Welche Elektro-Maschine?

Hallo ich habe eine Frage:
ich habe mir folgende Springbrunnenpumpe gekauft.
formatting link

Jetzt hab ich mal bei Einhell nachgesehen.
formatting link

Dort steht: "Die Pumpe wird durch einen =F6llosen Motor mit einem
hermetisch in Gie=DFharz vergossenen Stator und wasserumsp=FClten
Permanent-Magnetrotor angetrieben"
Also ich wollte /will die Option haben die Pumpe mit halber Leistung
zu betreiben.
Hab also bauernschlau angenommen dass das eine Gleichstrommaschine
sein muss.
Hab eine Diode (BA159 die guten) in serie geschaltet. Und bewegt hat
sich nix. Auch wurde keine Wirkleistung aufgenommen. Wo ist der
Fehler? Bei halber Spannung sollte sich doch das Ding immer noch
drehen.
Wegen dem Permanentmagneten kann es keine Asynchron-Maschine sein.
Synchron hab ich ausgeschlossen weil man ja auf das Netz
synchroniseiren m=FCsste. Oder kann es dennoch eine Synchronmaschine
sein. Wenn ja br=E4uchte ich dann sowas wie einen Frequenzumrichter? Wie
schaut es mit Phasenanschnitt- /Wellenanschnitt- Steuerung aus?
Oder ist es gar irgendwas komisches ?
gr=FCssie
Reply to
wolfgang.bacherl
Loading thread data ...
...Schnipp
Schnapp....
Hallo Wolfgang,
die Pumpen arbeiten als Sychronmotoren mit asynchronem Anlauf. Der Dauermagnet ist der Läufer. Da der aus Eisen ist, läuft die Pumpe asynchron an. Halbe Spannung nützt hier nix. Du müßtest die Frequenz halbieren, um halbe Drehzahl zu bekommen. Das Ding ist ähnlich einem Spaltpolmotor aufgebaut.
Gruß
Manfred
Reply to
Manfred Kuhn
Danke. Das h=F6rt sich gut an. Schade halt dass es mit der Diode als Leistungshalbierung nicht klappt.
Reply to
wolfgang.bacherl

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.