├ťberspannungsschutz

..

Hi, je nach Gr├Â├če so ab 100 rauf bis Ultimo.

jede
Aussichten zu

Klaro hat "es" sowas...aber nur als "Sollbruchstelle". Leider sch├╝tzt sowas weder den PC noch die Peripherie, alle Netzteile sind heutzutage entweder so gebaut oder haben Trafos und ne Temperatursicherung. Auch die hatten das, deren H├Ąuser beim Blitz geascht wurden....richtige Blitze sind eine gaaanz andere Liga. Aber eben gl├╝cklicherweise auch eher selten, weshalb sich die meisten Leute wenig drum scheren, lieber Lotto spielen, da gewinnt man eben ├Âfter....aber w├╝rd ich auf dem Brocken ein Baumhaus bewohnen, h├Ątte ich bestimmt ein kupfernes Dach samt Regenfallrohr, eine Aluleiter und daneben einen eigenen Blitzableiter, und innen alles gut isoliert... :-)
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
gUnther nanon├╝m schrieb:

Ich versuche ja nur eine Risikoabw├Ągung durchzuf├╝hren. Ob es sich f├╝r mich lohnt eine teurere Steckleiste mit ├ťberspannungsschutz zu kaufen und daran die teureren Ger├Ąte anzuschlie├čen, jedoch keinen ├ťberspannungsschutz f├╝r die DSL-Verbindungen zu haben, oder ob ich einfach alles ohne ├ťberspannungsschutzleiste verkabele.
Bei einer 12-fach-Steckleiste sah ich vom Preis her eine normale ohne ├ťberspannungsschutz f├╝r ca. 30 Euro, mit zwei Schaltern, also wohl ein Schalter f├╝r jeweils 6 Schukosteckdosen. Eine 12-fach mit ├ťberspannungsschutz sah ich f├╝r ca. 75 Euro, wei├č aber nat├╝rlich nicht wieviel diese spezielle ├ťberspannungsschutz dann wirklich bringt, ob sich also der Mehrpreis lohnt, insbesondere da ich wie erw├Ąhnt keinen ├ťberspannungsschutz f├╝r den DSL-Anschluss habe.
--
Gru├č, Tom

Achtung! Bitte nur in der Newsgroup antworten, da alle eMails ungelesen
  Click to see the full signature.
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ja. ├ťberspannungsschutz ist ein Konzept kein Bauteil. www.dehn.de hilft da weiter.
Lutz
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Lutz Illigen schrieb am 01.06.2008 04:42: ...

Jetzt habe ich kurz gestutzt :-)
Das war ja fast wie der "Lehrsatz" deines Vornamensvetters Lutz Donnerhacke zum Thema Firewall. http://www.iks-jena.de/mitarb/lutz/usenet/Firewall.html#Was
Du musst damit rechnen zitiert zu werden.
Thomas
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Das ist aber nicht neu.
Lutz
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Lutz Illigen schrieb:

Danke f├╝r den Link - hat es (vermutlich mangels vorhandenen Verst├Ąndnisses) leider nicht...
Diese Module auf der Hutschiene dienen dazu, gleich im Sicherungskasten einen ├ťberspannungsschutz zu realisieren, nehme ich an? Warum ist das professioneller als die Sicherung in der Steckdosenleiste?
Danke f├╝r Deine Geduld :-)
Gru├č, Martin
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin Schneider schrieb:

Naja, leite mal einen Strom von 100 kA in den Boden ab.
Privatmeinung: am liebsten 35mm┬▓ eindr├Ąhtig und einen gescheiten Erder installieren.
Direkte Einschl├Ąge sind zum Gl├╝ck selten aber wenn es was n├╝tzen soll ist Alles! abzublocken: Niederspannung, Telefon, Antenne, T├╝rsprechanlage usw. usw.
Butzo
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 1 Jun., 18:05, Martin Schneider <martin.schnei...@illusion- factory.de> wrote:

Es geht darum, das der Aufwand fŘr einen guten Blitzschutz recht hoch ist. Auf den Seiten der Fa. Dehn wird das wohl nńher beschrieben. Eine Steckdosenleiste bietet bestenfalls einen sog. Feinschutz. Ausserdem werden noch Mittel- und Grobschutz ben÷tigt. Wenn Du nun mitten in einer Stadt wohnst, ist die Wahrscheinlichkeit, das Dein Haus direkt vom Blitz getroffen wird, verhńltnismńssig gering. Deshalb mag m÷glicher- weise ein Feinschutz ausreichen. Besser als garnichts ist er allemal. Gruss Harald
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
..

Hi, genausogut hilft dann aber ein h├Âlzernes Kruzifix...das schwimmt hinterher auf dem L├Âschwasser auf ;-) Die weitaus meisten "Schutzsteckdosenleisten" mit den niedlichen L├Ąmpchen "f├╝r garantierten Blitzschutz" sind reines Schlangen├Âl. Und damit rausgeschmissenes Geld, dazu eigentlich Sonderm├╝ll und wegen der damit oft einhergehenden "Steckdosenkaskade" eine zus├Ątzliche Fehlerquelle, die ihren Nutzen mehr als aufhebt. Viel sinnvoller w├Ąre es, wenn die Elektricker ihren Kunden neben die Sicherungen ein zus├Ątzliches Blitzmodul einbauen t├Ąten, selbst wenn es nur ein "Mittel-Fein-Schutz" w├Ąre. Dort ist der sinnvoll untergebracht und sch├╝tzt wirkungsvoll, nicht erst am Ende eines zweifelhaften China-Kabels und einer unbekannten Kaskade von Schukosteckern.
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.