Trafo Eigenverluste

Hallo,
wir haben hier einen älteren, aber funktionsfähigen Trafo für einen elektrischen Ofen der wiederverwendet werden soll. Vom äusseren Anblick
her recht solide von einem Elektromaschinenbauer als Einzelstück gefertigt. Als Daten wurden angegeben: 220 V 27 A 5,8 kW, Sec. 40 A 2 * 70 V.
Wenn man nachrechnet kommt man auf 5,94 kW Aufnahmeleistung und 5,6 kW Abgabeleistung. Kann man für so einen Trafo realistisch mit etwa 340 W Eigenverbrauch (Differenz von 5,94 und 5,6 kW) bei voller Belastung rechnen? Die Belastung wäre rein ohmisch.
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Uwe Hercksen schrieb:

Das liegt schon in der richtigen Größenordnung, so etwa 95% Wirkungsgrad wird der haben. Wenn du es genauer wissen willst: Leerlauf- und Kurzschlussmessung machen.
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Uwe Hercksen schrieb:

Bei deinen Angaben wren 220V x 27A = 5,94 kVA die aufgenommene Scheinleistung. Da der Leistungsfaktor offenbar nicht angegeben ist, wren dann die 5,94_kW die aufgenommene Wirkleistung. Die Trafoproduktion sofort reservieren lassen.
Geschtzter Leistungsfaktor 0,9 Dann wre die Aufgenommene Wirkleistung 5,35 kW Die Differenz, also 5,35kW - 5,6kW = -250W
Da kann man nur staunend sagen, eben Schwyzer Qualitt. Die machens. ;-)
-- mfg hdw
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Horst-D.Winzler schrieb:

Da liegst du bei Volllast weit daneben. So viel Magnetisierungsstrom braucht das Trafochen dann doch nicht.
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Dieter Wiedmann schrieb:

Reichen bei solchen Aggregaten nicht 2 Stellen Genauigkeit? Ein vor und eine nach dem Komma...
-- mfg hdw
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Horst-D.Winzler schrieb:

Seh ich auch so, der Leistungsfaktor wird zwischen 0.9 und 1.1 liegen.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Rolf_Bombach wrote:

Unglaublich, was ich noch alles lernen kann hier.
In 2 1/2 h ist dann Aschermittwoch.
MfG
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
wrote:

Wegen Schweiz und Deutschland- gefertigter Trafo: Erinnert mich an einen Trafovergleich, den ich vor ca. 30 Jahren machen durfte. War fr einen Schaltschrank. Die Dinger wurden in D endmontiert, die Komponentne stammten aus der Schweiz. Irgendwann war es dem Geschftsfhrer der deutschen Niederlassung wichtig, einen deutlich billigeren Trafo (ca. 4 KVA) Nennleistung verbauen zu lassen. Der billigste deutsche Anbieter lieferte dann auch zwei nutzbare Exemplare, welche jedoch ca. 35K Aufheizung ber Raumtemperatur brachten. Das teurere schweizer Original lieferte nur 10K.
Analyse ergab dann: Lag am Kernblech bzw. dessen Qualitt. Das erklrte u.a. die Preisdifferenz ;-) Verluste in hnlicher Grenordnung wie von Uwe und Dieter geschildert.
Eine negative Leistungsbilanz wie von Horst habe ich aber noch nicht gefunden -- der Hersteller wre schon interessant ;-)))
hth, Andreas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.