PC Netzteil in Desktop-GehÀuse ohne Schalter

Hallo Zusammen,
weiß jemand, wie ein Netzteil obiger Art (klein, eher lĂ€nglich) mitbekommt, ob ein PC per Wake-On-LAN aufweckbar ist?
Oder bekommt bei dieser Art Netzteil das Mainboard immer Strom?
Gibts da in Zusammenhang mit Windows 8 eine fundamentale Änderung, was die Stromversorgung von PCs betrifft?
Das einzig ungewöhnliche daran war ein drei poliger Kontakt (Àhnlich wie bei einem Jumper).
Vielen Dank fĂŒr hilfreiche Hinweise, Martin
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 18.06.2013 18:17, schrieb Martin Klar:

frĂŒher musste man dazu bei gesteckten Netzwerkkarten ein Kabel zum Mainboard legen. Heute geht das bei Onboard NICs ohne Kabel. Dabei wird die Netzwerkkarte vom Mainboard mit Strom versorgt. Der gesamte Rechner befindet sich dabei also in einer Art deep sleep. Dazu ist ein ATX Netzteil notwendig. Das ganze muss auch vom Betriebssystem unterstĂŒtzt werden, sonst geht WOL nicht (z.B. bei vielen NICs unter Solaris geht es nicht).
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin Klar schrieb:

Wenn es der Rechner unterstĂŒtzt kann man das im Bios einschalten, dann bekommt der Lan auf den Board auch im StandBy Strom.

Nur das violette Kabel (Anschluß 9) ist im StandBy mit 5V belegt. Wenn allerdings Wake-On-Lan aktiviert ist kann es sein daß da noch andere Kabel Strom fĂŒhren, denn ĂŒber den Anschluß 9 sollen nicht mehr als 10mA fließen.
Frank
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo,
On 18.06.2013 21:44, Frank MĂŒller wrote:

Was erzÀhlst Du denn?
Im Ausgeschalteten Zustand (und im Ruhezustand) hat immer nur diese Leitung Strom. Und das Limit ist deutlich höher. AFAIR 2 Ampere oder so. Manche Netzteile liefern auch noch mehr.
Marcel
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo,
On 18.06.2013 18:17, Martin Klar wrote:

Gar nicht.

Das Mainboard bekommt seit ATX Netzteilen /immer/ Strom. Nur eben nicht so viel, wie im Betrieb, sonder nur eine Leitung mit 5V.

Nein, keine.

Das ist fĂŒr die WOL-Leitung von der Netzwerkkarte zum Board. Im Prinzip ein Kabel zum Einschalter. DafĂŒr sieht der PCI-Bus nĂ€mlich keine Verbindung vor.
Wenn die Netzwerkkarte jedoch schon auf dem Board aufgelötet ist, entfÀllt das auch. Dann kann das Board alles notwendige selber regeln.
Marcel
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Also schrieb Marcel MĂŒller:

Naja, nicht ganz. Und blöderweise sind die Kabel auch noch irgendwie uneinheitlich belegt, d.h. man kann sich durch falsche Kabelbelegung die Sache auch noch gepflegt grillen. BTDT. :-/

Und seit gefĂŒhlten 250 Jahren ;) ist der Mechanismus mit dem Kabel eh veraltet. Da kann nĂ€mlich prinzipiell *jedes*PCI-Device* (so es von sich aus dafĂŒr ausgelegt ist...), also nicht nur Netzwerkkarten, sondern auch bspw. PCI-Modem- oder DVB-S-Karten, den Rechner direkt per PCI-Bus aufwecken. Das BIOS muss dazu halt mitspielen und diese Option anbieten. Bei aufgelöteten Netzwerkcontrollern ist das auch Standard. Meine Athlon XP's konnten das alle schon. Und alles, was neuer ist, sowieso.
Ansgar
--
*** Musik! ***

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo,
On 20.06.2013 18:08, Ansgar Strickerschmidt wrote:

ja, um den Preis, dass der Verbrauch im ausgeschalteten Zustand zweistellig geworden ist. Und dagegen machen kann man oft genug nichts. Auch wenn man die Optionen desinfiziert, hÀngt immer noch viel zu viel an +5VSB.
Marcel
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Marcel,
Du meintest am 21.06.13:

[...]

Hmmm - Welche Langtext-Einheit verbirgt sich hinter "VSB"? "Volt- Siemens-sonstwas"?
Viele Gruesse! Helmut
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo

StandBy
mfg Jochen
--
ZX81 - C64 - Amiga - x86-Linux - iMac (OS X)

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Jochen Pawletta quotete leichtsinnigerweise:

SPALTER!
vG
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Jochen,
Du meintest am 21.06.13:

Habe ich im PTB-Faltblatt der gesetzlichen Einheiten nicht gefunden. Also sollte so etwas bitteschön nicht benutzt werden (klar - ist ein fast unzumutbarer zusÀtzlicher Tippaufwand, den diese Langtext-ErklÀrung erfordert).
Viele Gruesse! Helmut
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 21.06.2013 10:09, schrieb Helmut Hullen:

Vielleicht betrachtest du das "+5VSB" mal unter dem Gesichtspunkt "Ader-/Klemmenbezeichnung"...
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Karsten,
Du meintest am 21.06.13:

[...]

Gern - sobald mir jemand sagt, dass irgendeiner der AnschlĂŒsse beim vielpoligen Stecker so beschriftet ist, platzsparend.
Viele Gruesse! Helmut
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 21.06.2013 11:35, schrieb Karsten Roch:

Dann ist folgende Schreibweise zu empfehlen: 5V(VSB). Das Pluszeichen wird weggelassen. Sollte es wg. Verwechslungsgefahr im Original tatsÀchlich verwendet worden sein, ist es auch nur dort sinnvoll. ;-)
--
hdw

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Helmut Hullen wrote:

ich dachte immer, der Pin hiesse +5VSB...
Gruss, Matthias Dingeldein
--
... und immer ne Handbreit Schiene unter den Raedern!

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 21.06.2013 08:09, schrieb Marcel MĂŒller:

12 Äpfel oder 15 Birnen?

Gute Netzteile haben mechanische Schalter. Sollte dieser fehlen oder schlecht zugÀnglich sein, empfiehlt sich der Einsatz einer schaltbaren Steckdose.

DafĂŒr kann man bei neuen Boards/Prozessoren im Betrieb erhebliche Einsparungen erzielen. An meinem privaten PC wird im Normalbetrieb nur die Southbridge wĂ€rmer als handwarm. Die meisten der alten XP-Möhren, mit denen ich beruflich zu tun habe, könnte man dagegen problemlos als Haarfön verwenden. Die Differenz der Leistungsaufnahme im ganz normalen BĂŒroalltag dĂŒrfte in der GrĂ¶ĂŸenordnung von 100 Watt liegen.
Gernot
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Gernot Griese schrieb:

Das liegt weniger an XP als am vermutlich verwendeten P4 ;-] Im Leerlauf liegt der Minderverbrauch dann zu einem moderneren PC etwas unter 100 W, bei voller Rechenleistung sind's offenbar recht genau 100 W, gute SchÀtzung!
AnlĂ€sslich einer etwas lĂ€cherlichen StromsparĂŒbung im Betrieb "durfte" ich einige Messungen vornehmen. Hoffe, die Tabelle hat's nicht zerfenstert. Die Rechenleistung hab ich mit LTSpice abgeschĂ€tzt; ich hab den P2 auf einem Prozessor laufen gelassen und ggf. dann mit der Anzahl Prozessoren multipliziert (bei kleinen Simulationen nĂŒtzt Multicore dort nichts).
FĂŒr gleich viel Watt kriegt man also heute, im Vergleich zum P4, rund 50x mehr Rechenleistung, enorm. Intel plant jetzt einen weiteren Angriff auf den Stromverbrauch, hoffentlich richtig rum ;-]
Alles noch harmlos im Vergleich zu gewissem Netzwerkequipment.
Technik Taktrate Graphik Standby Idling Full_load Calc_power GHz W W W rel
Celeron Northwood 2.6     onboard 2.5 58 100 1 Pentium 4 541 Prescott 3.2     GF6200 1.0 117 195 2.5 Core 2 duo E8500 Wolfdale 3.16     GF7300 1 68 97 14.5 Core i5 quad 3.33     NVS290 1 45 83 32 dual Xeon E5345 Clovertown 2.33     X1650 4 185 260 36
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Also schrieb Marcel MĂŒller:

Die genannten Athlon-Boards haben zuallermeist einen oder mehrere Jumper drauf, mit denen sich entweder pauschal oder fĂŒr einzelne USB-AbgĂ€nge wĂ€hlen lĂ€sst, aus welchen 5V sich der jeweilige Teil versorgt: aus den Betriebs- oder den Standby-5V. Das gleiche fĂŒr die PS/2-AnschlĂŒsse. Damit lĂ€sst sich das bĂ€ndigen. Das Mainboard-Manual ist Dein Freund. :)
Ansgar
--
*** Musik! ***

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
* On 2013-06-20, Marcel MĂŒller wrote:

Das stimmt so nicht ganz - seit PCI 2.2 (1998, d.h. seit 15 Jahren) gibt es genau diese Verbindung im Steckplatz integriert.
Adalbert
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.