Spannungsschwankungen im Stromnetz: Alle 3 Phasen Ànlich?

Blöde Frage: Wenn die Netzspannung um die nominellen 230V schwankt, geschieht das fĂŒr alle 3 Phasen (bei einem Drehstromanschluß)
"gleichmĂ€ĂŸig", oder kann es passieren, daß z.B. eine Phase deutlich ĂŒber, eine deutlich unter der Nennspannung liegt? Am Übergabepunkt hinterm ZĂ€hler.
Wenn man eine Leistungsmessung macht, bei der man den Strom an allen 3 Phansen getrennt mißt, und auch die Spannung, muß man daher die Spannung auch noch mal pro Phase ĂŒberwachen, oder reicht eine Phase und die Annahme, daß die anderen "Ă€hnliche" Spannung haben?
TIA /ralph
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 12.12.2013 17:20, Ralph Aichinger wrote:

Bei asymmetrischer Belastung (gerade im Wohnumfeld nicht selten) können selbstverstÀndlich auch deutlich unterschiedliche Strangspannungen auftreten.

FĂŒr Abrechnungszwecke reicht das auf keinen Fall. Hier brauchst du nicht nur alle drei Ströme und Spannungen, sondern auch deren zeitlichen Verlauf und die Phasenlage, Stichwort Wirkleistung vs. Blindleistung.
Ansonsten hÀngt es halt davon ab, wie genau es sein soll...
Hergen
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

OK

Ich möchte einfach mit meinem Raspberry Pi den Zeitverlauf des Verbrauchs mitloggen, eventuell auch eine "Live-Anzeige" haben, und hab mir schon 3 Stromwandler (Split Core-Transformatoren mit eingebauter BĂŒrde) bestellt:
http://www.seeedstudio.com/depot/noninvasive-ac-current-sensor-30a-max-p-519.html
um mich mal damit zu spielen.
Jetzt weiß ich aber noch nicht, wieviel Aufwand ich beim Rest treiben will.

So supergenau wird es mit diesen Stromwandlern sowieso nicht, andererseits will ich nicht Genauigkeit verschenken. ZusĂ€tzlich zum Stromwandler möchte ich probieren auch den DrehstromzĂ€hler abzulesen, aber das wird eher mĂŒhevoll (alter mechanischer mit Scheibe), mal schauen ob da was mit Reed-Kontakten oder so geht, oder ob es optisch (OCR oder Reflex an der Scheibe) sein muß. Vermutlich kommt die Woche nachdem ich das realisiert habe dann der zwangsweise Smart Meter mit Interface ;)
/ralph
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 12.12.13 20.06, Ralph Aichinger wrote:

Du brauchst 6 ADC-KanĂ€le. Drei fĂŒr den Strom und drei fĂŒr die Spannung. Das ganze mindestens mit einigen kHz Sampeln und der Rest ist + - * /.

Wenn Du die Phasenlage nicht beachtest, sind 500% Abweichung bei geringem Verbrauch schon mal drin.

Ack. Das wird Gefummel.
Vielleicht kannst Du eine Lichtschranke nehmen. Also LED auf die ZĂ€hlerscheibe und passen im Reflexionswinkel einen Phototransistor. Die LED pulst du mit ein paar kHz und dann suchst Du nur diese Frequenz beim Phototransistor. Wenn der rote Strich vorbei kommt, sollte die Amplitude abnehmen, wenn Du nicht gerade eine rote LED genommen hast.
Marcel
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 12.12.2013 22:54, Marcel MĂŒller wrote:

Wenn eh schon ein RasPi zur VerfĂŒgung steht, könnte man es auch mit dem Kameramodul und OCR auf das ZĂ€hlwerk probieren. Das hat zumindest sehr viel besseren Kontrast als die Scheibe...
Hergen
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ich ziehe beide Verfahren in Betracht, allerdings habe ich bei der OCR-Methode ein Beleuchtungsproblem: Im Verteilerkasten ist es finster, ich mĂŒĂŸte also immer im Moment der Aufnahme eine LED oder sowas einschalten (was kein Problem sein sollte), aber die muß auch noch auf engstem Raum eine annĂ€hernd brauchbare Beleuchtung ohne zu harte Schatten liefern (das ist nicht leicht). Eventuell hilft es, die TĂŒr des Kastens innen mit einer Alufolie zu verspiegeln. Mal sehen.
Bei der Abtastung der Scheibe ist dieser Aspekt wesentlich leichter.
/ralph
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 12 Dec 2013 19:06:07 GMT schrieb Ralph Aichinger:

Reflexlichtschranke mit LED und Fototransistor geht, ist aber etwas fummelig in der Justierung und Einstellung wenn man es analog mit Elektronik macht.
Ich wollte das fĂŒr einen Microcontroller eigentlich mal in Software giessen so dass es sich vom Schwellwert her selbst justiert, aber bisher war mir das noch nicht wichtig genug.
Lutz
--
Mit unseren Sensoren ist der Administrator informiert, bevor es Probleme im
Serverraum gibt: preiswerte Monitoring Hard- und Software-kostenloses Plugin
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Ralph,
Du meintest am 12.12.13:

Letzteres. Im 400-/230-V-Netz dĂŒrfen die "Phasen" unterschiedlich belastet sein.

"Das kommt drauf an!" - ist das die Grundlage fĂŒr eine Abrechnung, oder sollen eher Statistik-Daten gesammelt werden?
Viele Gruesse! Helmut
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Helmut Hullen schrieb:

Genau. Bei einer Belastung, bei der man weiss, dass alle Phasen gleich belastet sind (Motor usw.) ist es ja nicht unĂŒblich, nur einen ZĂ€hler zu verwenden. FĂŒr interne Abrechnung oder Kontrolle ist das ja sicher nicht verboten. Der ZĂ€hler zeigt dann sozusagen das dreifache vom Gemessenen an.
http://homepage.bluewin.ch/bombach/pics/zaehler.jpg
Wenn man den Messwandler weglĂ€sst, zeigt er also das 45 fache an. Damit sind solche ZĂ€hler fĂŒrs Labor dann sehr interessant, da man kleine Verbraucher gut ĂŒberwachen kann. Der ZĂ€hler hat vier AnschlĂŒsse, zwei zur Spannungsspule und zwei zur Stromspule.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 12.12.2013 17:20, schrieb Ralph Aichinger:

Angenommen 3-phasig und weiter angenommen, du misst die Spannungen sternförmig. Damit hast du die besten ZustĂ€nde fĂŒr Wirkleistung.
Dann hast du noch die Wahl, den Mittelpunkt selber zu bilden oder vom Netz zu holen. Ich wĂŒrde fĂŒr den Mp vom Netz plĂ€dieren also "4-adrig" zu nessen.
GL
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 12.12.2013 17:20, schrieb Ralph Aichinger:

"Ähnlich" sind sie ziemlich sicher. Wenn Du mehr oder weniger nur sicherstellen willst, daß ein Motor lĂ€uft oder ein Durchlauferhitzer funktioniert, dann musst Du Dir bei unserem Stromnetz eher keine Gedanken machen. So plus minus ein paar wenige Volt sind die solange keine definitive Störung vorliegt eigentlich immer.
Ich sehe die Phasenlage auf Knopfdruck am Display der Wechselrichter. Schwankungen gehen so gut wie immer parallel ĂŒber die Phasen. Die Differenz zwischen den Phasen bewegt sich im Bereich von 2-3 Volt.
Außer es fault mal wieder der Nuller ab. Meine Herrschaften war das eine Sch... 2 x 180V und ein mal 300 oder so Ă€hnlich.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 12.12.2013 19:25, schrieb Georg Wieser:

War halt die Nullersicherung zu schwach.
GL
--
Zwar weiß ich viel, doch möcht ich alles wissen.
(Wagner, Gstudierter)
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 12.12.2013 19:27, schrieb Franz Glaser:

Nö, das Kabel ist im Klemmstein "abgebrannt"....
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 12.12.2013 20:04, schrieb Georg Wieser:

Jojo, 'sgibt nix, wos' ned gibt.
GL
--
Zwar weiß ich viel, doch möcht ich alles wissen.
(Wagner, Gstudierter)
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Thu, 12 Dec 2013 19:25:00 +0100 schrieb Georg Wieser:

Das wird meist so sein, kurze Spitzen auf einem Aussenleiter siehst du mangels stÀndiger Beobachtung so aber auch nicht.
Letztendlich glÀttet dein 'Verbraucher' hinter dem ZÀhler das dann aber auch schon wieder indem mal kurz der Sternpunkt in eine Richtung wackelt. Was man dort mit dem Oszi gegen eine vom Netz unabhÀngige Erde sieht ist auch interessant.
Lutz
--
Mit unseren Sensoren ist der Administrator informiert, bevor es Probleme im
Serverraum gibt: preiswerte Monitoring Hard- und Software-kostenloses Plugin
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

OK, das klingt gut. Viel mehr als ein "Display" fĂŒr die momentan verbrauchte Leistung soll es nicht werden.
/ralph
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralph Aichinger schrieb:

Hallo,
wenn Du ein fĂŒr das Messen von 230 V geeignetes Voltmeter hast könntest Du ja mal alle drei Phasen zu verschiedenen Zeitpunkten am Tag messen, auch mal wenn an einer Phase ein Wasserkocher mit 2 kW hĂ€ngt und an den anderen nichts oder nur wenig.
Bye
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.