Zylinderförmiger HF-Widerstand, Dünnschicht auf Glasrohr

Hallo Alle,
ich frage mich, ob es nicht möglich wäre, koaxiale hochspannungsfeste
HF-Abschlüsse
und Dämpfungsglieder (10GHz) selbst herzustellen. Die käuflichen sind einfach
übertrieben teuer und gehen zu häufig kaputt. Das Prinzip dieser Bauteile ist
eigentlich recht einfach: ein oder mehrere zylinderförmige Widerstände verlaufen
in einem oder mehreren aus dem vollen gefrästen Außenleitern.
Das Problem ist dieser Widerstand: Es muss sich um eine dünne gleichmäßige
Widerstandsschicht auf einem Glas- oder Keramikkörper handeln. Natürlich darf
keine Struktur (Wendel, Mäander) eingeätzt oder gefräst sein. Die Schichtdicke
sollte (nach meiner Überschlagsrechnung) maximal 1um betragen.
Ich suche jetzt also einen solchen zylinderförmigen Widerstand z.B. ca
3-4 mm Durchmesser, ca. 20R/cm und 50R insgesamt.
Schön wäre auch ein beschichtetes Glasröhrchen, von dem ich mir
den gewünschten Widerstand abbrechen könnte. Oder vielleicht kennt
jemand einen Lohnbeschichter, der mir sowas zu einem angemessenen
Preis sputtert.
Ich habe schon eine ganze Reihe von Hochspannungswiderständen
gefunden, die aber alle zu groß sind, relativ teuer, schwer zu bekommen und
wahrscheinlich zu dick beschichtet, so dass die Grenzfrequenz zu
niedrig ist. Die einzige Ausnahme ist bisher die Firma EBG, die einen Widerstand
in vernünftiger Größe (17mm Länge, 4mm Durchmesser, EUR 1,-) anbietet,
aber der ist nur spezifiziert bis 300MHz.
Wer hat Ideen oder kennt einen Hersteller?
Thiemo
Reply to
Thiemo Stadtler
Loading thread data ...
Hi, ich denke bei 10 GHz wird eine derartige Konstruktion alles andere machen als ein Widerstand zu sein :-)
mfG Leo..
Reply to
Leo Baumann

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.