Nullleiter ĂŒberwachen

Gibt es eine Möglichkeit, mit handelsĂŒblichen GerĂ€ten den Nulleiter am Hausanschluss zu ĂŒberwachen, und bei Ausfall / Unterbrechung
desselben Alarm zu geben, bzw. einen Schaltvorgang auszulösen?
Hintergrund: Haus in Griechenland, bei Sturm / Schlechtwetter trat schon mindestens 2mal eine Unterbrechung des Nulleiters auf, anschliessend standen - anscheinend ĂŒber Erdungsverbindungen von Wasserleitungen etc. - verschiedene Metallteile im und um das Haus unter Spannung. Im Haus sind Nulleiter und PE getrennt gefĂŒhrt, und alle Stromkreise mit FI-Schutzschaltern gesichert. Diese lösen aber nicht aus, wenn der Fehlerstrom am Hausanschluss auftritt... Der Fehler wurde beim 1. Mal griechisch-provisorisch, und beim 2. Mal griechisch-definitiv vom E-Werk Störungstrupp behoben.
Meiner Meinung nach ist auch die Erdung des GebĂ€udes (Erdspiess) nicht ausreichend, dazu und zur genauen AusfĂŒhrung des Hausanschlusses und der Schutzart (auf jeden Fall eine Form von Nullung) kann ich aber aus der Ferne leider nichts Genaues in Erfahrung bringen.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
E. Egerer schrieb:

ja - einfach mal googeln!
z.B. "nullleiterĂŒberwachung relais"
da findest du unzÀhlige passende Treffer
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Wed, 11 Aug 2010 10:36:49 +0200 schrieb E. Egerer:

Ich hÀnge mich gleich mal mit einer Frage an: welcher Potentialunterschied zwischen dem von aussen kommenden Null (lÀngere Freileitung durch den Ort mit mehreren Abnehmern) und der 'richtigen' Erde (z.B. Staberder) ist in D im normalen Betrieb zulÀssig?
Lutz
--
Mit unseren Sensoren ist der Administrator informiert, bevor es Probleme im
Serverraum gibt: preiswerte Monitoring Hard- und Software-kostenloses Plugin
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
... die Frage beantwortet sich mit den Anforderungen nach DIN-VDE, die an den Potentialausgleich und die angeschlossene Erdungsanlage gestellt werden. Im Fall einer technisch einwandfreien Lösung ist der Potentialunterschied zwischen PEN und PE in der Anlage ĂŒberall exakt Null.
Eine Überwachung und Schaltung des PEN am Hausanschlußkasten halte ich fĂŒr Schwachsinn, eben aus o.g. Grund. In diesem Fall hat eine vernĂŒnftige Erdungsanlage und Potentialausgleich, das ist kein einfacher Erdungsstab, eben fĂŒr definierte VerhĂ€ltnisse zu sorgen.
PEN Überwachen und abschalten, Quatsch ...
mfG IngenieurbĂŒro Baumann
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Wed, 11 Aug 2010 12:27:53 +0200 schrieb Leo Baumann:

Nein, ich meine den Potentialunterschied zwischen dem neutralen Leiter der von aussen vom Versorger ankommt und der Erde (z.B. einem Erdstab an den nichts anderes angeschlossen ist). Wie gross darf der sein?
Lutz
--
Mit unseren Sensoren ist der Administrator informiert, bevor es Probleme im
Serverraum gibt: preiswerte Monitoring Hard- und Software-kostenloses Plugin
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
... der wird durch die Erdung im Haus auf Null gesetzt :-) ... ... der sollte auch Null sein ...
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

....... der MUSS Null sein!!!!

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Wo Strom fließt, entsteht ein Spannungsfall.
Schließlich löst ja ein FI auch aus, wenn man PE und N verbindet (und genĂŒgend Last vorhanden ist und der FI sensibel genug ist).
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Wed, 11 Aug 2010 13:08:00 +0200 schrieb Leo Baumann:

Wenn die ideal ist mit Sicherheit.

Und wieviel darf dass was von aussen kommt davon abweichen? Sollte das nicht geregelt sein?
Lutz
--
Mit unseren Sensoren ist der Administrator informiert, bevor es Probleme im
Serverraum gibt: preiswerte Monitoring Hard- und Software-kostenloses Plugin
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
... gar nicht :-)
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 2010-08-11 12:54 schrieb Lutz Schulze:

Der sollte im TN-Netz eigentlich 0 sein, weil jeder Teilnehmer des Ortsnetzes seinerseits zur Verbesserung der Erdung beitrÀgt.
Wenn allerdings der PEN zwischen der Leitung in der Straße bzw. auf dem Dach und Deinem HAK irgendwas hat, dann siehts ĂƒÂŒbel aus. Ob es in diesem Fall (der ja auch im ZustÀndigkeitsbereich des Versorgers liegt) irgendwelche Limits gibt, glaube ich eigentlich nicht, da es ja ein definitiver Fehlerfall ist.
Im TT-Netz hingegen kann besagte Spannung AFAIK durchaus einige V erreichen, aber da ist es ja auch bekannt und mangels Verbindung zwischen PE und N weitgehend irrelevant - nur die 230-V-Verbraucher könnten etwas dagegen haben.
In diesem Fall dĂƒÂŒrfte die Netzspannungstoleranz einschlÀgig sein (+/- 10%).
Thomas
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Leo Baumann schrieb:

ja klar - und was glaubst du wozu es solche Überwachungsschaltungen gibt? Wenn du auch nur einmal von so einer Unterbrechung betroffen gewesen wĂ€rst, wĂŒrdest du nicht so einen Blödsinn behaupten!
Und vielleicht hast du ĂŒbersehen wo die Problematik ist. Deine Theorie in Ehren, aber von praktischer E-Technik hast du nicht viel Ahnung. Am besten gehst du wieder auf's Schiff.

^^^^^^^^^^^^^
Alles klar - jeder blamiert sich so gut er kann.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
grĂ¶ĂŸenwhnsinnig?
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

"Exakt"? Supraleitende Leiter vorausgesetzt stimmt das. Real doch eher nicht.

Der Erder ist nicht dafĂŒr gedacht, den unterbrochenen PEN zu ersetzen. Wenn man ErdungswiderstĂ€nde von z.B. 2 Ohm, kann man sehr glĂŒcklich sein. Bei 40A auf dem N/PEN möchte ich da trotzdem nichts anfassen. NatĂŒrlich wird das Potenzial des ganzen Hauses angehoben. Man muss aber nur an den RasenmĂ€her samt 50m Kabeltrommel denken.
Zudem schrieb ich schon in einem anderen Beitrag: Offenbar kein Neubau mit supi-dupi Ringerder in der erfĂŒhligen Bodenplatte. Das kann man auch nicht mal so eben nachrĂŒsten.

PEN ĂŒberwachen und _L_ abschalten, das wĂŒrde ich ggf. (sofern TT nicht möglich!) machen. PEN abschalten natĂŒrlich nicht. Und da kommt das nĂ€chste Problem: Was bringt es, wenn ICH in meinem Haus den Außenleiter kappe, aber der PEN vom Nachbarn auf abartige Höhen gebracht wird?
Gar nix.
Also in dieser Reihenfolge:
1.: Erder verbessern auch mal beim freundlichen Nachbarn die Problematik ansprechen. auch 1.: Potenzialausgleich herstellen und verbessern. 2. Sich ĂŒber TT Gendanken machen 3. Spannung zwischen Hilfserder und vorhandenem Erder ĂŒberwachen. Ich wĂŒrde bei 25V spĂ€testens Alarm schlagen.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Thu, 12 Aug 2010 12:08:38 +0200 schrieb Carsten Kreft:

Beim Netzbetreiber?
Lutz
--
Mit unseren Sensoren ist der Administrator informiert, bevor es Probleme im
Serverraum gibt: preiswerte Monitoring Hard- und Software-kostenloses Plugin
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
"Lutz Schulze" schrieb

Ich dachte eher an eine E57 auf dem Dach...
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Das macht er mit Absicht :
http://www.google.de/images?hl=de&q=e57&um=1&ie=UTF-8&source=univ&ei=zLpkTIGCD4TJceOtgNAK&sa=X&oi=image_result_group&ct=title&resnum=1&ved=0CBgQsAQwAA
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

http://www.google.de/images?hl Ț&qć7&um=1&ie=UTF-8&source=univ&ei=zLpkTIGCD4TJceOtgNAK&sa=X&oi=image_result_group&ct=title&resnum=1&ved BgQsAQwAA
Kleine Anekdote am Rande: Ein lĂ€ndliches Anwesen hat eine Alarmanlage, zur Alarmierung dient neben den ĂŒblichen 12V-Piezo-Sirenen eine E57 im Dachstuhl. Nun wurde die Alarmzentrale ausgetauscht und ich durfte die Anbindung zur Sirene neu machen.
Und hĂ€tte ich nicht schief geguckt, hĂ€tte ich sicherlich den NO Kontakt erwischt, so war es aber leider der NC vom "ext. Alarm"-Relais. Unnötig zu erwĂ€hnen, dass die Alarmzentrale auch unterm Dach war, ich mich also gerade mal 2,5m neben der nun anlaufende E57 befand. Zeitrelais und Sicherungen derselbigen befinden sich in einem Kasten neben der Zentrale, der mittels SchaltschrankschĂŒssel zu öffnen ist. Der war natĂŒrlich zu. Der SchaltschrankschĂŒssel nicht in meiner Tasche. Die Verriegelung war schweergĂ€ngig und mit der Zange kaum zu öffnen.
Und ich war am Ende fast taub.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Carsten,
Du meintest am 12.08.10:


http://www.youtube.com/watch?v=_F8MKiJLD44

(gibt es so etwas auch fĂŒrs Handy?)
Viele Gruesse! Helmut
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 13 Aug., 12:50, snipped-for-privacy@Hullen.de (Helmut Hullen) wrote:

Mit spezieller Halterung für den Hut? :-) Aber wenn Dich der Sound interessiert, kannst Du ihn in Lehndorf bei der Freiwilligen Feuerwehr geniessen. Gruss Harald
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.