Wie Kabeldefekt in MetallstÀnderwand finden?

Hallo Leute!
n
lweise auch noch darauf gefliest.
zlich hatte ich den lokalen Potentialausgleich im Bad ebenfalls mit der
Potentialausgleich ist direkt mit der Masseschiene im Sicherungskasten verb unden.
Nach der Elektrik-Fertigmontage gab es bei der Inbetriebnahme eines Stromkr eises
einen Knall, die Sicherung flog und der Taster war kaputt. Die Suche nach einem Kurzschluss blieb allerdings dann erfolglos. Ein neuer Schalter funktionier t mittlerweile fehlerfrei.
von einer Schraube angebohrt, was einen Kontakt zwischen der Leitung und de n
d der
Funken wurde allerdings die Verbindung weggebrannt und daher ist jetzt kein Kurzsc hluss mehr messbar. Meine Frage: Wie finde ich heraus, an welcher Stelle das Kabel verletzt wur de? Der Verlauf des Kabels ist fotografisch grob dokumentiert. Aber wie finde i ch
ich
ie
Oder kann man das einfach (leise pfeifend) auf sich beruhen lassen? FI ist
und Leben besteht also nicht direkt. Nur wenn es langsam vor sich hin kokelt w
es nicht so toll - dagegen spricht aber, dass nur die geschaltete Ader des Lichttasters betroffen zu sein scheint. Es kokelt also nur so lange, wie ma n
s Bades im Flur.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 05.11.2014 16:00, schrieb Andreas Meerbann:



Kann sein, aber vieleicht war auch einfach der Taster defekt oder falsch beschaltet (wahrscheinlicher).
FI rausfliegen sollen.


sollte da auch Kohlenstoff sein und der leitet etwas.




Elektriker fragen
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

ur ein neuer Taster eingebaut. Da an den Taster selber auch nur "Phase" und
rzeugen... egal wie defekt er ist.
r

ist auch passiert. FI und LS sind beide "gekommen".
em ,

Habe ich gemacht. Die Leitung ist absolut hochohmig (Mein Multimeter geht b is 20MOhm)

ja - evtl sollte ich das tun. Aber ich sehe ihn schon achselzuckend vor mir stehen.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 05.11.2014 um 16:00 schrieb Andreas Meerbann:


Eltako durch eine gleichartige Steuerung mit Kleinspannung ersetzen?
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 05.11.2014 um 16:00 schrieb Andreas Meerbann:
1. Alles Stromlos machen.
4. Am Dosen-Ende einen Zugdraht anbringen und das Kabel aus der Wand raus ziehen. 5. Fehlerstelle finden und beheben oder 5.a das Komplette kabel ersetzen (empfohlen)
Du hast ja eine Fotodokumentation und hoffentlich nicht den Fehler gemacht es hart um irgendwelche Ecken/Kanten zu legen?
oder einen anderen Weg zu finden.
Alternative: :) "Wlan-Kabel", oder Funktaster mit
Kay
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ein Nachtrag
Am 06.11.2014 um 01:27 schrieb Kay Martinen:


OBTW, ab HIER sollte es eigentlich ein Elektriker machen. Vor allem wenn du es dir nicht selbst zu traust.
Kay
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Thu, 06 Nov 2014 01:27:53 +0100, Kay Martinen wrote:

rauszuziehen?
gutmacht.
Kann man von der anderen Seite schieben, dann klappts vielleicht noch durch zwei hindurch.
keine Chance mehr.
Martin
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 02.12.2014 um 09:25 schrieb Martin ?rautmann:



nicht zu vielen Biegungen klappt das gern mal so das es einen Versuch


Perfekt ist was anderes das geb ich zu. Wenn eine 7mm Leitung durch eine
sind, kommt man an ca. 1-2 davon vorbei. Mit Geduld!
Gibt es etwa "Spar"Elektriker die das nicht so machen? Oder sitzt den Kollegen der Chef/Zeitdruck so im Nacken das sich keiner mehr um solche


Eben das meine ich, u.a. mit dem 2. Mann.


Hab ich auch schon gemacht und es klappte.
Das ist aber Erfahrungssache und ideal ist nichts davon.
Kay
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 05.11.2014 16:00, schrieb Andreas Meerbann:


Vielleicht geht ja auch folgendes sehr unkonventionelles: - Betroffenes Kabel an beiden Enden auftrennen.
elektrischen Fliegenklatsche verbinden
Michael
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 06.11.2014 09:14, schrieb Michael S:





Erfolg ;-)
O.J.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload


Wollte mal nur kurz berichten, wie es ausgegangen ist:
abel und einer am Ende des Kabels zurechtgebogenen Funkenstrecke von 5mm
welche sich auch in einer Leichtbauwand akustisch bemerkbar machen
Sicherheit auch noch alle Phasen geerdet. Alle Verbindungen zum betroffene Kabel wurde im Sicherungskasten aufgetrennt und dort ebenfalls geerdet (bis auf die betroffene Ader).
Ergebnis: Auf dem Kabelweg zwischen Schalter und Sicherungskasten finden
Testweise wurden nun die Kabelenden im Sicherungskasten zu einer 5mm
Meine Schlussfolgerung:
, dass dort kein Fehler vorliegt.
Verdrahtungsfehler vorlag. Nach dem Kurzschluss hatte ich die Verdrahtung im Sicherungskasten nochmal aufgetrennt, um nach dem Fehler
gemacht habe.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 17.11.2014 um 10:39 schrieb Andreas Meerbann:












--
Michael

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, aufkloppen und nachgucken.


Rolle. Frag mal deren Mutti...




Versicherung.

Funkschalter ankleben?
da ein schwarzes Loch findet. Oder eine Schraube an einer Kabeltrasse rausguckt.
neue Kabels. Braucht nur einen Buddelschiffer zur Verlege :-)
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Die Frage ist nur, wie finde ich die defekte Stelle ohne ALLES aufzukloppen. Und da sind ja schon ein paar durchaus kreative Ideen
Elektroschocker sollte es auch tun. Aber bei meinen Bekannten treibe ich
Ich hab mich auch schon gefragt, ob ich eine Reflektionsmessung an der Leitung mache, um zu schauen, ob nach ein paar Metern ein Echo kommt. Aber ich vermute das bekommt man sauber nur mit Koaxkabel und nicht mit NYM 5x1,5 hin...
in eine Ziegelwand ab. Mit Rausziehen ist da jedenfalls nichts zu erreichen .
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 06.11.2014 15:20, schrieb Andreas Meerbann:

Bei so kurzen Entfernungen geht das mit jedem Kabel. Du musst nur die Ausbreitungsgeschwindigkeit kennen. Ich glaube allerdings nicht, dass man bei der Art von Fehler auf dem
nur die Reflexion am Ende des Kabels.
Michael
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.