Steckdosenbohrung - Baupllanlesen

Hallo, ich arbeite zur Zeit auf einer Baustelle als Elektrohelfer. Leider weiß ich nicht, in welcher höhe die Steckdosen und Lichtschalter
gebohrt werden sollen. Ich weiß leider auch nicht, wie mann ersehen soll in welcher höhe oider breite Dosen in der Mitte der Wand gebohrt weden soll, wenn der Plan nicht 100% übereistimmt. Zum Beispiel 1zu50 usw. Wo kann ich mich darüber erfahen, oder welche Bücher gibt es darüber ?
Vielen Dank für eure Hilfe
Mit freudlichen Grüßen
reini
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Schau dir mal den Link an: http://iwenzo.de/wiki/Elektrotechnik_Installationszonen
Da kannst du die wichtigsten Masse entnehmen.
Andreas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Andreas Kaube schrieb:

...und, falls es ein Rohbau ist, bei der Höhenbestimmung nicht vergessen, daß auf den Betonfußboden erst noch ca. 10-15 cm Estrich draufkommen :-)
Gruß Matthias.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Fri, 3 Oct 2008 21:59:57 +0200, Andreas Kaube wrote:

Sorry, aber ich bin damit überfordert. Laut Plan werden Steckdosen auf 115 cm gesetzt (Küche), Lichtschalter aber auf 105 cm - und laut Text die Steckdosen dann doch auf 105 cm? Nein, über Arbeitsplatten wären Schalter und Dosen bevorzugt bei 115 cm.
"Schalter sind vorzugsweise neben den Türen in senkrechten Installationszonen so anzuordnen, daß die Mitte des obersten Schalters nicht mehr als 105 cm über der fertigen Fußbodenfläche liegt."
(DIN 18015-3 1999-04 - vielleicht gibt's da auch eine aktuellere).
Daher wäre je nach Kundenwunsch also wohl auch eine tiefere Installation zulässig.
Tatsächlich habe ich in unserem Altbau die Schalter aber auf 120 cm Höhe belassen.
Schönen Gruß Martin
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Yepp, ist überholt. Wobei mir die neuen Angaben überhaupt nicht passen gerade bei Kombinationen an Türen. Dab besetimme ich wo Mitte ist.

Käme bei mir nicht in Frage. Die gehören in Tügriffhöhe.
Lutz
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Lutz Illigen schrieb am 04.10.2008 10:31: ...

Türgriffe sind nur bei "neuen" Türen 1050 hoch. In einem Altbau manchmal eher höher. Und spätestens bei vertikal gesetzten Mehrfachrahmen ist nur max. 1 Schalter/Taster in exakter Neutürengriffhöhe ;-)
Thomas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Außer Du machst sie quer ;-D
*) was durchaus sinnvoll sein kann, wenn z.B. die Arbeitsplatte nahe an die Türe reicht.
Im übrigen sind das Ganze nur Vorschläge, keine Gesetze. Wir haben in der Küche die Steckdosen bewußt auch auf 105 gesetzt, da uns 115 zu hoch war. Die 30 cm Regel ist oft auch unpraktisch für die Medienauslässe im Wohnzimmer und im Schlafzimmer im Bettbereich.
Gruß Gerd
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Gerd Kluger wrote:

Als ich damals dem Elektriker "die Steckdosen kommen dahin und dahin und dahin" gesagt hatte, fragte er mich: "Sie mögen Ihre Frau nicht besonders, oder?" Dann erklärte er mir, daß die 30 Zentimeter sich jemand ausgedacht hatte, der noch nie von Bandscheibenvorfällen gehört hat. Seiner Meinung nach gehören Steckdosen nur nach oben. Nu ja, der Stift hat's wohl nicht mitgekriegt (oder die Kreidestriche nicht gesehen), jetzt haben wir eine bunte Mischung.

Da sowieso. Das Gebamsl hinter den rückwandlosen Bücherregalen nervt mich schon immer. Beim nächsten Mal dann.

Äh - Medienauslässe im Schlafzimmer????ßß\\
Viele Grüße Steffen
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Tue, 7 Oct 2008 08:09:12 +0200, Steffen Buehler wrote:

Deswegen macht man solche Steckdosen ja auch gleich unter die Schalter - die liegen dann so hoch, dass man sie eher sieht und nicht einfach drueberstolpert.

Was, kein Telefon neben dem Bett? Waer' zumindest besser, als stundenlang neben einem "Stoersender" zu liegen. Am besten stellt man gleich die DECT-Basisstation daneben und legt neben dem Geldbeutel auch noch das Handy dazu (naja, der Reisepass in der Brieftasche ist eher Passivsender...).
Wir wohnen neben einer Bahnlinie. Uebermaessige Elektrosmog-Hysterie ist also nicht angebracht. Leerrohre und UP-Dosen habe ich aber dennoch gleich montiert, nebenbei auch im Bad...
Internetanschluss dort ist unwahrscheinlich (WLAN ist komfortabler als Kabel). Fuer Musikberieselung, Hygrometer und Lueftungssteuerung kann aber durchaus mal Bedarf bestehen.
Schoenen Gruss Martin
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ich meinte zwar eher Steckdosen und ev. Schalter am Bett, aber warum nicht auch Medienauslässe?
Gruß Gerd
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Gerd Kluger wrote:
Die natürlich.

Die sowieso. Oder auch katholische. ;-)

Ich bin einer von denen, der Fernsehen im Bett pervers findet. Am PC sitze ich den ganzen Tag. Und seit es nur noch die Hits der 80er, 90er und das Coolste von heute in den jeweiligen Gute-Laune-Morgenshows gibt, mit Nachrichten, die mit netter Hintergrundmusik vom letzten Flugzeugabsturz berichten, bleibt der Radiowecker auch auf buzz.
Viele Grüße Steffen
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Gerd Kluger schrieb:

Was ist den das? Wasserhahn?
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

[...]
Der war gut ;-)))
Es ist doch immer wieder schön, wenn man nicht alles so Bierernst nimmt...
Wenn es auch manchen nicht so gefällt, aber das ist das, was mir an Franz seinen Sprüchen so oft Spass macht...
Rudi
--
/ Rudi Horlacher - Am Pfarrgarten 42 - 73540 Heubach /
/__ /__
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Rolf_Bombach schrieb:

Lieber Bierhahn...
-- mfg hdw
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Naja, so pauschal würde ich das nicht sehen. Das kommt wohl hauptsächlich auf den Verwendungszweck der Steckdose an? Irgendwie erschließt sich mir nicht ganz, warum eine Stehlampe in über 1m Höhe angeschlossen werden sollte ;-) Für eine Steckdose im Türbereich, um den Staubsauger anzuschließen, ist das aber durchaus sinnvoll. Ob man es ästhetisch akzeptabel findet, muß jeder selbst entscheiden. In Verbindung mit *einem* Schalter finde ich persönlich es noch ok, mit 2 oder mehr aber nicht mehr.
Man sollte die Ästhetik übrigens nicht aus dem Auge verlieren, so mancher hat erst zu spät gemerkt, dass etwas Scheiße aussieht ;-) Letzte Änderung z.B. zu den Normhöhen für Schalter: nach der alten Norm galt 105 für die Mitte der gesamten Kombination (sieht aber ätzend aus, wenn mehrere unterschiedlich große Kombinationen im Blickfeld sind), jetzt 105 als Mittelpunkt des oberen Schalters. Bei 3er-Kombis ist der untere dann aber schon verdammt weit unten.
Gruß Gerd
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Das wird es bei mir nie geben. Ich mittle das nicht irgeneine DIN. In einer 3er Kombi passt die mittlere Dose und bei 4en kommt das ganze etwas höher.
Lutz
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Oha, ich möchte keine Steckdose für den Tannenbaum, für den Fernseher, die Telefone usw. mitten in/auf der Wand haben. An Türen macht das Sinn aber da gehen die Meinungen auch auseinander.
Lutz
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Dann seit ihr Zwerge und habt die Arbeitsplatte nicht auf »Normalhöhe«.
Lutz
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
wrote:

Unsere AP ist auf 92 cm, ich denke das ist schon etwas höher als normal. Der Abstand zwischen Oberkante AP und Unterkante Steckdosen- rahmen beträgt damit mehr als 8 cm. Was gefällt Dir daran nicht? Bei 115 sitzen die Steckdosen viel zu hoch. Das sieht nach nix aus und praktischer ists auch nicht.
Gruß Gerd
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Fri, 3 Oct 2008 20:29:43 +0200, "Reinhard Maier"

Das sollte dir dein Vorturner oder Meister sagen! Alle Maße findest du in der DIN 18015-3, dort sind die Fertigmaße über OKFF angegeben. Bei Rohböden und Decken musst Du natürlich wissen, was noch zu kommt. Deshalb ist ein Plan, oder Maßangaben unabdingbar. Wobei die 18015 nur gilt, wenn im Vertrag angegeben. Beachte das die Höhen für Schalter, Steckdosen immer als Vorzugsmaß (z.B. 105cm OKFF) angegeben ist.

Oh je, da gibt es etliche: schau mal im VDE Verlag nach (www.vde-verlag.de) z.B. die vorschriftsmäßige E-Installation (ist wohl 2007 neu aufgelegt worden); Lexikon der E-Installation, E-Installation in Wohngebäuden (Schmolke, Vogt) einfach mal danach googlen. Bei meinem Grosshändler liegen z.B. auch hin und wieder Praxishandbücher rum, schau mal beim nächsten Einkauf, wenn dich dein Geselle mitnimmt. Viel Erfolg Ralle
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.