Pochen bei Anschluss von MP3-Player und Boxen an gleicher Spromquelle

Hallo,
ich möchte den Sansa Fuse http://www.amazon.de/SanDisk-Sansa-Tragbarer-Video-Player-schwarz/dp/B0019JOD68/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s -de&qid59572938&sr=8-1
und diese Boxen http://www.amazon.de/RAIKKO-2XL-Vacuum-Speaker-Lautsprecher/dp/B002KR8P6C/ref=sr_1_3?ie=UTF8&s -de&qid59573614&sr=8-3 zusammen an diesem Netzadapter betreiben: http://www.amazon.de/Adapter-Netzadapter-Zigarettenanz%C3%BCnder-Wohnmobil-Player/dp/B000V7PI36/ref=sr_1_5?ie=UTF8&s -de&qid59573693&sr=1-5 (Naja, ehrlich gesagt weiß ich noch nicht, ob ich das will. So toll sind die Boxen nämlich nicht. Hat jemand gute Alternativvorschläge? Akku ist Nice-to-have, aber im Grunde unnötig).
Sobald ich die beiden Geräte mit einem Klinkenkabel verbinde, kommt lautes Pochen aus den Boxen (nein, ich höre nicht solche Musik). Ich glaube mich aber zu erinnern, dass das ein bekanntes Problem ist, das sich lösen lässt. Was brauche ich?
Gruß
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, entweder einen Übertrager oder getrennte (galvanisch getrennte) Betriebsspannungen. Das Pochen ist der Offset beider Masse-Niveaus.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin,
Daniel Gerwening wrote:

Ein Knacken genau in dem Augenblick des Einsteckens des Steckers, oder ein andauerndes Geräusch?
Für zweiteres hätte ich keine Erklärung, ersteres ist aber bei Klinkenkabeln normal, wurde von den Erfindern absichtlich so reinkonstruiert. Der Grund ist, dass die Signalleitung beim Reinstecken zuerst mit irgendwas verbunden wird und noch mehrfach prellen kann, bis dann erst zu letzt die Masseverbindung geschlossen wird.
Lösung? Verstärker ausschalten während man das Kabel steckt.
CU Rollo
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Also schrieb Roland Damm:

Ich eventuell schon. Für mich ist es möglich, dass die Ausgangsstufe des Kopfhörereverstärkers eine Brückenendstufe ist (bzw.es sind deren zwei), um bei den geringen Batteriespannungen überhaupt genug Spannungshub für einen Kopfhörer herzukriegen. Damit liegt der "Masse"-Schaft auf irgendetwas anderem als Masse und darf mit dieser nirgends nicht zusammengeschaltet werden, weil da dann was zu schwingen anfängt... ließe sich aber mit einem Ohmmeter leicht nachmessen.
Ansgar
--
*** Musik! ***

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Tue, 01 Dec 2009 11:33:01 +0100 schrieb Ansgar Strickerschmidt:

Bei gemeinsamer Masse der beiden Kanäle zum Kopfhörer schwer vorstellbar.
Lutz
--
Mit unseren Sensoren ist der Administrator informiert, bevor es Probleme im
Serverraum gibt: preiswerte Monitoring Hard- und Software-kostenloses Plugin
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Also schrieb Lutz Schulze:

Hm. Eventuell irgendwie mit Kondensatoren entkoppelt? Gut, da leidet halt die Kanaltrennung...
Ansgar
--
*** Musik! ***

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin,
Ansgar Strickerschmidt wrote:

Dann würde man aber eher das Fiepen vom Schaltnetzteil hören. Wer dieses als 'Pochen' bezeichnet, ist entweder komisch drauf oder eine Fledermaus:-).
CU Rollo
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.