super Breitband-Symmetrierung bis 2 oder 3 GHz

Hallo,
wer hat eine Idee für eine Super-Breitband-Symmetrierung:
- ist ein MMIC mit Diff-Eingang bekannt
- ist ein rauscharmer Supermischer mit Diff-Eingang bekannt, der
ausnahmsweise nicht rauscht
- ein Ferromagentikum bis 2-3 GHz bekannt
Keine Ideen ? Ich auch nicht ...
mfG Leo
Reply to
Leo Baumann
Loading thread data ...
Hallo Leo,
Die Angabe "bis" haetten wir ja. Es fehlt die Angabe "von" ;-)
Eine Methode waere, sich mal in die Thematik der alten 60/240 VHF/UHF Frequenzweichen einzuarbeiten. Die Dinger sind inzwischen ausgestorben, aber darin befanden sich solche Symmetrieruebertrager. Im unteren Bereich (VHF) als Ferritkern, im UHF Bereich Streifenleitung.
Ferrite sind ab ein paar hundert MHz nicht mehr verneunftig einsetzbar. Der Trick ist, einen Ubertrager zu bauen, der darueber in Streifenleitungsverhalten uebergeht.
Nordic hat uebrigens etliches mit Diff-Ports.
Gruesse, Joerg
formatting link
Reply to
Joerg
Hallo Jörg,
gedacht war ab 100 MHz ...
aber wer ist Nordic ???
Gruß Leo
Reply to
Leo Baumann
was haben die denn da im fo-Bereich des Symmetrierers mit Streifenleitungen gemacht, parallel zum Ferrit-Übertrager, oder wie ?
mfG Leo
Reply to
Leo Baumann
Hello Leo,
Dann geht es wahrscheinlich mit ganz wenig Ferrit und Streifenleiter.
Diese Firma:
formatting link

Gruesse, Joerg
formatting link
Reply to
Joerg
Hello Leo,
VHF Ferrit, UHF Streifenleiter. Muss man bei sehr hoher Bandbreite eben geschickt kombinieren. Das ist eine Wissenschaft fuer sich, sollte aber mit etwas F&E Aufwand machbar sein. War es bisher fast alles, auch wenn manche sagten, das koenne niemals funktionieren.
Gruesse, Joerg
formatting link
Reply to
Joerg
Hallo Leo,
Warum nicht? In der Hoffnung, ich habe jetzt Stripline nicht falsch uebersetzt.
BTW, log-periodic hat nicht viel mit Stripline zu tun. Es sei denn, Du meintest gedruckte Antennen.
Gruesse, Joerg
formatting link
Reply to
Joerg
die Symmetrierung geht nicht mit Streifenleitern, transformation schon und mit den beziehbaren Ferriten ist das oberhalb 250 - 300 MHz geprutscht ...
mfG Leo
Reply to
Leo Baumann
was soll ich mit Nordic ? Maxwell'sche Gleichungen digital ? :-)
mfG Leo
Reply to
Leo Baumann
Hallo Leo,
Leo Baumann schrieb:
versuch es doch mal bei Minicircuits, z.B. der TC1-1-13M geht in die Richtung.
Gruß... Jürgen
Reply to
Juergen Hasch
Hallo Leo,
Suchtest Du nicht auch nach Bauteilen, die von sich aus Symmetrie unterstuetzen?
Gruesse, Joerg
formatting link
Reply to
Joerg
Hallo Leo,
Suchtest Du nicht auch nach Bauteilen, die von sich aus Symmetrie unterstuetzen?
Gruesse, Joerg
formatting link
Reply to
Joerg
Hallo Jürgen,
genau, danke vielmals, Volltreffer ... danach habe ich gesucht wie ein Blindfisch das Licht ...
mfG Leo
Reply to
Leo Baumann
ich versuche gerade krampfhaft aus einem symmetrischen HF-System breitbandig ein asymmetrisches zu machen. Das ist sooo breitbandig gar nicht so einfach.
mfG Leo
Reply to
Leo Baumann
'mal sehen, ob der Balun bei 3 GHz nicht nur rauscht, Ferroxcube sagt eigentlich das geht da oben nicht mehr ... :-)
mfG Leo
Reply to
Leo Baumann
und wenn Ferroxcube das sagt, dann ist das Gesetz ... :-)
mfG Leo
Reply to
Leo Baumann
Hallo Leo,
Hast aber noch nicht gesagt, wie breitbandig. "2 oder 3 GHz" ist ziemlich vage und wohl auch nur das obere Ende.
Oft muss man Ferrite in die Leiterplatte mit einbetten und oberhalb einer Grenze 'uebernimmt' dann die Streifenleitung.
Gruesse, Joerg
formatting link
Reply to
Joerg
es ist UNMÖGLICH mit einer Streifenleitung einen Balun zu bauen ...
mfG Leo
Reply to
Leo Baumann

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.