Re: (Mobile) Zweitklingel für die Haustuer

Ralf Wenzel schrieb:
1: Falsche Newsgroup! Nur weil eine Klingel im Haushalt ist, ist das kein Thema für eine Haushaltsgruppe.
Umgeleitet nach de.sci.ing.elektrotechnik

Dann lass bitte die Finger davon weg. Ein falscher Handgriff und du legst u.U. die gesamte Hausanlage still. Das kann sehr teuer werden!
Oder es passieren so nette Sachen wie in einer früheren Mietwohnung. Da hat auch einer "gebastelt" - anschliessend hat man seine ganzen Wohnungsgeräusche, besonders die aus dem Schlafzimmer, unten an der Sprechanlage gehört. Peinlich!

Lass die Finger weg. Es gibt Elektriker!

Kleines Relais parallel zum Gong / zur Klingel. Damit eine Funkklingel ansteuern.
So habe ich es hier gemacht. Aber ich weiß was ich tue weil es (Strom) mein Job ist.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Nanana, du halt mal den Ball flach :-) Das ist eine Türklingel, keine Raumfähre.
Ein zweiter Signalgeber ist vorgesehen, Klemmen dafür gibt es. Und ne Elektrikerlehre hab ich selbst mal gemacht - das ist zwar lange her, aber Anweisungen wie telefonisch von STR "den schließen Sie an Klemme bla und blub an" krieg ich auch noch hin.
Das Problem ist, dass die vorgesehene Zweitklingel eben zu immobil ist. Stattdessen würd ich lieber einen Funkgeber installieren. Der muss die Türsprechanlage gar nicht bedienen, es reicht wenn das Teil klingeln kann. Wo kein Mikro, da keine Übertragung von (Schlafzimmer) geräuschen.

Das dachte ich mir auch schon, aber das wäre ein direkter, nicht vorgesehener Eingriff in die Anlage (im Gegensatz zu den vorgesehenen Klemmen).

Nu tu mal nicht so als wenn Elektriker ein besonders schwer zu erlernender Beruf sei *lach* Die Ausbildung hab ja sogar ich geschafft :-)
Ralf
P.S.: Thread zurückgeschickt in ursprüngliche Gruppe - weil sie da hingehört
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo

gute Idee

Die Idee ist gut, müsste ich bei uns auch so umbauen, momentan sind bei uns 3 Klingeln und ein Schild, bitte alle zu bedienen.

Eigentlich ist es noch besser, wenn man direkt mit einer Diode die Klingelspannung abgreift und mit der (ggfs auf 12 V begrenzt) den Funksender speist. Das spart den Ärger mit den leeren Batterien im Sender. Den Taster zum Aktivieren kann man ja überbrücken. Da das ales auf der Niederspannungsseite sein sollte, dürfte das auch einigermaßen unkritisch sein.
Ich hab übrigens diese Klingel im Einsatz: http://www.pollin.de/shop/shop.php?cf Þtail.php&pg=OA==&a=MDA1OTQ0OTk=&w=Njk0OTE5&ts=0
Die ist ein bischen Empfindlich was Ausschalten von Leuchtstofflampen und unsere Dunstabzugshaube betrifft, dann klingelt sie eben manchmal. Aber nur die im selben Raum, was die Sache wieder erträglich macht. Ich hab 3 davon im Haus verteilt, alle auf den selben Kanal codiert, der Lötkolben ist dabei Dein Freund. Es sind einfach Lötbrücken über geteilten Pads.
Marte
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Jens Fittig schrieb:

Hallo guck mal nach Mistral 400 bei http://www.grothegmbh.de/index.php?id 0&no_cache=1&id0&cID1100 Das dürfte das sein, was du suchst. Das Ding funktioniert wenigstens gescheit. Hat bei mir noch nie was verpasst oder Fehlalarm produziert. Gruss Frank
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.