Schweiz unter Schaltuhr-Embargo?

Moin
beim Stöbern bei ELV traf ich auf die (china?) Schaltur "Komfortable Wochen-Zeitschaltuhr" Best-Nr. 68-585-45 7,50 Euro.
a) Ist das Display wirklich so toll und gross wie auf dem Foto? Ich habe eine Uhr mit genau gleicher Tastenanordnung: Dessen Display ist nur genau senkrecht lesbar und sehr klein. (7mm oder weniger)
b) Warum steht da: "Lieferung nicht in die Schweiz"
Rainer
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin
beim Stöbern bei ELV traf ich auf die (china?) Schaltur "Komfortable Wochen-Zeitschaltuhr" Best-Nr. 68-585-45 7,50 Euro.
a) Ist das Display wirklich so toll und gross wie auf dem Foto? Ich habe eine Uhr mit genau gleicher Tastenanordnung: Dessen Display ist nur genau senkrecht lesbar und sehr klein. (7mm oder weniger)
b) Warum steht da: "Lieferung nicht in die Schweiz"
Rainer
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Rainer Zocholl schrieb:

Was soll man in der Schweiz damit anfangen, dort gibts keine Schukosteckdosen/-stecker.
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
(Dieter Wiedmann) 06.03.05 in /de/sci/ing/elektrotechnik:

Achso, diese 3 stiftigen... Hm, aber warum sollte das den Verkäufer interssieren? Vielleicht will der Käufer das Teil an einen Deutschen verschenken
BTW: Was ist eigentlich aus der "Harmonisierung" der Schukostekcer geworden? Rainer
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Dieter Wiedmann wrote:

Hallo Dieter,
das-n Scherz, oder ? Du willst im Ernst behaupten, die haetten kein Schuko-System ?
Bitte, was haben die dann ? Doch wohl nicht die kleinen 2pol.Flachstecker der Amis die eigentlich nur fuer 110 V gehoeren (wie fast ganz Asien) und ganz selten auch mal nen dickeren,laengeren dritten Stift fuer SL haben ?
Oder was haben die ?
Beim Durchfahren durch die Schweiz sieht man es nicht.
Mit Gruss bastian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
bastian schrieb:

Hallo,
schau es Dir hier einfach an: http://www.powercords.co.uk/standard.htm#SWITZERLAND http://kropla.com /!j.htm
Keine Schukostecker, aber schon dreipolig mit Schutzleiter.
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Danke für die schönen Adressen! Ich habe gleich gesucht, ob ich so eine Übersicht auch für die Drehstrom oder sonstigen größeren Netzsysteme finde, aber leider nichts gefunden.
Gibts da Tipps?
Der beste Aufkleber, den ich zum Orginalthema kenne ist "In der Schweiz nicht zur Montage auf brennbarem Material geeignet!" auf einer Zumtobelleuchte. Sogar die Physik ist in der Schweiz anders... ;-)
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

3 Stifte in einer dreieckigen Anordnung.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Zum Glück. Das Schuckosystem ist wohl der Grösste Mist und unsicher dazu. Ich musste mal ein System bestehend aus mehreren Geräten reparieren weil die Erdungsfedern verbogen und ohne Funktion waren, hat bei allen Geräten die Elektronik gekillt.
Ernst
--
Was ist TOFU? Wieso finden die anderen meine Artikel schwer zu lesen?
TOFU steht für "Text Oben, Fullquote Unten". Das ist eine Unart, die einen
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
bastian schrieb folgendes:

Wir haben dreistiftige Stecker im Aussehen dem Eurostecker nachempfunden. PE in der Mitte Stifte in einem schmalen Dreieck angeordnet.
Ich mag da Voreingenommen sein. Aber ich finde die Schweizer Stecker praktischer. Sie sind Platzsparender als Schuko und Neutralleiter sowie Polleiter sind an den der Normentsprechenden Plätzen und sind nicht wie beim Schuko frei belegbar.
mfG René
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ren 'vollmi' Vollmeier wrote:

sowie
wie
Hallo Rene, danke fr die Antwort. Man lernt nicht aus. Ich hab inzwischen Bilder bekommen, scheinen tats.deutlich kleiner zu sein.Auch kein Nachteil bei Steckdosenleisten und Kombinationen. Und wenn dann noch der Euro-Stecker reinpasst und Adapter fuer Schukostecker und Schweizer Dose wirds auch geben, dann passt ja alles. Mit Gruss bastian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
bastian wrote:
[...]

Die Feile ist dein Freund wenn's nicht anders geht. Die Schuko-Kontakte sind bloss etwas breiter als die Kontakte des CH-Steckers.
Gruss
Claudius
PS: Ja, ist hald so ein Tipp im Stil Alufolie über die tote Schmelzsicherung, nur nicht so tödlich.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

In eine 60er Dose passt eine 3er-Kombination, oder auch eine Kombination von Steckdose und ein (Doppel)Schalter.
Ernst
--
Was ist TOFU? Wieso finden die anderen meine Artikel schwer zu lesen?
TOFU steht für "Text Oben, Fullquote Unten". Das ist eine Unart, die einen
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
René 'vollmi' Vollmeier wrote:

Die aufgedruckten 10 A halten sie aber "dank" nur 4mm nicht wirklich aus. Auf die Polung darf man sich AFAIK eh nicht verlassen. Die Biester sind zudem nicht berührungssicher; es gibt immer noch nicht-versenkte Dosen. Mühsam sind hier auch die immer noch nicht ausgestorbenen Industriesteckverbinder, gibts in 15, 25, 40 und 65(?) A. Gross, teuer[1], unkaputtbar, unausrottbar. Habe gerade heute einen Übergang von I-soundsoviel auf Cecon 32A gebraucht. Elektriker hat etwa 3 Dutzend Adapter an Lager, musste dann doch einen extra Adapter für einen vorhandenen Adapter bauen... Und dann gibt es noch die 3-Phasen-Variante des normalen Netzsteckers, merkwürdigerweise oft mit 15A abgesichert, was der Stecker aber IMHO nicht aushält. Womit es dann in der Industrie keine 16A tauglichen Buchsen gibt, schon gar nicht Cekon. Dafür haben die dann noch die 15A (später auf 25A umspezifizierten) Herdsteckdosen...
[1] Für uns nicht wirklich teuer. Durch irgendwelche undurchschaubaren bürokratischen Wirren konnten wir die beim Bundesamt für Militärflugplätze gegen Proforma- Rechnung über CHF 0 beziehen. Eine der allerletzten Quellen für Tunneldioden, BTW.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
wrote:

Es gibt jetzt aber noch eine 15A Variante, da sind die Stifte dicker/anders.
Ernst
--
Was ist TOFU? Wieso finden die anderen meine Artikel schwer zu lesen?
TOFU steht für "Text Oben, Fullquote Unten". Das ist eine Unart, die einen
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ernst Keller wrote:

Ja, N, PE und L1 schon, L2 und L3 sind nach wie vor abgeplattet (auf 3mm?) und ob die andere Achse jetzt wirklich 5 statt 4 mm ist muss ich erst noch mal nachmessen. A propos Tunneldiode, hab grad rausgekriegt, dass die intern mit 80-90 Franken abgerechnet wurde, duck.
--
mfg Rolf Bombach


Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Rolf Bombach wrote: [...]

Jaja, Tunneldioden. Wer braucht die wo? Schwingkreise? Speicher? Warum sind die so teuer (deine CHF 80+)? Darun sind wohl CHF 79 Bergungskosten aus dem Schrottplatz enthalten.
Gruss
Claudius
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Claudius Zingerli wrote:

Waren mal begehrte Bauteile für Minispione, Triggerschaltungen usw. Sind aber sang- u klanglos verschwunden, vielleicht weil sie nie kostengünstig produziert werden konnten. Andererseits gibt es immer solche Hypes in der Elektronik, hab die FET, die 741er (ohjeh), die Thyristor und die Doppelgate-Mosfet- Welle erlebt und weitgehend ohne diese Teile auch überlebt.
--
mfg Rolf Bombach


Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Rainer Zocholl schrieb:

Steht auch bei (fast) allen elektrischen Geräten meines EDV-Großhändlers. Meine Vermutung ist, daß man zum In- verkehrbringen eines elektrischen Geräts in der Schweiz eine spezielle Zulassung braucht, die besagte Geräte nicht haben (vielleicht weil diese Zulassungsprüfung eine Menge Geld kostet und die Hersteller anderswo auch schon genug Umsatz machen).
Aber wenns jemand _genau_ weiß, würde mich das schon auch interessieren...
Gruß Matthias.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Matthias Hanft schrieb:

Hallo,
wenn man es richtig macht kann man schon Gerte bauen die weltweit exportiert werden knnen. Das Gert muss intern so gebaut werden das es smtliche Vorschriften erfllt, das Netzkabel wird nicht fest angeschlossen sondern ber eine Kaltgertekupplung. Je nach dem in welches Land dann geliefert werden soll wird das dort passende Netzkabel beigepackt. Natrlich muss das Gert auch mit 50 und 60 Hz funktionieren und auf 110; 115; 120; 127; 220; 230; 240 V einstellbar sein, wenn auch nicht immer jede einzelne Spannung ntig sein wird. Wenn natrlich das Netzkabel fest angeschlossen ist ist das Gert mit einem Schukostecker nicht fr die Schweiz geeignet.
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.