TN-C Netz oder nicht? FI oder nicht?

Hallo,
unser Mietshaus, Baujahr vor 1914 wurde im Zuge diverser Modernisierungen
mit neuen E-Steigeleitungen ausgestattet. Gleichzeitig wurde eine Zähler-
zentralisierung vorgenommen. Jede Wohnung hat nun eine eigene Steige-
leitung, die jew. zugehörigen Zähler befinden sich in einem Kellerraum.
Die Inst. innerhalb der Wohnung blieb unverändert. Früher einphasig, wird
die Wohnung jetzt mit 3 Phasen versorgt.
L1 - L3 sind auf die versch. Wohnbereiche (Zimmer,Küche etc.) verteilt.
Statt N und PE zu verwenden wurde der N kurz gekappt und nur der PE als
PEN (ist auch als solcher gekennzeichnet) angeschlossen.
Dies hat mich etwas irritiert, wo doch die Wohnungsinstallation mit N
und PE (bl u. gnge) ausgeführt ist. Meine Fragen, ist sowas üblich, ist
das jetzt ein TN-C Netz, kann man (wenigstens für das Bad) nachträglich
einen Fi einschalten?
Mir leuchtet nicht ein warum man bei einer nagelneuen 5 adrigen Steige-
leitung den N kappt wo man doch auf eine Installation mit N UND PE
trifft.
Grüße,
Uwe
Reply to
Uwe Ernst
Loading thread data ...
Ein TN-C-S-Netz. Aus dem ankommenden TN-C wird in deiner Wohnungs-UV ein TN-S, dort wird der PEN in PE und N aufgeteilt. Das ist ab einem bestimmten Querschnitt der Speisung zulässig (AFAIK 16 mm²).
Na sicher. Der vergleicht nur die Ströme von Bad-N und entsprechendem L. Alles davor ist ihm egal.
Mir auch nicht, aber ich bin auch kein Fachmann. Warte gespannt auf Erleuchtung.
vG
Reply to
Volker Gringmuth
Am 19.01.2012 13:56, schrieb Uwe Ernst:
Wäre der N gekappt, wäre das kriminell und unzulässig! Sollte das so sein , hat das kein Fachmann gemacht und es wäre dringend angeraten, einen Sachverständigen hinzuzuziehen.
Reply to
Friz Knauer
Dennoch sollte das doch schon ab Zähler TN-S sein?
Was sagen die TAB des Anschluss-Anbieters? Dort sollte Uwe mal nachsehen, da er den Anbieter bisher nicht verraten hat.
Schönen Gruß Martin
Reply to
Martin Τrautmann
Am 19.01.2012 14:41, schrieb Friz Knauer:
Nachtrag: Wäre der N gekappt, ist das eine Nullung über den PE und das ist lebensgefährlich!
Reply to
Friz Knauer
Hi,
ich müsste mich schon arg verguckt haben, aber in meinem "Sicherungskasten" kommen nur L1 - L3 und der Grüngelbe, der an seinem Ende mit blauem Klebeband als PEN gekennzeichnet ist, an. Von einer weiteren Ader ist nichts zu sehen, schaue bei Gelegenh. nochmal nach. Natürlich wird irgendwo im Keller der N und PE gebrückt sein (glaub ich). Der Kabelring lag einige Wochen im Flur rum und ich meine dort 5 Adern gezählt zu haben.
Grüße, Uwe
Reply to
Uwe Ernst
Hi,
Anschlußanbieter ? Vattenfall ? TAB-Nord ?
Grüße Uwe
Reply to
Uwe Ernst
Am 19.01.2012 14:48, schrieb Martin ?rautmann:
Eigentlich schon ab HAK.
Gruß Dieter
Reply to
Dieter Wiedmann
Am 19.01.2012 15:17, schrieb Uwe Ernst:
Das ist auch nicht zulässig. Wenn der gr/ge als PEN in die UV geführt wird, weil keine blaue Ader verfügbar ist, muß ein Aufteilung des PEN in N + PE in der UV erfolgen und der PE mit einer Potentialausgleichschiene verbunden werden. Auch so ist diese Installation sehr fraglich.
Reply to
Friz Knauer
Dieter Wiedmann schrieb:
Nicht notwendigerweise. Es wäre zwar sinnvoll, viele TAB schreiben aber trotzdem vor, dass die Aufteilung nicht schon im HAK erfolgen darf.
Gruß Gerd
Reply to
Gerd Kluger
Am 19.01.2012 16:21, schrieb Gerd Kluger:
Halt TT-Netz.
Reply to
Horst-D.Winzler
Ok, dann erscheint mir das ganze zwar unvorteilhaft und technisch veraltet, aber im allgemeinen weiterhin zulässig:
+++ (10) Bei der Ausfu?hrung einer Geba?udeinstallation auf der Basis eines TN-Systems ist aus Gru?nden der elektromagnetischen Vertra?glichkeit (EMV) eine Aufteilung des PEN-Leiters (TN-S-System) im Haupt- stromversorgungssystem vorteilhaft.
In den Bundesla?ndern Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern werden Planer und Errichter bei Auswahl des TN-Systems unabha?ngig vom Außenleiterquerschnitt ab Hausanschlusskasten grundsa?tzlich ein TN-S-System vorsehen. +++
formatting link
Ich kenne als Stand der Technik, dass ab HAK fünfadrig verlegt wird. Die Skizzen sehen das grundsätzlich so vor.
Warum es bei euch nicht so gemacht wurde? Rätselhaft, vermutlich wäre es durch Neuverlegung größerer Durchmesser teurer geworden. Kurzsichtige Denkweise, möglicherweise aber regelkonformer Pfusch.
Schönen Gruß Martin
Reply to
Martin Τrautmann
Horst-D.Winzler schrieb:
Nö, schon TN-C. Bei uns liegt zwischen zwischen HAK und Zählerschrank 5*16, der VNB besteht aber darauf, dass die Sammelschiene im Schrank 4 polig zu sein hat, entsprechend möge doch die Aufteilung erst dort geschehen.
Gruß Gerd
Reply to
Gerd Kluger
Am 19.01.2012 18:23, schrieb Gerd Kluger:
Das sieht dann eher nach TN-C-S-Netz aus.
Reply to
Horst-D.Winzler
Am 19.01.2012 18:23, schrieb Gerd Kluger:
Und bei mir zu Hause gerade anders rum. Des Menschen Wille....
Gruß Dieter
Reply to
Dieter Wiedmann
Horst-D.Winzler schrieb:
Horst, ich weiß jetzt nicht worauf Du hinaus willst. Natürlich geht es hier um TN-C-S-Netze, wo wolltest Du denn sonst was aufteilen. Vielleicht solltest du dir die Beiträge nochmal in Ruhe durchlesen.
Gruß Gerd
Reply to
Gerd Kluger
Sammelschiene 4polig sehe ich kein Problem.
Der PE muss ja nicht auf eine Sammelschiene. Es reicht, den auf einen Erdungsanschluss zu legen (Potentialausgleichsschiene).
Nur angeschlossen werden muss er im TN-S selbstverständlich.
Wenn die Auftrennung sinnvollerweise schon im HAK erfolgte wäre es ungeschickt, es unten und oben nochmals zum PEN zusammenzuführen.
Schönen Gruß Martin
Reply to
Martin Τrautmann
Na wenn Du meinst.
Ich weiß ja nicht, was Du damit meinst. Der Potentialausgleich ist üblicherweise außerhalb des Schranks, den kannst Du ja irgendwie nicht meinen. Wenn Du schon jemals einen unteren Anschlußraum von innen gesehen hast, wirst Du festgestellt haben, dass Du bei Sammelschienen da auch irgendwie keine weitere Klemme festmachen kannst. Und Du wilst ja hoffentlich nicht einfach ne Lüsterklemme reinlegen wollen ;-)
Das ist nicht ungeschickt, das ist nicht zulässig. Ich glaub das mit dem Ratschläge geben müssen wir nochmal ein bischen üben ;-)
Gruß Gerd
Reply to
Gerd Kluger

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.