Auslauf aus Behälter: konisch oder konzentrisch

Hallo zusammen!

Ich komme mit einer Formel aus dem Dubbel nicht klar, darum frage ich hier mal: Ich möchte 55m3/h Wasser unten aus einem Behälter in eine DN100-Leitung herauslaufen lassen. Jetzt interessiert mich der Druckverlust des Auslaufes, wenn ich a) direkt mit DN100 aus dem Behälter herausgehe, oder wenn b) zunächst eine Reduzierung DN150/DN100 unten an den Behälter "installiere" und dadran dann die DN100-Leitung.

Meiner Ansicht nach müsste Variante b) weniger Druckverlust erzeugen, nur fehlt mir dafür eine Berechnungsvorschrift. Kann da wer helfen?

Reply to
Heiner Veelken
Loading thread data ...

Du wirst eher Literatur zu Strömungslehre suchen müssen. Der Dubbel ist ein gutes Nachschlagewerk, jedoch eher auf hohem Niveau.

In der Strömungslehreliteratur finden sich die div. Beiwerte zum Berechnen des Druckverlustes bei Querschnittänderungen sowie des Rohrwiderstandes, wobei auch die Detailgeometrie relevant ist - z.B. ob der Auslauf abgerundet oder scharfkantig ist, wie lang die Reduktions- und Rohrstrecken sind usw. Dann folgt Kontinuitätsgleichung und Bernoulligleichung um das komplette Rohrsystem berechnen zu können.

Ich würde ebenfalls annehmen, dass Variante b) weniger DV verursacht, aber zu konkreten Beurteilung müsstest Du beide Rohrsysteme durchrechnen und vergleichen.

HC

Reply to
Hans-Christian Grosz

Gerade mit der Anwendung dieser Formeln aus dem Dubbel habe ich meine Probleme. Darum wäre es schön, falls jemand was anderes greifbar hätte. Mein Suchen hat mich bislang nicht fündig werden lassen :-(

Das werde ich machen.

Reply to
Heiner Veelken

Ich habe das seinerzeit mit Ernst Beckers "Strömungslehre" sowie seine "Übungen zur Strömungslehre" gemacht, aber es gibt sicher noch viele andere Bücher zu dem Thema.

HC

Reply to
Hans-Christian Grosz

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.