NiCd-Na├čzellen in Handlampe

Hallo zusammen,
ich habe hier einen NiCd-Na├čzellen-Akku mit 4 Einzelzellen und 12Ah (Akku von Eisemann BW-Handlampe). Wie ich ihn laden soll, habe ich schon
rausgefunden: Umax=6,8V (1,7V/zelle) und max. 0,24A. Nur stand der Akku schon einige Jahre herum, so das der Elektrolyt ausgetauscht werden muss. Wie gehe ich da eigentlich vor? -soll ich die alte Kalilauge ausgie├čen, den Akku mit Dest. Wasser sp├╝len, und einfach neue Kalilauge einf├╝llen? wie konzentriert soll die sein? Ist das so i.O. oder was mu├č ich da noch beachten? -Und wie kann ich die alte Lauge entsorgen? stark verd├╝nnt in den Chemie-Ausguss oder wegen dem event. in der Lauge enthaltenem Cadmium auf jeden Fall zum Sonderm├╝ll?
Fragen ├╝ber Fragen, aber vielleicht kann mir ja jemand etwas dazu sagen.
sch├Ânen Gru├č & vielen Dank, Peter
p.s. eine 6V Moped-Bleibatterie mit einer "fetten" Diode in Reihe zur Gl├╝hbirne tut es auch, aber ich wollte eigentlich den originalen Akku gerne weiterverwenden.
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Peter Roloff schrieb:

Das hatten wir dieses Fr├╝hjahr schonmal, schau mal nach 'Offene NC Akkus'.
Gru├č Dieter
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
> ich habe hier einen NiCd-Na├čzellen-Akku mit 4 Einzelzellen > und 12Ah (Akku von Eisemann BW-Handlampe) ... Nur stand > der Akku schon einige Jahre herum, so das der Elektrolyt > ausgetauscht werden muss. Wie gehe ich da eigentlich vor?
Das strahlende Geleucht - Wartungsanleitung f├╝r elektrische Ni Cd/Fe Grubenlampen http://www.untertage.com/cms/content/view/10 /
Kapitel 6.0 Akkuwartung http://www.untertage.com/cms/content/view/10/0/1/2 /
mfG Wolfgang Martens
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Dieter & Wolfgang,
vielen Dank, nun komme ich klar damit.
mfg Peter

Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.