Solar-Excitronen Doppelt oder nicht?

Hallo
ich las eben (1) und bin nicht sicher ob ich den Englischen Text richtig
verstehe. Einerseits wird dort ein Theoretisches Leistungslimit von
Solarzellen von ca. 29% genannt, dann aber gesagt das die Methode durch
ein Photon zwei Elektronen los zu treten die Leistung verdoppelt werden
zu gehen (wie immer ich mir das vorstellen mag) und um einen
Zwischenlayer aus "hafnium oxynitride" der "excitronisch" sei und wohl
es wohl wenig zu tun, denke ich.
Dann ist aber nur noch von einer Leistungssteigerung auf 35% die rede.
Da sind dann wohl noch Verluste weg zu optimieren...
auftreten und die Leistung transportieren, oder doch etwas anderes?
Kay
(1)
formatting link

(2)
formatting link

Reply to
Kay Martinen
Loading thread data ...
Steigen.
Nein. Normalerweise erzeugt ein Photon oberhalb der Schwelle genau ein Elektrom-Loch-Paar. Die Energie, die das Photon jenseits des Minumums
besonders einergiereichen Photonen zwei Paare zu erzeugen, ist das
Die 35 % sehen in meinen Augen sehr gut aus.
Reply to
Axel Berger
Kay Martinen schrieb:
Weil die Energie eines Photons zwar ausreicht, mehrere Elektronen aus ihrer Bahn zu heben, in den klassischen Photovoltaik-Elementen aber nur eines zu haben ist. Der Rest der Photonen-Energie geht verloren.
^ Da ist ein 'r' zu viel.
Ich korrigiere das Mal:
formatting link

CU, Christian
Reply to
Christian Treffler
Am 07.07.19 um 14:36 schrieb Kay Martinen:
gebundene Elektron-Loch-Paare die aber innerhalb des Kristalls
formatting link

Gernot
Reply to
Gernot Griese
Am 07.07.19 um 14:36 schrieb Kay Martinen:
Der Trick ist, dass hochenergetische Photonen in einer Schicht aus Tetracen absorbiert werden und dort (Frenkel-)Excitonen erzeugen. Das
Insgesamt wird also der niederfrequente Teil des Lichts weiterhin direkt
zuvor vom Tetracen abgefangen und mittels Excitonen auf das Silizium
an das Silizium gequencht.
Gernot
Reply to
Gernot Griese

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.