich auch 2 LĂŒfter beim Verdampfer einsetzen sollte.
CU Stefan
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Stefan Hundler schrieb:

Bei 12V? Nö, da sinds dann so 7W und wohl etwa 100m^3/h.
Du hast ja noch die Möglichkeit die LĂŒfter ĂŒber einen Schaltregler zu versorgen, bei der Leistung ist das mit geringem Aufwand bei sehr gutem Wirkungsgrad möglich.
Gruß Dieter
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin!

Also doch wie ein normaler Motor ...

Oder eben die 12V versuchen wo billig zu bekommen.
CU Stefan
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Stefan Hundler schrieb:

So in etwa, aber meine SchĂ€tzung basiert auf eigenen Messungen an deutlich kleineren LĂŒftern, frag doch einfach mal bei Papst an.

Ich meinte schon einen Schaltregler 12V-->15V (z.B.), der Umweg ĂŒber den 230V Wechselrichter und einen Trafo dĂŒrfte deutlich höhere Verluste mit sich bringen.
Gruß Dieter
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin!

Genau ... der spricht ja jetzt auch deutsch. :-)

Mit 12V hatte ich einen LĂŒfter mit U-Nenn 12V gemeint ... Nach dem Motto so einfach wie möglich. Den hat "der" Papst ja auch ... ich finde aber keine Quelle dafĂŒr.
CU Stefan
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Stefan Hundler schrieb:

Und wenn, so ein kugelgelagerter 170er LĂŒfter kostet regulĂ€r mindestens EUR 50,-.
Gruß Dieter
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.